Schlagwort: Ostern

Karotte oder Möhre? – Egal, Hauptsache aus Stoff genäht!

Wie sagt man bei euch? Karotte oder Möhre? – Je nachdem, in welcher Region man lebt, wird das Gemüse ja unterschiedlich bezeichnet. Wir fallen offenbar ganz aus dem Rahmen, denn in meiner Familie sind das weder Karotten, noch Möhren. Nein, das sind „Gelbe Rüben“! Falls du es noch nicht wusstest, ich denke, das ist die richtige Bezeichnung. *zwinker*

Ach, aber eigentlich wurscht, wie sie heißen. Ich esse sie furchtbar gerne, wahrscheinlich deshalb macht’s mir auch so viel Spaß, sie aus Stoff zu nähen. Das Schnittmuster für die Carrot Treat Bag habe ich vor zwei Jahren in diesem Blogpost schon mal vorgestellt. Die Anleitung ist zwar auf Englisch, aber dank der vielen aussagekräftigen Bilder auch ohne Sprachkenntnisse gut zu verstehen. Zur Not kannst du den Text durch ein Übersetzungsprogramm laufen lassen.

Zwei dünne Bänder werden gegenläufig durch den Tunnel gezogen. Beim Zuziehen der Bänder entsteht die Karottenform.

Lieber Zentimeter als Inch? – Hier die umgerechneten Maße:

Alle Maße in der Anleitung sind in Inch angegeben. Falls du mit dem Inch nicht vertraut bist, kannst du sie ganz leicht in Zentimeter umrechnen: Du brauchst für ein Gelbe-Rüben-Säckchen zwei grüne Stoffe in der Größe 15 x 15 cm (6 x 6 Inch) und zwei orangefarbene Stoffe in der Größe 15 x 18 cm (6 x 7 Inch). Ich habe mir dafür gleich am Anfang zwei Schablonen aus leichtem Karton gemacht.

Um die Karottenform zu bekommen, wird das orangefarbene Rechteck einmal zur Mitte gefaltet. Dann machst du dir seitlich bei 2,5 cm (1 Inch) mit dem Bleistift eine Markierung und ziehst eine Linie schräg nach unten zur Mitte. Die Nahtzugabe beträgt 1 cm (3/8 Inch). Alles Weitere erfährst du in der Anleitung.

Vier frisch genähte Säckchen haben sich am Wochenende per Post auf die Reise gemacht. Zusammen mit einem Rezeptvorschlag für die neue Woche. Selbstverständlich ein Gelbe-Rüben-Lieblingsrezept! Was denn sonst? – Viele von uns kochen ja im Moment mehr als normal und stehen vor der Herausforderung, jeden Tag etwas Leckeres und Gesundes für die Familie auf den Tisch zu bringen. Da freut man sich doch über eine Empfehlung oder eine neue Idee. Ich bin gespannt, wie die Säckchen inklusive Lieblingsrezept bei meinen Verwandten und Freunden ankommen.

Wenn du keinen Blogartikel verpassen möchtest, folge mir gerne auf Bloglovin‘.
Neuigkeiten erfährst du immer auch auf Instagram und Facebook.

Links & Tipps

 

Zuhause bleiben und schöne Sachen für Ostern nähen

„Jeder hat ein Recht auf Corona-freie Zeit“, hat vor kurzem eine Psychologin im Fernsehen gesagt. Ein Satz, den ich richtig gut fand. Irgendwie befreiend. Denn das heißt, ich muss mich nicht permanent mit dem Virus beschäftigen. Ich darf auch mal Pause machen und den Informationsfluss an mir vorbeiziehen lassen. Ich muss nicht jeden Zeitungsartikel lesen, morgens schon die Fallzahlen studieren und abends alle Sonderberichte anschauen. Es reicht, wenn ich mich einmal am Tag auf den neuesten Stand bringe.

