Schlagwort: Mug Rug

E-Book Mug Rug *Fietsi Fuchs* in 2 Tagen erhältlich!

Hallo, ihr Lieben! In zwei Tagen – am 23. Oktober – kommt Fietsi Fuchs… nicht ins Kino, nein… natürlich in meinen DaWanda-Shop! Jippie, na endlich! Nähanleitung und Schnitt zum Mug Rug *Fietsi Fuchs* könnt ihr dann per Paypal, Gutschein oder Überweisung bei mir erwerben. Und damit ihr gar nicht lange warten müsst, sondern gleich loslegen könnt, steht euch nach Zahlung ein Sofort-Download bei fetchit.de zur Verfügung. … Hach, ich freue mich schon sehr, euch all die tollen Probenäh-Ergebnisse zu zeigen. Ich bin so gespannt und ja… auch ein bisschen aufgeregt. Ist ja schließlich mein erstes E-Book, ne!? … Hab ich schon erwähnt, dass die ersten fünf Käufer eine kleine Überraschung per Post zugeschickt bekommen? *zwinker*


Probenäher gefunden | Danke !!!

Oh Mann, das war nicht leicht! So viele wunderbare Bewerbungen zum Probenähen sind bei mir eingetrudelt, und ich habe nur soo wenige Plätze zu vergeben. Was für ein Dilemma! *seufz* Ich gehöre ja zur Sorte Mensch, die sehr harmoniebedürftig ist und ungern jemanden enttäuschen möchte – weder Leser noch lieb gewonnene Bloggerfreunde – aber in diesem Fall geht es leider nicht anders. Es tut mir sehr Leid, aber mehr als fünf Leute konnte ich beim besten Willen nicht in mein bereits zehnköpfiges Probenäher-Team aufnehmen.



Schließlich möchte ich auch die Zeit haben, für jeden Probenäher ansprechbar zu sein, Fragen beantworten und Tipps geben können, und das ist bei einer zu großen Gruppe einfach nicht machbar… Mensch!!! Warum gibt es auch sooo viele tolle Nähbloggerinnen!?

Deshalb bitte ich euch, seid mir nicht böse, wenn ihr heute Morgen keine Zusage per E-Mail von mir erhalten habt. Ich bin mir sicher, es wird nicht mein einziges E-Book bleiben. Die Möglichkeit, ein anderes Mal probezunähen, wird ganz bestimmt kommen. Bis dahin danke ich euch für euer Interesse und die vielen, vielen lieben Kommentare hier auf dem Blog, auf Facebook und Instagram! *knutsch*

Probenäher gesucht | Mug Rug *Fietsi Fuchs*

Es ist jetzt ungefähr ein Jahr her, als Emma erstmalig zum Stoffabbau einlud und die Aufgabe stellte, ein Tischset zu nähen. Wozu brauche ich Tischsets, habe ich mich gefragt und beschlossen, stattdessen lieber einen Mug Rug zu nähen. So einen kleinen Tassenteppich für meinen heißen Tee konnte ich auf meinem Schreibtisch gut gebrauchen. Vielleicht lag es am Herbst, ganz bestimmt aber daran, dass in der Kreativwelt auf einmal überall Füchse auftauchten – Ich wollte unbedingt einen Mug Rug mit Fuchsmotiv haben. Also zeichnete ich einen kleinen Fuchs auf Papier, tüftelte, experimentierte, applizierte und heraus kam dieser Mug Rug, das du auf dem Foto siehst.

Was dann folgte, hat mich wirklich umgehauen! Ich fand auch, dass es ein sehr hübscher Mug Rug geworden war, aber dass ich ein solch überwältigendes Feedback bekommen würde, hätte ich nie im Leben gedacht. Bis heute hält sich der fuchsige Mug Rug auf Platz 3 der beliebtesten Posts meines Blogs. Mehr als 4000 Mal wurde die Fuchs-Vorlage bereits heruntergeladen, und immer wieder werde ich gefragt, ob ich nicht eine Nähanleitung dazu schreiben könnte.


JA, kann ich! Und hab‘ ich gemacht! Das E-Book Mug Rug *Fietsi Fuchs* wird Mitte Oktober in meinem DaWanda-Shop erhältlich sein. Aber vorher muss es von kreativen Probenäherinnen natürlich auf Herz und Nieren getestet werden.  

Mein Probenäher-Team ist fast komplett, aber 2-3 Leute, die meine wunderbare Truppe noch ergänzen können, würde ich gerne mit ins Boot holen. Der Zeitaufwand für den Mug Rug ist überschaubar und der Materialbedarf gering. Der Mug Rug passt auf ein Din A4 Blatt. So groß sind also die Materialien, die du zu Hause haben solltest. Außer Stoff benötigst du Volumenvlies zum Aufbügeln (z. B. H 640 oder H 630), Vliesofix zum Applizieren und
eventuell ein Stückchen aufbügelbare Einlage (z. B. S 320) zur Verstärkung
des weißen Stoffs. Eine Baumwollkordel, ein Stoffstreifen für die Paspel, und
das war’s! 

