Schlagwort: Kissen

Designbeispiele | Herringbone-Kissen

Es ist immer aufregend, wenn ein neues E-Book ins Probenähen geht. Auch beim Herringbone-Kissen war ich sehr gespannt auf das Feedback meiner Probenäherinnen. Als die ersten Bilder eintrudelten, freute ich mich und wusste, das wird wieder gut.

So schöne, interessante Farb- und Stoffkompositionen sind entstanden! Von retro über gedeckt bis knallig und weihnachtlich – Ich bin begeistert, wie vielfältig das Herringbone-Kissen umgesetzt wurde.

Meine Probenäherinnen unterstützen mich aber nicht nur mit tollen Designbeispielen, sondern prüfen meine Anleitung auch kritisch auf Herz und Nieren. Sie geben mir Tipps, was ich verbessern kann, und helfen mir, an den Formulierungen zu feilen. Damit auch wirklich jede|r Nähanfänger|in versteht, was gemeint ist.

Dafür ein großes, dickes Dankeschön!

Herringbone-Kissen Designbeispiele

Kissen von Jana, Betty, Verena, Ingrid, Nicole, Katherina, Tini und Dorthe (von links nach rechts, von oben nach unten)

Tini hat ihr Herringbone-Kissen aus den gleichen Stoffen wie ihren 6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt genäht. Katherina suchte die Stoffe passend zu ihrem Hängesessel mit braunem Polster aus. Auch bei Betty bestimmte der senfgelbe Ohrensessel die Farbwahl. Jana wühlte sich wie Indiana Jones durch ihre Stoffreste-Sammlung und entdeckte dabei viele Stoffschätze. Verena und Ingrid verwendeten eine Jelly Roll, und von Nicole stammt die Inspiration, eine 30 x 50 cm Variante anzubieten. All das und noch viel mehr erfährst du in den Berichten meiner Probenäherinnen. Besuch doch mal ihre Seiten und lass dich inspirieren.

Hier findest du die Designbeispiele meiner Probenäherinnen:

Ein herzliches Danke auch an Andrea (Quiltmanufaktur) und Karin (@kayjaysews), die Korrektur gelesen und mir hilfreiche Tipps gegeben haben. Weitere Designbeispiele findest du bei Instagram unter dem Hashtag #herringbonekissen.

Das E-Book ist zum Sofortdownload in meinem Etsy-Shop und bei Makerist erhältlich.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

Weitere Blogartikel:

Nähanleitung Herringbone-Kissen – Jetzt im Shop!
Wenn das mal kein echtes greenfietsen-Kissen ist

 

Wenn das mal kein echtes greenfietsen-Kissen ist!

Das war die spontane Reaktion, als ich meinem Mann mein neues, kleines Herringbone-Kissen zeigte. Keine Ahnung, woran er festmacht, dass das ein greenfietsen-Original ist!

Nähanleitung Herringbone-Kissen / greenfietsen

Herringbone-Kissen in greenfietsen-Ausführung

Das ist natürlich geflunkert. Ich weiß natürlich, es liegt an der bunten Farbzusammenstellung. Schließlich höre ich das seit ich diesen Blog schreibe, also seit sechs Jahren, immer wieder. „Ah, typisch greenfietsen! Unter hundert Kissen hätte ich deins rausgepickt und gewusst, das ist von dir.“

Ehrlich gesagt war ich mir früher nicht sicher, wie ich das finden soll. Ich wollte nicht immer gleich und berechenbar sein, sondern auch mal überraschen. Mittlerweile freue ich mich total, wenn mein bunter Faden erkannt und meine Nähwerke mir blind zugeordnet werden. Ich habe nicht mehr die Befürchtung, dass das langweilig wirken könnte. Irgendwie ist es ja auch ein Zeichen von Verlässlichkeit. Bei mir weißt du eben, was du bekommst.

Nähanleitung Herringbone-Kissen / greenfietsen

30 x 50 cm große Kissenhülle mit Reißverschluss

Wenn du eins meiner E-Books kaufst, bekommst du garantiert eine gut durchdachte, ausführliche und sehr leicht nachvollziehbare Nähanleitung. Darauf lege ich sehr großen Wert. Darauf kannst du dich verlassen. Auch in meinem neuen E-Book Herringbone-Kissen sind alle Nähschritte klar beschrieben und reich bebildert. Du musst kein Patchworkprofi sein, um selbst eine Kissenhülle in diesem Zickzack-Design zu nähen. Mein Anspruch ist immer, auch Anfänger|innen zum Erfolg zu führen.

Herringbone-Kissen – perfekt für Scraps und Jelly Rolls

Mein neues E-Book enthält zwei Varianten: eine 40 x 60 cm große Kissenhülle und eine kleinere in 30 x 50 cm. Das Schöne ist, du kannst ganz wunderbar Stoffreste abbauen. Vielleicht hast du ja noch ein letztes Stück von deinem Lieblingsstoff, das du hier in Szene setzen möchtest. Oder du machst es so wie ich und vernähst eine komplette Stoffkollektion. Für das bunte greenfietsen-Original habe ich zur Serie „Farm Girl Vintage Fabric“ von Lori Holt gegriffen. Hey, vielleicht hast du ja noch Reste einer Jelly Roll zuhause liegen. Die könntest du hier auch prima verwenden.