Natürlich ist es wichtig, informiert zu sein und alles Erdenkliche zu tun, um eine Ansteckung zu vermeiden. Wer kann, muss jetzt zuhause bleiben, Kontakte zur Außenwelt auf ein absolutes Minimum reduzieren und selbstverständlich die Hygieneregeln beachten. Was aber auch wichtig ist: Seelisch gesund zu bleiben. Es hilft niemandem, wenn ich mir den ganzen Tag Schreckensszenarien vorstelle, wenn meine Gedanken nur noch um Viren kreisen und ich mir permanent Sorgen mache. Im Gegenteil, das macht krank.

Focus on the good things!

Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, sich selbst Gutes zu tun und sich kleine Wohlfühloasen zu schaffen, in denen man sich entspannen kann und seine innere Ruhe wiederfindet. Ich genieße es z. B. gerade sehr, morgens mit meinem Mann einen Spaziergang zu machen, bevor wir beide im Home Office an die Arbeit gehen. Ich tanke Kraft beim Fahrradfahren und kann gut abtauchen, wenn ich ein Buch lese, Musik höre, die ersten Gemüsepflänzchen vorziehe und im Garten die Bienen beobachte. Und wie immer entspanne ich mich, wenn ich an der Nähmaschine sitze, umgeben von schönen Stoffen und bunten Farben.

In den letzten Tagen fiel es mir schwer, mich auf anspruchsvolle und neue Nähprojekte einzulassen. Ich konnte mich einfach nicht gut konzentrieren und wollte lieber etwas nähen, das mir leicht fällt und schnell geht. Meine Wahl fiel auf das Osterhuhn und den Hoppelhasen, die ich seit Jahren immer wieder gerne nähe. Diesmal habe ich eine ausrangierte Jeanshose verwendet und die Schnittmuster vergrößert. Beide haben im Wohnzimmer einen schönen Platz gefunden.

Ich gehöre ja zu den Menschen, die sich oft selbst genug sind und nicht viel Gesellschaft um sich herum brauchen, um glücklich zu sein. Deshalb treffen mich die Ausgangsbeschränkungen nicht so hart. Aber natürlich vermisse ich meine Familie und Freunde, und ich frage mich, wann wir uns wiedersehen und in den Arm nehmen können. Irgendwann wird das wieder möglich sein. Bis dahin heißt es: Durchhalten! Auf Abstand gehen und gesund bleiben! Versuchen wir, das Beste draus zu machen.

Infos & Links:

Tutorial | Ei-Anhänger für den Osterstrauß nähen (+ Freebie)

Werbung
Heute möchte ich eine einfache, aber sehr schöne Nähidee für Ostern mit dir teilen. Ich zeige dir, wie du süße Anhänger für den Osterstrauß nähen kannst. Du brauchst dafür nicht mehr als ein paar Stoff- und Filzreste und etwas Vlieseinlage. Stell ein paar Zweige in eine Vase und dekoriere sie mit diesen bunten Osterei-Anhängern! – Schon ist der Frühling bei dir eingezogen.

Vielleicht hast du Lust, zusammen mit deinen Kindern zu nähen. Das Projekt eignet sich wunderbar für einen Kreativnachmittag mit der ganzen Familie. Die Kleinen können beim Ausschneiden helfen und die Ostereier mit Knöpfen oder anderer Deko bekleben. Und weil sie schön flach sind, lassen sich die Eier prima in einen Umschlag stecken und mit der Post verschicken. Bestimmt freuen sich auch Oma und Opa über einen lieben Ostergruß.

Dieser Artikel ist als Werbung gekennzeichnet, weil er Affiliate-Links zu Partner-Shops enthält.

Los geht’s! Hier kommt die Anleitung:

Material für 1 Anhänger:

6,5 x 8 cm Baumwollstoff (Webware)
6,5 x 8 cm Vlieseline L 11 (→ dünne Vlieseinlage ohne Klebeseite)
6 x 7,5 cm Bastelfilz oder Wollfilz
dickeres Garn (z. B. Perlgarn), 18 cm lang
Knopf oder Schleife als Verzierung

Osterei-Schablone zum Ausdrucken:

Hier kannst du die Schablone herunterladen und ausdrucken:  Osterei-Schablone (PDF)

Wenn du mein Tutorial über Applikationen kennst, werden dir die Schritte 1-6 sofort bekannt vorkommen. Es sind die gleichen Schritte wie bei einer Wende-Applikation: Übertrage den Umriss der Schablone mit einem Bleistift auf die linke Seite des Stoffs. Lege den Stoff mit der linken Seite nach oben auf das Vlies.