Du brauchst nur eine normale Nähmaschine! Das Fuchsmotiv wird nicht gestickt, sondern appliziert, das heißt aus Stoff ausgeschnitten, aufgebügelt und mit der Nähmaschine festgenäht!

Wenn du Zeit und Lust hast, den Mug Rug probezunähen, würde ich mich über eine Bewerbung von dir sehr freuen. Hinterlasse mir bitte bis Dienstagabend 30.09.14 einen Kommentar mit einem Link zu deinem Blog oder deiner Facebook-Fanpage! Vorausgesetzt…

★  Du hast vom 1. bis zum 12. Oktober 2014 Zeit.
★  Du kannst mir ein ehrliches, konstruktives Feedback zur Nähanleitung geben.
★  Du bist in der Lage, 2-3 schöne Fotos zu machen und mir bis zum 12.10.14 zu schicken.
★  Du bist einverstanden, dass ich deine Fotos mit deinem Namen veröffentlichen darf.
★  Du hast einen Blog / eine Facebook-Fanpage, wo du über dein Werk berichten kannst.

Am Mittwoch 01.10.14 werde ich die Probenäher dann auswählen und die Anleitung inklusive Schnittmuster als Ebook verschicken. Nun bin ich gespannt, ob es Interessenten gibt…

Freebie: Vorlage für Fuchs-Applikation

„Der Fuchs ist die neue Eule!“ Ihr erinnert euch an meine kühne Behauptung? Nachdem ihr mir sage und schreibe SIEBZIG  begeisterte Kommentare unter meinem Mug Rug mit Fuchsmotiv hinterlassen habt, nachdem es bereits viele Male auf Pinterest weitergepinnt wurde und ich sogar E-Mail-Anfragen wegen des Füchsleins bekommen habe, besteht wohl kein Zweifel mehr daran: Der Fuchs ist unser neuer Liebling! Die gute, alte Eule macht jetzt Teilzeit und geht in etwa zwei bis drei Jahren in die verdiente Rente.

Bei solch überwältigendem Zuspruch und so vielen verliebten Blogleserinnen *zwinker*, habe ich mir nun gedacht: Ich biete euch die Vorlage zu meinem Mug Rug Fuchs als Freebie an. Ihr könnt das Füchslein ab sofort downloaden und nach Herzenslust auf Mug Rugs, Taschen, Pullis, Kissen, oder was euch sonst so einfällt, applizieren. Bitte beachtet die Spielregeln… oder auf Paragrafen-Deutsch: meine Lizenzbedingungen! Ihr findet sie unter der Download-Funktion! Ich danke euch und wünsche euch viel Freude mit dem Füchslein!

PS: Was würdet ihr von einer Fuchs-Linkparty halten? Findet ihr gut? Juhuu, hier geht’s entlang zur Fuchs-Linkparty (klick)!

http://greenfietsen.blogspot.de/2013/11/freebie-vorlage-fur-fuchs-applikation.html

 Creative Commons Lizenzvertrag

Bei Verwendung muss auf die Webseite www.greenfietsen.de als Urheber verwiesen werden. – Attribution!
Die Vorlage darf nur privat, nicht kommerziell genutzt werden. – Noncommercial!
Bearbeitung und Weitergabe nur unter den gleichen Lizenzbedingungen. – Share Alike!

Projekt Stoffabbau #4 Tischset / Mug Rug *Eule*

Heute Nacht war mal wieder RUMS-Geisterstunde. Und wer war nicht dabei? Ich! *seufz*… Zweimal habe ich es bisher geschafft, bis Mitternacht durchzuhalten, um auch einmal unter den ersten Gästen von Muddis beliebter Linkparty zu sein. An den darauffolgenden Tagen war ich zu nichts zu gebrauchen! … Ach, ich bin einfach keine Nachteule. Der frühe Vogel
wäre eigentlich das passendere Motiv für mein zweites Mug Rug gewesen. Dabei wär‘ ich doch so gern eine Eule, eine
RUMS-Nachteule… 

Ich würde euch ja Kekse anbieten, aber die habt ihr am Dienstag alle aufgegessen. War ganz schön was los hier! So viele tolle Kommentare! Ihr seid echt verrückt! ♥ … Bei diesem Zuspruch denke ich nun ernsthaft darüber nach, mit dem fuchsigen Mug Rug in Serienproduktion zu gehen und ihn in meinem zukünftigen Shop anzubieten. Ob man damit wohl reich werden kann? *lach* 



Der Fuchs sollte ja eigentlich in Begleitung der Eule erscheinen, aber weil die Eule so eine Bummelliese ist, wurde nichts daraus. Auch wenn sie jetzt so große Augen macht, sie weiß genau, wovon ich rede. *lach* Es hat eine halbe Ewigkeit gebraucht, bis ihr Outfit feststand. Unzählige Körper-Flügel-Kombinationen wurden ausprobiert, bis wir zu dieser Version gelangten. So kann man auch Stoff abbauen! … Der Hintergrund besteht nun aus türkisfarbenem Cord, der Körper aus Riley-Blake-Stöffchen, und die grünen Stoffe… Tja, keine Ahnung, wo ich die mal gekauft habe… Diesmal habe ich das Mug Rug mit Volumenvlies H 640 gefüttert – gefällt mir sehr viel besser als mit dem fluffigen No-Name-Vlies, das man nicht aufbügeln kann. 