Nähanleitung Herringbone-Kissen / greenfietsen

Stoffkollektion „Farm Girl Vintage Fabric“ von Lori Holt

Use what you have

Beim Probenähen haben wir festgestellt, dass man zwar exakt zuschneiden und nähen muss, aber bei der Inlett-Größe ruhig ein Auge zudrücken kann. Wenn du zum Beispiel keine 40 x 60 cm große Kissenfüllung zuhause hast, probiere es doch mal mit einem ähnlichen Format. Kissen, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, sind oft platt und lassen sich super in kleinere Hüllen stecken.

Verschlossen wird die Herringbone-Kissenhülle übrigens mit einem Reißverschluss, aber natürlich kannst du das auch anders machen. Vielleicht kennst du ja bereits meine Anleitung für das Patchworkkissen Sixty. Darin stelle ich drei andere Verschluss-Varianten vor: den Hotelverschluss, den Kam-Snap-Verschluss und den rückseitigen, verdeckten Reißverschluss. Ich glaube, damit habe ich in meinen E-Books so ziemlich alle Kissenverschlüsse abgedeckt.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

Was du unbedingt noch wissen musst:

Du brauchst zum Nähen des Herringbone-Kissens eine Schneidematte, einen Rollschneider und ein langes Inch-Lineal mit einer 60-Grad-Markierung. Alle Maße im E-Book sind in Inch angegeben! Falls du noch nie mit Inch gearbeitet und deshalb Bedenken hast, schau demnächst noch mal hier im Blog vorbei. Da werde ich ein Tutorial mit einer ausführlichen Einführung ins Arbeiten mit Inch veröffentlichen. Du wirst sehen: Der Respekt vor Inch ist völlig unbegründet. Einmal damit vertraut geworden, wirst du die Maßeinheit der Amerikaner|innen lieben!

PDF-Nähanleitung – Erhältlich bei Etsy und Makerist

Du bekommst die PDF-Nähanleitung für das Herringbone-Kissen ab sofort zum Sofort-Download in meinem Etsy-Shop und bei Makerist.

Weitere interessante Blogartikel:

 

Nähanleitung Herringbone-Kissen – Jetzt im Shop!

Heute ist es endlich so weit: Mein neues E-Book Herringbone-Kissen ist ab sofort bei Etsy und Makerist erhältlich. Ich liebe dieses Kissendesign und freue mich, dass ich jetzt eine Nähanleitung dazu anbieten kann. Es ist ein richtig schönes Patchwork-Projekt, das auch Anfänger spielend leicht umsetzen können.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

Schritt für Schritt und anhand vieler fast selbsterklärender Fotos zeige ich in der Anleitung, wie du eine Kissenhülle mit Reißverschluss für ein 40 x 60 cm Inlett nähst. Als Variante habe ich auch die Maße für ein 30 x 50 cm großes Kissen angegeben. Die Vorderseite besteht aus zickzackförmig angeordneten Streifen, die ein asymmetrisches Fischgrätmuster (engl. „herringbone“) ergeben.

Use what you have – Vernähe deine Stoffreste!

Bei diesem Kissen kannst du Stücke von deinen Lieblingsstoffen in Szene setzen, Stoffreste abbauen oder endlich mal die Jelly Roll verwenden, die schon so lange in der Schublade liegt. Kombiniere ähnliche Farben, verwende Unis oder mach’s ganz wild mit verschiedenen Mustern. Der Spaß liegt im Kombinieren der Stoffe! Am Ende sitzt ein Kissen auf deinem Sofa, das ein absolutes Unikat ist.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

Muss ich dafür ein Patchworkass sein?

Nein, gar nicht! Wenn du noch nie Patchwork gemacht hast, ist das sogar das perfekte Anfängerprojekt. Du musst zwar schon exakt messen, zuschneiden und die Nahtzugabe einhalten können, aber es müssen sich keine Nähte treffen. Das Fischgrätmuster gelingt immer. Was du brauchst, ist eine Schneidematte, einen Rollschneider und ein langes Inch-Lineal mit einer 60-Grad-Markierung, denn alle Maße sind in Inch angegeben.

Warum sind die Maße in Inch und nicht in Zentimeter?

Patchwork, wie wir es kennen, ist stark von der Nähszene in den USA geprägt. Dort wird die Maßeinheit Inch (deutsch „Zoll“) verwendet. Während wir im metrischen System 10er-Schritte haben, 1 mm, 2 mm, usw., misst man in Amerika in Brüchen: ⅛ Inch, ¼ Inch, ½ Inch. Das klingt jetzt erst mal komplizierter, macht die Sache aber in Wahrheit einfacher.