Jetzt nähst du die Bleistiftlinie mit einem kurzen Geradstich nach (Stichlänge 1.4). Wenn du die Nadel in die mittlere Position stellst, kannst du dich ganz easy an der mittleren Markierung deines Nähfüßchens orientieren und direkt auf der Linie nähen. Tipp: Ich verriegele die Naht am Anfang nicht, sondern nähe einfach los. Erst am Ende, wenn ich einmal rum bin, nähe ich 1-2 Stiche über den Anfang und sichere hier die Naht. Das mache ich, damit die Stelle nicht so knubbelig wird.

Es folgt Schritt 4: Schneide das Ei knapp neben der Naht mit einer Schere aus. Ich benutze hier eine Zackenschere, weil ich finde, dass sich der Stoff nach dem Wenden innen besser verteilt.

Drehe das Ei auf die Vlies-Seite. Das ist die Rückseite. Schneide mit der Schere ein kleines Kreuz hinein und wende es vorsichtig durch diese Öffnung auf die schöne Seite. Drücke die Rundungen mit dem Finger oder mit Hilfe eines Kantenformers oder Essstäbchens heraus. Bügle anschließend über die Stoffseite, bis das Ei schön glatt und flach ist.

Schritt 7 + 8: Lege das gebügelte Ei auf den Filz. Verknote die Enden des Garns, so dass du eine Schlaufe erhältst. Der Knoten, der am besten locker und flach sein sollte, wird nun zwischen Stoffei und Filz gelegt. Er soll verhindern, dass die Schlaufe ausreißt.

Nähe knappkantig mit einem etwas kürzeren Stich (Stichlänge 2.0) einmal rundherum. Die Schlaufe wird dazwischen miterfasst und festgenäht.

Zum Schluss: Schneide mit der Schere den überstehenden Filz weg. Pass auf, dass du die Schlaufe nicht aus Versehen mit abschneidest. Wenn du magst, kannst du noch einen Deko-Knopf annähen oder den Anhänger mit einer kleinen Schleife verzieren.

Wie du schöne Motive einfangen kannst

Die Osterei-Anhänger eignen sich ganz toll für „Fussy Cut“, also für das genaue Ausschneiden von Motiven. Hierfür habe ich aus meiner Osterei-Vorlage eine zweite Schablone gebastelt, mit der ich einen schönen Ausschnitt suchen kann. Sie ist 6,5 x 8 cm groß und hat in der Mitte ein ausgeschnittenes Ei. Du findest sie in der PDF-Vorlage, die ich oben verlinkt habe.

Prima Stoffreste-Verwertung!

Weil nur kleine Stücke benötigt werden, ist dieses Nähprojekt super geeignet, um deine Stoffreste-Kiste zu erleichtern. Auch Reste von Häkelborten und Bändern lassen sich prima verwerten. Die Häkelborte musst du auf den Stoff nähen, bevor du Stoff und Vlies zusammennähst. Tja, und jetzt musst du dich nur noch für Stoffe entscheiden. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: Das ist das Schwierigste an diesem Projekt.

Zeig mir deine Anhänger | #ostereigreenfietsen

Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat und du Osterei-Anhänger nach meiner Anleitung nähst, würde ich mich sehr über einen Backlink zu meinem Blog freuen. Vielleicht hast du auch Lust, deine Anhänger auf Instagram zu zeigen. Dann benutze am besten den Hashtag #ostereigreenfietsen Ich würde mich riesig freuen, deine Nähwerke bei Instagram zu entdecken. Vielleicht können wir gemeinsam eine große Osterei-Sammlung entstehen lassen.

Links & Tipps

Tutorial Osterhuhn nähen Tutorial Oster Mug Rug nähen Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

———
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Sie führen dich zu Partner-Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Werbung
Ist das einfach? Werde ich heute damit fertig? – Diese Fragen kommen jedes Mal, wenn ich in meiner Näh-AG ein neues Projekt vorstelle. Meine Mädels lieben schnelle Projekte. Und wenn eine Sache aufwendig aussieht, kann ich sie nur schwer dafür begeistern. Nun habe ich herausgefunden, wie ich sie austricksen kann. Ich schrumpfe einfach das Schnittmuster, mache also eine Mini-Version daraus. Klein bedeutet für meine Schülerinnen einfach und schnell machbar.