Die Eule habe ich wieder selbst gezeichnet und mit Vliesofix appliziert. Anstatt eines Zickzackstichs habe ich diesmal allerdings den dreifachen Geradstich verwendet. Dass die Ränder ein wenig ausfransen, gehört zum Look. Die Rückseite habe ich wieder mit einem Hotelverschluss genäht. So kann man das Mug Rug wenden und muss hinterher keine Wendeöffnung zunähen!



Oh yes, I’m in love with mug rugs! … Wer hätte das gedacht? Ich am wenigsten! Vor einer Woche hätte ich noch gesagt: „Mug Rugs – Brauch‘ ich nicht! “ Danke, Emma, für diese Inspiration! Ich schick dir die Eule gleich rüber zu den anderen Tischsets und Mug Rugs. Danach flattert sie ganz vergnügt zum donnerstäglichen RUMS – etwas später als die Werke der nachtaktiven Kreativeulen, aber besser spät als nie. *zwinker*

*****
Die Eule widme ich heute einer lieben Bloggerfreundin, der ich am Creadienstag einen sehr geschmacklosen, fiesen Ohrwurm untergejubelt habe. Sorry, Sabine!

Projekt Stoffabbau #4 Tischset / Mug Rug *Fuchs*

Setzt euch doch! Nehmt ein paar frisch gebackene Kekse! Wie wäre es mit einer Tasse Tee? Heute wird’s gemütlich bei mir. … In dieser Woche sind bei Emma nämlich die Tischsets an der Reihe. Ein schwieriges Thema, da wir am liebsten auf dem nackten Tisch essen. … Ähm, Moment, das Essen liegt bei uns schon auch auf Tellern und in Schüsseln *lach*, aber eben nie auf bunten Matten. Tischsets finden wir eher unpraktisch. Deshalb habe ich mir erlaubt, das Thema ein wenig zu strecken und in Richtung Mug Rug zu interpretieren. Hübsche Mug Rugs für meinen Arbeitstisch, neben dem Computer und der Nähmaschine, kann ich viel besser gebrauchen.

Hand auf’s Herz! Wer weiß, was Mug Rugs sind? Ich wusste es nicht, bevor ich anfing zu nähen. Ich vermute deshalb, diese Dinger existieren genau wie Washi Tape, Chevron, UFOs und Ovis vor allem im Paralleluniversum der Näh-Nerds. Wenn ihr selbst nicht näht, habt ihr also eine gute Entschuldigung. Mit ein paar Englischkenntnissen kann man es sich aber auch übersetzen und kommt darauf, dass es so viel wie „Tassenteppich“ bedeutet. Mug Rugs sind also genähte Untersetzer für Becher, Tassen und Gläser.

Der Fuchs ist die neue Eule! Auch wenn die Eule immer noch sehr beliebt ist, holt der Fuchs gewaltig auf. Mein Herz hat der scheue Waldbewohner vor vielen Jahren erobert, als er in einem der letzten Kapitel des Kleinen Prinzen erschien und „Guten Tag!“ sagte. … Deshalb fiel es mir auch nicht schwer, einen Fuchs für mein Mug Rug zu zeichnen. Die ovale Form habe ich mir vorher in Word erstellt und ausgedruckt. Das Motiv habe ich in Einzelteile zerlegt und mit Vliesofix aufgebügelt, anschließend mit einem engen Zickzackstich festgenäht. Statt zum
fluffigen Volumenvlies greife ich allerdings beim nächsten Mal lieber
wieder zum aufbügelbaren H630. Dann wird es sicher weniger wellig. Die
Paspel hatte ich noch von diesen Kissen übrig. Falls ihr nach der Wendeöffnung am Rand sucht… Es gibt keine! Der Tassenteppich hat rückseitig einen Hotelverschluss.

Eigentlich sollte der Fuchs heute in Begleitung erscheinen, aber erkältungsbedingt hinke ich meinen Nähplänen ein wenig hinterher. Ein zweites Mug Rug wird also demnächst folgen. … Aber nun werde ich mir erst einmal einen Pfefferminztee kochen und zusammen mit dem Fuchs, der seinen Platz neben meinem Notebook eingenommen hat, ganz gemütlich anschauen, was ihr an diesem herrlichen Dienstag Schönes gezaubert habt. Wir sehen uns bei Emma, beim Creadienstag und bei der Fuchs-Linkparty.

☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆

Lösungsbuchstaben Nr. 3 +4 der Blog-Schnitzeljagd!