Der Vorteil des Inch-Lineals ist nämlich, dass das Anlegen und Zuschneiden schneller gehen, weil die Abstände zwischen den Einheiten größer sind. Das Lineal ist insgesamt übersichtlicher. Deshalb wird es auch hierzulande von der Mehrheit der Patchworker|innen bevorzugt – auch von mir. Wenn du dich für Patchwork interessierst, kann ich dir nur raten, dich gleich von Anfang an mit Inch vertraut zu machen. Es ist wirklich nicht schwer, und du musst auch kein Mathegenie sein.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

PDF „Herringbone-Kissen“ – Jetzt bei Etsy & Makerist

Die Anleitung für dieses Herringbone-Kissen ist bereits Anfang des Jahres in der Zeitschrift „Patchwork & Nähen Spezial Kissen“ erschienen, dort aber nur in Kurzform und ohne die 30 x 50 cm Variante. In meiner 21-seitigen PDF-Anleitung zeige ich jeden Nähschritt ganz detailliert. Neben vielen Tipps zum Nähen und Quilten findest du dort außerdem Anmerkungen zu den Materialien und inspirierende Designbeispiele.

An dieser Stelle einen großen Dank an meine Probenäherinnen Betty, Dorthe, Ingrid, Jana, Katherina, Nicole, Tini und Verena. Ihr Lieben habt mich wieder fantastisch unterstützt und tolle Designbeispiele genäht. Danke!

Du erhältst das E-Book zum Sofort-Download in meinem Etsy-Shop und bei Makerist.

Nähanleitung Herringbone-Kissen

Weitere E-Books von greenfietsen:

  • Webbandhotel – Die Sammelmappe für deine Webbänder (PDF-Nähanleitung)
  • Nadelbuch – Aufbewahrung für Nähnadeln und Stickschere (PDF-Nähanleitung)
  • Bestecktasche – Der Hingucker auf jedem Esstisch (PDF-Nähanleitung)
  • Sixty – Patchworkkissen aus Dreiecken (PDF-Nähanleitung)
  • Mug Rug Fietsi Fuchs – Untersetzer für deine Lieblingstasse (PDF-Nähanleitung)

 

Ta-daa, aus dem Propeller-Block ist ein Kissen geworden!

Ursprünglich hatte ich vor, aus dem Februar-Block von 6 Köpfe – 12 Blöcke eine Ordnerhülle zu nähen. Aber an meiner Designwand sah der Propeller aus der Ferne betrachtet so toll aus, dass mir das wie Verschwendung vorkam. Also habe ich neu überlegt und mich schließlich für ein Kissen entschieden.

Patchworkkissen mit Propeller-Block

In meinem Blogartikel Mein Propeller ist fertig! – Was nun? habe ich erzählt, wie ich zu meiner Stoffwahl gekommen bin. Dort gebe ich auch einen Einblick, wie sich dieser 10 Inch große Block zusammensetzt. Um ein schönes, kleines Kissen daraus zu machen, habe ich rundherum 2 Inch breite Streifen angenäht. Ich habe mich hier für einen neutralen, passenden Leinenstoff entschieden.

Patchworkkissen mit Propeller-Block

Auf die Rückseite habe ich Volumenvlies H 630 gebügelt. Anschließend habe ich das Top nähfüßchenbreit mit geraden Linien abgesteppt. Die Breite des Nähfüßchens kann je nach Nähmaschinen-Hersteller sehr unterschiedlich sein. Bei meiner Brother-Maschine beträgt der Abstand von der rechten Nähfußkante bis zur Nadel, wenn sie, so weit wie’s geht, nach links gestellt ist, etwa 1/2 Inch.

Ich habe eine ganze Weile überlegt, wie ich quilten soll. Die Alternative wäre ein Wellen-Zierstich gewesen, den ich sehr liebe und oft benutze. Doch wegen des gestreiften Rückseitenstoffs habe ich mich für gerade Quiltlinien entschieden.

Patchworkkissen mit Propeller-Block

Weil das Top teilweise aus Leinen genäht, dann noch mit Volumenvlies verstärkt und dicht gequiltet ist, fühlt es sich recht fest an. Damit der zarte Rückseitenstoff da mithalten kann, habe ich ihn mit etwas G 700 aufgepäppelt. Das ist eine Gewebeeinlage aus Baumwolle, die aufgebügelt wird, und mit der du ruckzuck aus einem normalen Patchworkstoff einen Canvas machen kannst.

Propeller-Kissen und Stoffkörbchen

Wie ich schon ein paar Mal erzählt habe, möchte ich 2019 intensiver mit meiner Stoffsammlung spielen. Ich möchte ihr Potenzial ausloten und all die atemberaubenden Kombinationen entdecken, die mir bisher total entgangen sind. Deshalb nehme ich mir manchmal eine Stunde Zeit, um mich nur mit meinen Stoffen zu beschäftigen. Ich denke dann noch an kein konkretes Projekt, sondern sammle einfach Kombinationen, die mir gefallen, und mache Fotos davon.