So entstand auch die Idee zu diesem Mini-Stoffkörbchen, das ich gerade jetzt an Ostern gerne verschenke. Es hat nur einen Durchmesser von 10 cm und ist 6 cm hoch. Eine richtig schnucklige Größe! Wie es genäht wird, das zeige ich dir in diesem Tutorial. Es ist kinderleicht.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Materialbedarf

18 x 28 cm Baumwollstoff (Webware) für die Außenteile
18 x 28 cm Baumwollstoff (Webware) für die Innenteile
ca. 17 x 26 cm Volumenvlies zum Aufbügeln, z. B. H 630

1. Schnittmuster zeichnen

Schnapp dir einen Bleistift, ein Geodreieck und ein Stück Papier und zeichne dir fix das Schnittmuster auf. Hier siehst du die Maße. Eine Nahtzugabe von 0,7 cm (oder 1/4 Inch) ist bereits enthalten.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Markiere am Boden eine 8 cm lange Wendeöffnung. Schneide das Schnittmuster anschließend aus.

2. Zuschneiden und Vlies aufbügeln

Du brauchst 2 Außenteile, 2 Innenteile und 2x Volumenvlies. Schneide das Volumenvlies rundherum etwa 0,7 cm kleiner zu. Bügle es auf die linke Seite deines Außenstoffs.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Tipp zum Aufbügeln von Volumenvlies: Schiebe das Bügeleisen nicht über den Stoff, denn dabei können Falten und Blasen entstehen. Stattdessen drücke das Bügeleisen mit etwas Kraft auf den Stoff und arbeite dich Stück für Stück voran, bis alles fest ist.

3. Außen- und Innenteile zusammennähen

Lege jeweils ein Innenteil rechts auf rechts auf ein Außenteil. Die schönen Stoffseiten schauen sich an. Die Stoffe an der langen Kante mit ein paar Nadeln stecken und mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammennähen.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Bügle anschließend die Nahtzugaben auseinander. So sollte es jetzt aussehen:

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Lege beide Teile rechts auf rechts. Dabei liegt Außenstoff auf Außenstoff und Innenstoff auf Innenstoff. Stecke rundherum Nadeln. Beginne am besten seitlich an den Nahtzugaben. Achte darauf, dass die beiden Nähte genau aufeinanderliegen, damit es später einen schönen Übergang gibt.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Jetzt nähst du die beiden langen Seiten zusammen. Ebenso die kurzen Seiten. Sie bilden den Boden. Wichtig: Die Ecken werden noch nicht genäht! Auch die Wendeöffnung im Innenstoff musst du frei lassen.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

4. Ecken zusammennähen

Als nächstes werden nacheinander alle vier Ecken genäht. Das funktioniert so: Du ziehst eine Ecke so auseinander, dass Seitennaht und Bodennaht aufeinandertreffen. Stecke ein paar Nadeln und nähe auch hier mit einer Nahtzugabe von 0,7 cm.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

5. Nahtzugaben kürzen und wenden

Schneide die Nahtzugabe an den Ecken und an den Seiten auf 2-3 mm zurück. Die Nahtzugabe an der Wendeöffnung lass aber stehen. Nun kannst du dein Körbchen auf die schöne Seite wenden.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

6. Stoffkörbchen fertigstellen

Schließe die Wendeöffnung mit einer knappkantigen Naht und forme das Körbchen schön aus. Bügle von innen rundherum über den Rand, um ihn zu fixieren. Steppe den Rand anschließend knappkantig ab.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Nur noch die Krempe umschlagen und voilà, fertig ist dein Mini-Stoffkörbchen! Es eignet sich prima zum Verschenken, denn es ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Es hat genau die richtige Größe.