Dabei hat sich zwischen diesen Stoffen eine Beziehung angebahnt. Rosa, Pink, Beige und Braun –  nicht so ganz meine bevorzugten Farben – wollten einfach zueinander. Ich habe die Stoffe beiseite gelegt, aber die dazu passenden Projekte waren schnell gefunden: ein Stoffkörbchen Quilt-as-you-go und das Propeller-Kissen, das ich heute präsentiere.

Patchworkkissen mit Propeller-Block

Eigentlich dachte ich, ich müsste für dieses Kissen ein spezielles Inlett nähen. Mein Maß von 12,5 x 12,5 Inch (ca. 32 x 32 cm) ist doch sehr ungewöhnlich. Aber gerade als ich schon den weißen Stoff zuschneiden wollte, kam mir die Idee, es einfach mal mit einem 40 x 40 cm großen Federkissen zu probieren. Vielleicht hab ich ja Glück… Und voilà, passt wie angegossen!

Patchworkkissen mit Propeller-Block

MAKE! – Ich bin gerade so richtig im Nähflow und freue mich wahnsinnig auf den neuen Quiltblock, den Verena morgen am 1. März 2019 auf ihrem Blog einfach bunt präsentieren wird. Das könnte einer meiner Lieblingsblöcke dieses 6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt-Alongs werden! Sei gespannt und stay tuned!

Links und Tipps:

 

Super Mario Kissen – Da werden Erinnerungen wach…

Ich bin kein Gamer. Überhaupt nicht! Ich baue keine Kartoffeln auf dem Handy an, schiebe keine bunten Steinchen hin- und her, als Kind hatte ich nicht mal einen Game Boy. Ich erinnere mich, dass ich zwei- oder dreimal bei meiner Freundin damit gespielt habe, aber offensichtlich hat es mich nicht angefixt. Es stand jedenfalls nie ein Game Boy auf meinem Weihnachts-Wunschzettel. Ich glaube, ich habe immer lieber zusammen mit anderen Kindern gespielt.

Super Mario Kissen

Also eigentlich sind Computerspiele nicht meine Welt. Aber es gab mal eine Zeit – vor ein paar Jahren – da habe ich mich mitreißen lassen, und wir haben leidenschaftlich gerne Super Mario auf der Wii gespielt. Meistens zu zweit, manchmal sogar zu viert. Das war echt witzig! Ich war überhaupt nicht gut darin, aber es hat total viel Spaß gemacht, durch die Level zu hüpfen, auf Wölkchen zu fliegen und in Fässern zu rollen. Und am Ende haben wir gemeinsam die Prinzessin befreit. Juhu!

Super Mario Kissen

Ich kenne zwar keine anderen Computerspiele, aber ich glaube nicht, dass es ein schöneres als Super Mario gibt. Deshalb habe ich sofort zugegriffen, als Annie einen Stoff-Flohmarkt veranstaltete und ein kleines Stückchen von diesem Stoff anbot. Vier Jahre ist das jetzt her. So lange ruhte das japanische Nintendo-Stoffschätzchen in meinem Regal. 2019 ist „Stash Diving“ angesagt. Also habe ich das 11 x 12 Inch große Stück ans Tageslicht geholt und ein kunterbuntes Patchworkkissen daraus genäht.

Super Mario Kissen

Etwa 1 Inch musste ich leider von dem kultigen Stoff abschneiden, um ein Quadrat zu erhalten. Dann habe ich rundherum eine bunte Mauer aus Unistoffen gebaut und einen Rahmen aus türkisblauem Musterstoff angesetzt (aus der Stoffserie „Foundation“ von Windham Fabrics). Als Erinnerung an unsere lustige Super-Mario-Zeit habe ich das Kissen dem Gamer meines Herzens geschenkt.

 

Tutorial | Kissenhülle mit buntem Häkelwort {DIY gegen Novemberblues}

Der November macht seinem Ruf alle Ehre: graue Wolken, dunkle Tage, nasskaltes Wetter. Bäh… Das drückt schon manchmal ganz schön auf die Stimmung. Gut, dass Dorthe von Lalala Patchwork den Bloghop DIY gegen Novemberblues organisiert hat.

19 Bloggerinnen haben bereits ihre kreativen Ideen präsentiert, und heute bin ich an der Reihe. Ich freue mich sehr, dir heute zu zeigen, wie du aus Stoff und ein paar bunten Luftmaschen ein schönes Gute-Laune-Kissen nähst. Wäre doch gelacht, wenn wir dem Novemberblues nicht ein Schnippchen schlagen könnten.

Mein Rezept gegen das Trübetassen-Wetter ist ganz einfach: Verbringe viel Zeit mit Menschen, die du liebst, geh viel raus an die frische Luft, und tu das, was dir Spaß macht und worin du aufgehst. Nähen, Basteln und Selbermachen zum Beispiel. Da kann ich alles um mich herum vergessen und habe viele kleine Glücksmomente.

Ich glaube außerdem, dass es gut ist, sich mit positiven Botschaften zu umgeben. Wörter sind magisch; sie können uns beeinflussen – im positiven wie im negativen Sinne. Wenn du also mehr Energie und bessere Laune haben möchtest, umgib dich mit Wörtern, die positiv sind. Wie wäre es mit einem Kissen, auf dem „love“, „happy“, „Sonne“ oder „Glück“ steht?

Du kannst dein Wort natürlich auch plotten, sticken oder aus Stoff applizieren. Ich habe mich für eine gehäkelte Applikation entschieden. Wie das geht und was du dafür alles brauchst, das zeige ich dir jetzt.

1. Material

Für ein Kissen 40 x 40 cm mit Hotelverschluss und Druckknöpfen benötigst du:

  • 40 x 40 cm Baumwollstoff für die Vorderseite
  • (a) 33 x 40 cm und (b) 22 x 40 cm Baumwollstoff für die Rückseite
  • buntes Baumwollgarn zum Häkeln
  • 2 Streifen Vlieseinlage (z. B. H 250) in der Größe 2,5 x 40 cm
  • Druckknöpfe
  • Kisseninlet
  • auf Wunsch 165 cm Paspel

2. Nahtzugabe

Die Nahtzugabe hängt davon ab, welche Kissenfüllung du verwenden möchtest, d. h. wie prall dein Kissen gefüllt ist. Ich empfehle dir eine Nahtzugabe von 0,75 cm bis 1 cm. Ich habe mich nach der Breite meiner gekauften Paspel gerichtet und das Kissen mit 0,75 cm Nahtzugabe zusammengenäht. Die fertige Größe der Hülle ist ca. 38,5 x 38,5 cm.

3. Häkelwort applizieren

Häkele eine ca. 85 cm lange Luftmaschenkette für das Wort „love“. Ich habe 11 Farben ausgewählt, jeweils 40 cm abgeschnitten, die Wollfäden fest zusammengeknotet und dann mit einer Häkelnadel Stärke 5,0 lockere Luftmaschen gehäkelt. (Wenn du die Fadenenden nicht verknoten möchtest, kannst du sie eventuell auch unsichtbar verbinden, wie hier gezeigt.)

Auf der Vorderseite die Luftmaschenkette zum Wort „love“ legen. Mit Washi Tapi (oder Stecknadeln) fixieren und mit Handstichen festnähen. Wenn du farblich passendes Nähgarn verwendest, fallen die Stiche kaum auf.

Wenn du Spaß am Sticken hast und das Material entsprechend anpasst, könntest du das Wort auch mit dem Kettenstich (engl. chain stitch) auf einer gezeichneten Linie sticken. Das sieht ein bisschen aus wie gehäkelt. Hier wird gezeigt, wie’s funktioniert. Selbst ausprobiert habe ich es aber nicht.

Jetzt auf Wunsch die Paspel rundherum festnähen.

4. Rückseite mit Hotelverschluss nähen

Bügle auf die linke Seite von Schnittteil (a) direkt an die Kante einen Streifen Vlieseinlage. Das verhindert, dass die Druckknöpfe ausreißen. Anschließend bügle die Schnittkante zweimal 2,5 cm links auf links um. Die franselige Stoffkante verschwindet innen. Wiederhole den Schritt mit Schnittteil (b).

Steppe den umgebügelten Streifen von Schnittteil (a) mit zwei parallelen Geradstich-Nähten knappkantig ab. Wiederhole diesen Schritt mit Schnittteil (b).

Lege Schnittteil (a) überlappend auf Schnittteil (b), so dass die verstärkten Streifen genau aufeinander liegen. Stecke dir die Seiten fest und fixiere sie mit einer kurzen Naht innerhalb der Nahtzugabe. Befestige die Druckknöpfe und schneide die Rückseite exakt auf 40 x 40 cm zu.

5. Vorder- und Rückseite zusammennähen

Öffne die Druckknöpfe. Lege Vorder- und Rückseite rechts auf rechts und fixiere sie rundherum mit Nadeln oder Stoffklammern. Nähe beide Teile zusammen und versäubere anschließend alle Kanten mit dem Zickzackstich oder der Overlock. So, jetzt wenden, Ecken schön herausziehen, Kissenfüllung hineinstecken und… Fertig!

Viel Spaß beim Nachnähen!

Wenn du Fragen zum Tutorial hast, immer raus damit! Morgen und übermorgen zeigen dir Janina und Dorthe, wie du mit einem pfiffigen DIY dem Novemberblues begegnen kannst. Lass dich überraschen! Die Links zu allen anderen Bloggerinnen findest du in der folgenden Übersicht.