Ich schlage vor: Mach ein süßes Osterkörbchen daraus! Oder fülle es mit kleinen Nähutensilien wie einer Stickschere, einem ganz besonderen Stück Stoff und Garn. Über so ein liebevoll zusammengestelltes Geschenk freut sich garantiert jeder, der gerne näht.

Tutorial | Mini-Stoffkörbchen nähen

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachnähen!
Solltest du noch Fragen haben, scheue dich nicht, mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich helfe dir gerne weiter.

Tipps & Links:

———
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung.

Hasen-Stoffbeutel mit geknoteten Ohren – Zuckersüß!

Jedes Jahr um diese Zeit packt es mich: die Vorfreude auf Frühling und Ostern! Sie drückt sich aus in einer unbändigen Lust an fröhlichen Stoffen, niedlichen Hasen und bunten Hühnern. Ich liebe schlichtweg alles, was mit Ostern zu tun hat, und kann nicht genug davon bekommen.

Um die „schönste Zeit des Jahres“ voll und ganz auszukosten, starte ich früh. Meist lange bevor Tulpen und Narzissen ihre Köpfe aus der Erde schieben, habe ich schon die ersten Osterprojekte auf dem Tisch. Diesmal haben es mir die süßen Bunny Treat Bags von Stitched by Crystal angetan, von denen ich gleich sieben Stück genäht habe.

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Das Schnittmuster kenne ich schon seit zwei Jahren. Genau genommen seit mir Jennifer (@yokokudo88 auf Instagram) in Karlsruhe auf der Nadelwelt so ein kleines Häschen geschenkt hat. Die Bunny Treat Bags sind nämlich das ganze Jahr über niedlich, nicht nur an Ostern. Leg eine Garnrolle, ein Stück Stoff, ein paar Knöpfe oder Stoffklammern hinein, schon hast du ein schönes, kleines Geschenk für eine Nähfreudin.

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Ich habe bereits einige Hasen-Stoffbeutel genäht, wie diese Variante im Zakka-Style oder diese von Frau Nahtlust. Beide haben einen Tunnelzug mit Bändchen. Der Clou an den Beutelchen von Crystal sind die langen Ohren, die geknotet werden und dann so drollig zur Seite abstehen.

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Nähtipps zu den Hasen-Stoffbeuteln:

Crystal stellt das Tutorial auf ihrem Blog kostenlos zur Verfügung. Es ist zwar auf Englisch, aber großzügig bebildert und von daher sehr gut zu verstehen. Du brauchst pro Stoffbeutel 2 Innenteile und 2 Außenteile. Die Schablone kannst du dir als JPEG herunterladen und in ein Word-Dokument einfügen. Eventuell musst du die Vorlage danach noch etwas größer ziehen. Am Kontrollkästchen kannst du nachmessen, ob du die Originalgröße hast (1 Inch = 2,5 Zentimer).

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Meine Hasen sind am Boden 10,5 cm breit und 10 cm hoch, die Ohren sind 6-7 cm lang. Genäht habe ich mit einer Nahtzugabe von 1/4 Inch (ca. 0,7 cm). Im ersten Schritt werden die Ohren zusammengenäht. Hier ist es wichitg, eine kurze Stichlänge zu nehmen, damit die Ohren nach dem Wenden eine schöne, runde Form bekommen. Nimm am besten eine Stichlänge von 1.6. Bevor du wendest, schneide die Nahtzugaben an den Ecken und Kanten zurück. Bei den Rundungen benutze ich dafür eine Zickzackschere.

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Das Gesicht kannst du mit Stiften aufmalen oder – so hab ich es gemacht – mit Stickgarn sticken. Das hat aber seine Tücken, wenn du einen sehr zarten, hellen Stoff verwendest. Wie du auf dem linken Foto sehen kannst, scheint das Stickgarn von der Rückseite durch. Beim Hasen mit den grünen Ohren scheint sogar der Innenstoff etwas durch. Vorsicht also bei karierten Stoffen, die durchgefärbt sind!

Wenn dich das stört, greif zu einem bedruckten Stoff wie dem beigefarbenen auf dem rechten Foto. Leider kann ich dir dafür keine Bezugsquelle nennen. Ich habe ihn mal in Frankfurt auf dem Stoffmarkt oder auf der Kreativmesse gekauft. Genaueres weiß ich nicht mehr. Schade, die Webkante gibt auch keine Infos her.