 

Hier die Links zu den DIY-Tutorials aller Bloggerinnen:

Di 01.11.16  Anne / Cut.Sew.Love – Upcycling-Jeans-Kranz
Mi 02.11.16 Judith / September’s Quiltdelight – Teezeit – Mug Rug
Do 03.11.16 Martina / Stufen zum Gericht – Weihnachtskarten zum Nulltarif
Fr 04.11.16 Verena / einfach bunt – Untersetzer aus Kork nähen

Mo 07.11.16 Nico / Sew do I – Mock Mola – Schwarz-Weiß und Applikationen mal anders
Di 08.11.16 Tatiana / TilliT – Nadelkissen aus Bilderrahmen
Mi 09.11.16 Jule / Chaos and Queen – Bunte Windlichter
Do 10.11.16 Anni / handmade with love – Esszimmerlampe
Fr 11.11.16 Claudia / Malala – Create your own fabric

Mo 14.11.16 Julia / finefabric – Adventskalender
Di 15.11.16 Gesine / Allie & Me – Ein Charmpack – Ein Kissen
Mi 16.11.16 Mareike / rundherum – Siebdruck
Do 17.11.16 Sandra / Libellein – Die KölnKiste fürs Expedit
Fr 18.11.16 Kirstin / Augusthimmel – Gewachste Papiersterne

Mo 21.11.16 Andrea / Quiltmanufaktur – Streifenkissen nach Paul Smith
Di 22.11.16 Sandra / Hohenbrunnequilterin – Notizbuchhüllen
Mi 23.11.16 Ines / Nähzimmerplaudereien – Quilter’s Grid
Do 24.11.16 Kristina / Am liebsten bunt – Furoshiki – Wenn die Verpackung zum Geschenk wird
Fr 25.11.16 Michaela / MüllerinArt – Altes Hemd wird neue Schachtel

Mo 28.11.16 Katharina / greenfietsen – Kissenhülle mit buntem Häkelwort
Di 29.11.16 Janina / Emmylou makes – Stempeln, Nähen und Sticken – Geschirrhandtuch
Mi 30.11.16 Dorthe / Lalala Patchwork – Abstrakter Weihnachtsbaum im Miniquilt

Vielen Dank, liebe Dorthe, für diese großartige und inspirierende Blogtour und die Einladung, dabei zu sein. Es war mir ein großes Vergnügen.

Danke auch an Tini und Nicole, die mich beim Stoffkauf auf der Kreativmesse in Frankfurt so wunderbar beraten haben.

Verlinkt bei HoT – Freebie-Linksammlungen

Frühling is in the house – Trianglekissen „Sixty“ aus Osterstoffen

Vergnüg dich mal zur Abwechslung mit ein paar tanzenden Osterhasen! Au ja, ganz entspannt ein paar Dreiecke zusammenpuzzeln und ein schönes Sixtykissen nähen! Muss ja auch mal sein im Taschenjahr 2016! – Das dachte ich mir, als ich das Patchwork-Stoffpaket „Spring Hare“ von Lewis & Irene sah.

Die acht Stoffe sind toll aufeinander abgestimmt und eignen sich auch wunderbar für andere Nähprojekte wie Mug Rugs, Osterkörbchen oder Hasentäschchen. Für unsere Couch ist das Kissen ein bisschen zu pastellig, deshalb war schon beim Nähen klar: Das Kissen werde ich verschenken, und zwar an einen lieben Menschen, der diese zarte Farbpalette sehr mag und gerade eine Aufmunterung ganz gut gebrauchen kann.

Trianglekissen "Sixty" aus Osterstoffen

Genäht habe ich das Kissen nach meinem E-Book in der Version 50 x 50 cm mit verdecktem Reißverschluss. Den mag ich mittlerweile am allerliebsten. Er ist superschnell genäht, der Reißverschluss ist sauber versteckt und stört nicht.

Trianglekissen "Sixty" aus Osterstoffen

Die Dreiecke habe ich diagonal und waagrecht gequiltet, was ich bei den großen Sixtykissen immer mache. Es unterstreicht die Patchworkoptik und gibt dem Kissen noch mal eine ganz besondere Stabilität und Griffigkeit. Das 40 x 40 cm große Kissen lass ich hingegen gerne mal ohne Vlies und gesteppte Ziernähte.

Trianglekissen "Sixty" aus Osterstoffen

Das Oster-Patchworkkissen schicke ich heute zu Handmade on Tuesday, wo dienstags alle Kreativen zeigen, was in ihnen steckt. Außerdem hüpft es zur Tophill-Kissen-Party und den DienstagsDingen.

Übrigens… Hast du schon gesehen? Der Freebie-Freitag im März steht unter dem Motto: DIY-Freebies rund um Ostern. Du kannst dort wunderbare, kostenlose Tutorials finden oder dein eigenes Freebie verlinken. Ich hoffe, dass eine große, bunte Sammlung entsteht. Ich suche nämlich noch ein paar Inspirationen für Ostern. Von den schönen Spring-Hare-Stoffen ist schließlich noch einiges übrig.