Hasen-Stoffbeutel für Ostern

Damit würde ich sagen: Die Oster-Nähsaison ist eröffnet! Meine Hasenbande wird ganz bestimmt noch Zuwachs bekommen, denn ich finde sie super süß zum Verschenken. Aber ich habe auch noch ein paar andere Ideen, die ich ausprobieren und in den nächsten Wochen hier im Blog zeigen möchte.

Wenn du nichts verpassen möchtest, folge mir gerne auf Instagram oder Facebook oder abonniere meinen Blog über Bloglovin‘. Dann wirst du automatisch über neue Posts informiert.

Falls du auf der Suche nach weiteren Anregungen für Ostern bist, empfehle ich dir meinen Blogartikel: Tipps | 10 tolle Nähideen für Ostern

Oster-Nähideen

Verlinkt bei Handmade on Tuesday und Creadienstag.

Tipps | 10 tolle Nähideen für Ostern

Du suchst nach einer schönen Nähidee für Ostern? Ohne viel Aufwand, ratzfatz gemacht, für dich oder zum Verschenken? – In dieser Sammlung findest du 10+ Nähprojekte, die ich dir gerne empfehlen möchte.

Manche nähe ich seit Jahren, weil ich so begeistert davon bin, andere sind Neueinsteiger. Zum Teil stammen die Ideen und Tutorials von mir, bei manchen verlinke ich zu anderen Quellen.

Wie du siehst, ich liebe es, bunte Sachen für Ostern zu nähen. Deshalb bin ich auch immer auf der Suche nach Anregungen. Wenn du also ein Nähprojekt kennst, das hier fehlt und das ich unbedingt auch mal ausprobieren sollte, schreib mir das gerne in den Kommentar. Ich würde mich sehr freuen, wenn du hier Inspirationen für dich findest und wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachnähen!

Los geht’s! Meine Lieblingsideen für Ostern:

 

1. Bunter Osterkranz mit Hoppelhase aus Jeans

Ein tolles Upcycling-Projekt! Du brauchst dafür nur eine ausrangierte Jeanshose, ein bisschen Füllwatte, Stoffstreifen und einen alten Adventskranz. Das Tutorial sowie das Schnittmuster für den Hasen findest du hier im Blog ➜ Tutorial (greenfietsen)

Osterkranz mit Jeanshase

2. Ei Mug Rug

Dieser Tassenuntersetzer ist ein einfaches Patchworkprojekt, das auch Kindern Spaß macht. Das Schwierigste am ganzen Mug Rug ist die Entscheidung, welche Stoffe du nehmen möchtest. Das Quilten und das Nähen der Ei-Form gelingt mit ein paar kleinen Tricks ganz leicht, wie du in meinem Tutorial nachlesen kannst. ➜ Tutorial (greenfietsen)

Tutorial - Bunter Mug Rug zu Ostern

3. Witziges Osterhuhn mit Nudelbeinen

Ich liebe dieses Hühnchen! Es ist so schnell genäht und macht viel Spaß. Statt der Nudelbeine aus Jersey kannst du auch Kordel nehmen. Ich wette, wenn du das Osterhuhn nachnähst, bleibt es nicht bei einem. Ruckzuck hast du einen ganzen Hühnerstall zuhause! Es gibt viele Tutorials im Netz, hier findest du meine Variante: ➜ Tutorial (greenfietsen)

Tutorial - Osterhuhn nähen

4. Bestecktaschen für Ostern

Nachdem meine Weihnachts-Bestecktaschen bei unseren Gästen so gut angekommen sind, musste ich unbedingt auch welche für Ostern nähen. Ich bin begeistert von diesen fröhlichen Bestecktaschen mit Fake-Paspel und biete ein E-Book dazu an. Darin erkläre ich Schritt für Schritt, wie dieses 20-Minuten-Projekt genäht wird.➜ Nähanleitung (greenfietsen)

E-Book - Bestecktasche nähen (greenfietsen)