Last but not least – Der letzte Fuchs

Die Fuchs-Linkparty kann natürlich nicht schließen ohne dieses Kissen, das in der Vorarbeit zu meinem E-Book Sixty entstanden ist. Genäht in der Variante 40 x 40 cm aus 24 Dreiecken, mit Fuchs, Eule, Eichhörnchen und cremefarbenem Teddyplüsch auf der Rückseite.

Patchworkkissen "Sixty" | Triangle-Kissen mit Fuchs & Teddyplüsch

Wegen des dicken Plüschs habe ich bei dieser Kissenhülle einen ganz einfachen Reißverschluss an die Unterseite genäht. Fotografiert am letzten sonnigen Herbsttag.

Patchworkkissen "Sixty" | Triangle-Kissen mit Fuchs & Teddyplüsch

Das ist mein persönlicher, ein bisschen sentimentaler Abschied von der Fuchs-Linkparty. Mach’s gut, kleiner Fuchs! Du bist der letzte Partygast.

Patchworkkissen "Sixty" | Triangle-Kissen mit Fuchs & Teddyplüsch

So, einmal tief durchatmen… und auf die nächste Woche freuen! Denn am Dienstag erwartet euch zum Abschluss der Fuchs-Linkparty die größte und schönste Verlosung, die es bisher in meinem Blog gab. Sechs fantastische Sponsoren konnte ich dafür gewinnen. Mitmachen kann jeder, der mindestens einen Beitrag verlinkt hat. Schaut also am Dienstag unbedingt vorbei! Ich freu mich auf euch.

Bis dahin! Habt noch einen schönen 2. Adventssonntag, ihr Lieben!

Weihnachtliches Triangle-Kissen mit Nussknacker und Zahnpasta-Paspel

Dieses Triangle-Kissen werden deine Kinder lieben! … Wieso? – Na wegen der witzigen Nussknacker und Weihnachtszwerge. Sie fliegen mit einem Regenschirm durch die Luft und schneiden Schneemann-Girlanden aus. Die haben wirklich nur Quatsch im Kopf, diese Kobolde! Umrahmt werden sie von einer leckeren Zahnpasta-Paspel. Rot-weiß gestreift natürlich.

Weihnachtliches Triangle-Kissen "Sixty" mit Nussknacker und Zahnpasta-Paspel

Ich hab ja nicht viel Weihnachtsdeko im Haus. Ich bin da mehr der minimalistische Typ, genau wie mein Mann. Ein schöner Adventskranz, ein Weihnachtsstern an der Haustür, hier und da ein paar kleine Dekosachen verteilt – das reicht uns schon. In diesem Jahr war aber klar, dass ich unbedingt noch ein weihnachtliches Sixty-Kissen für unsere Couch haben möchte. Passende Stoffreste waren vom letzten Jahr noch da, und so konnte ich gleich mit dem Zuschneiden und Zusammenpuzzeln der Dreiecke beginnen. Diesen kreativen Prozess mag ich am allerliebsten.

Weihnachtliches Triangle-Kissen "Sixty" mit Nussknacker und Zahnpasta-Paspel

Mal sehen, ob ich noch zusammenbekomme, wie die Stoffe heißen, denn sie sind wirklich schön. In der Weihnachtsmischung drin sind auf jeden Fall: Dandelion von Farbenmix, Nutcrackers von Michael Miller, Gnome for the Holidays von Michael Miller und Netorious, ein zartgrüner Basicstoff von Cotton & Steel. Die anderen sind Basics, die ich mal im Nähladen gekauft habe.

Weihnachtliches Triangle-Kissen "Sixty" mit Nussknacker und Zwergen

Ich habe die Variante 50 x 50 cm genäht, H 630 auf die Rückseite gebügelt und anschließend entlang der Dreiecke mit normalem Nähgarn abgesteppt. Durch das Quilten kommt das Triangle-Design richtig schön zur Geltung. Für die Rückseite habe ich den Baumwollstoff „Elixir“ ausgewählt und einen verdeckten Reißverschluss genäht. Wie das funktioniert, erkläre ich sehr detailliert in meinem E-Book Sixty – Patchworkkissen aus Dreiecken. Wenn du Lust hast, dir auch ein solches Triangle-Kissen zu nähen, dann schlag schnell zu: In meinem Shop gibt es auf meine E-Books gerade -15 % Weihnachtsrabatt.

Weihnachtliches Triangle-Kissen "Sixty" - Rückseite mit verdecktem Reißverschluss

Mein Kissen schicke ich heute zu RUMS, denn ich habe es für mich und zu meiner Freude genäht. Außerdem werfe ich es rüber zur Tophill-Couch. Mal schauen, ob da noch Platz für ein paar freche Weihnachtszwerge und ein bisschen Zahnpasta-Paspel ist.

„Der verdeckte Reißverschluss ist ja genial“ – Designbeispiele meiner Probenäher

Jeder Jeck ist anders! – Und deshalb wollte ich zu meinem Triangle-Kissen „Sixty“ unbedingt verschiedene Rückseiten-Varianten anbieten. Den einfachen Hotelverschluss für den Anfänger oder für die faule Socke. Den Kam-Snap-Verschluss für den Liebhaber von Druckknöpfen. Und den verdeckten Reißverschluss für den alten Nähhasen, der gern mal was Anderes ausprobieren möchte. Die Geschmäcker sind verschieden, und für jeden soll die passende Variante dabei sein.

Tatsächlich wurden alle drei Varianten beinahe gleich oft von meinen Probenähern ausgewählt. Einen kleinen Vorsprung hat der verdeckte Reißverschluss, der auch mein Liebling ist. Er ist gar nicht kompliziert zu nähen und sieht superprofessionell aus.

Heute in Runde 3 zeige ich dir die letzten Sixty-Kissen aus dem Probenähen. Es sind noch einmal ganz fantastische, sehr inspirierende Designbeispiele – viele mit verdecktem Reißverschluss:

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Laura {Eda Lindgren}

Designbeispiel von Laura {Eda Lindgren}

Laura alias Eda Lindgren hat ein reduziertes und dadurch sehr wirkungsvolles Design gewählt. Schwarzweiß kombiniert mit Mintgrün und Pünktchen – Sehr schick! Laura hat sich für den Kam-Snap-Verschluss entschieden.

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Ina {Immermalwasneues}

Designbeispiel von Ina {Immermalwasneues}

„Den verdeckten Reißverschluss liebe ich. Den werde ich nur noch nähen“, schrieb mir Ina sehr begeistert ins Feedback. Ein sehr schmuckes Detail ist ihr Label, das sie auf den verdeckenden Stoffstreifen genäht hat. Aber auch die gepatchte Vorderseite kann sich sehen lassen! Mehr über Inas Sixty-Kissen erfährst du in ihrem Blog Immermalwasneues.

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Janin {Kirschsüß}

Designbeispiele von Janin {Kirschsüß}

Neue Kissen braucht das Land, meint Janin von Kirschsüß und hat gleich zwei Triangle-Kissen genäht. Besonders vom verdeckten Reißverschluss, den sie bei der großen Kissenhülle ausprobiert hat, war sie sehr begeistert: „Der verdeckte Reißverschluss ist ja toll, das erste Mal gemacht und dank der Anleitung ohne Probleme.“ … Juhu! So soll das sein!

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Katharina {Der Rabe im Schlamm}

Designbeispiel von Katharina {Der Rabe im Schlamm}

Katharina von Der Rabe im Schlamm hat Kissenhüllen bisher immer mit dem Matratzenstich verschlossen. Wenn der Bezug nicht mehr schön war, hat sie einfach einen neuen genäht. Boah, das wäre aber echt schade für dieses tolle Triangle-Kissen in Blau-Rot! Da ist der verdeckte Reißverschluss auf jeden Fall die bessere Idee.

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Marita {maritabw macht's möglich}

Designbeispiel von Marita {maritabw macht’s möglich}

Marita von maritabw macht’s möglich ist ein großer Patchworkfan und möchte in Zukunft mehr in diese Richtung ausprobieren. Dass sie ein geborenes Patchworktalent ist, sieht man an ihren beiden Sixty-Kissen. Als ich Marita im März auf der Creativa kennen lernte, erzählte sie mir, dass sie gerne genau und akkurat arbeitet. Deshalb kannst du Gift darauf nehmen, dass sich auch unter den Zierknöpfen die Dreiecke ganz genau treffen und dass das kein Ablenkungsmanöver ist!

Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken | Designbeispiel von Kathi {Kathi's Nähwelt}

Designbeispiel von Kathi {Kathis Nähwelt}

„Ich bin ein Patchwork-Honk“, sagt Kathi von Kathis Nähwelt über sich selbst, „bei Dreiecken habe ich bisher immer versagt“. Dieses Mal nicht! Kathi hat ein witziges Hasenkissen für die Familien-Couch genäht. In Schwarzweiß, weil nicht alle Familienmitglieder Bunt mögen. Den verdeckten Reißverschluss hat sie zum ersten Mal ausprobiert und ist sich sicher: „Ich werde nie wieder etwas anderes an Kissen nähen.“

Das waren nun alle Probenäher-Kissen! Jedes auf seine Weise schön und einzigartig. Ich bin begeistert, wie wandelbar das geometrische Triangle-Design ist. Ob aus mehreren Stoffen, nur aus zwei Farben oder figürlich interpretiert – es wirkt immer wieder anders. Wenn du ein Sixty-Kissen nach meiner Anleitung genäht hast, schick mir gerne ein Foto per Mail oder zeige es in den Social Medias mit dem Hashtag #sixtykissen. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Weitere inspirierende Designbeispiele aus dem Probenähen findest du hier: Runde 1 und Runde 2.
Das E-Book „Sixty – Patchworkkissen aus Dreiecken“ ist in meinem DaWanda-Shop erhältlich.

http://de.dawanda.com/product/90215127-e-book-sixty---patchworkkissen-dreiecke-triangle