5. Karottensäckchen mit Tunnelzug

Ein Säckchen für Süßigkeiten in Form einer Karotte. Ist das nicht witzig? – Ein tolles Ostergeschenk, das ein Lächeln aufs Gesicht zaubert! In diesem Blogartikel habe ich die Gemüse-Beutel vorgestellt. Du findest die kostenlose Nähanleitung auf dem Blog „Make it & Love it“ ➜ Tutorial (Stitched by Crystal)

Karotten-Säckchen

6. Hasen-Säckchen mit Tunnelzug

Vor zwei Jahren habe ich die süßen Hasenohrentäschchen von Susanne (Nahtlust) rauf und runter genäht, in diesem Jahr habe ich eine andere Variante entdeckt und bin total begeistert: Hasen-Säckchen im Zakka-Style mit gesticktem Gesicht. Die Nähanleitung stammt von Ashley (Make it & Love it) und ist im Netz bei „We all Sew“ zu finden. ➜ Tutorial (Make it & Love it)

Hasen-Säckchen im Zakka-Style

7. Osterkörbchen

Das Osterkörbchen nach der Anleitung von Anja (Nähkitz) hat mich schon lange gereizt. Dieses Jahr habe ich es endlich mal genäht. Es ist zwar nicht perfekt geworden, aber ich mag es sehr. Wenn du das kleine Körbchen nacharbeiten möchtest, kann ich dir drei Tipps geben: 1. Achte darauf, dass du beim Außenteil und Innenteil mit der gleichen Nahtzugabe nähst. 2. Mach das Schrägband selbst. Das ist hochwertiger, und 3. bügle zusätzlich zum Volumenvlies eine dünne Einlage auf den Innenstoff. Dann wird das Körbchen noch stabiler. ➜ Tutorial (Nähkitz) (leider nicht mehr online, Stand: 24.03.2020)

Osterkörbchen

8. Bunte Ostereier aus Stoff

Was wär‘ Ostern ohne bunte Eier? Ich färbe für mein Leben gerne Eier, aber weiß hinterher oft gar nicht, wer die alle essen soll. Die Alternative: Stoffeier – Aus Stoffresten sind sie schnell genäht und eine wunderschöne Oster-Dekoration. Im Netz gibt es einige Schnittmuster und Anleitungen. Ich habe meine Stoffeier nach der englischsprachigen Anleitung von Kim (retro mama) genäht. ➜ Tutorial (retro mama)

Genähte Stoffeier für Ostern

9. Osterhasen-Kissen mit Bommelschwanz

Manchmal darf’s auch mal schlicht und zart sein. Hier habe ich die Vorlage vom Hoppelhasen aus Jeans (siehe Nähidee 1) auf 120 Prozent ausgedruckt. Das Schnittmuster habe ich ein klein wenig angepasst: Ich habe die Ohren verschmälert, damit der Hase als Applikation auf der Kissenhülle besser wirkt. Für die Applikation habe ich zwei Stoffe rechts auf rechts gelegt, mit Bleistift die Vorlage übertragen, dann mit kleiner Stichlänge auf der Bleistift-Linie genäht. Eine Wendeöffnung ist nicht nötig, weil der Hase über einen Schnitt im Rückseitenstoff gewendet wird. Für die Hülle habe ich Leinen verwendet. Den Bommel habe ich mit zwei kleinen Pappscheiben selbst gemacht. Das i-Tüpfelchen sind drei kleine Kreuzstiche. ➜ Freebie Hasen-Vorlage (greenfietsen)

Osterhasen-Kissen

10. Deko-Hasen

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Hasen ich schon nach dem tollen Schnittmuster von Christine (Zauberwelt) genäht und verschenkt habe. Hier und hier habe ich sie bereits im Blog gezeigt. Ich finde, die Osterhasen wirken besonders schön aus kleingemusterten, unaufgeregten Stoffen. Ein Band mit einem Glöckchen darf bei meinen Langohren auf keinen Fall fehlen. ➜ Tutorial (Zauberwelt)

Osterhasen

Das waren meine 10 Vorschläge für dich. Ich würde mich sehr freuen, wenn ein Projekt dabei ist, das dir gefällt und das du gerne nacharbeiten möchtest. Ich für meinen Teil habe noch drei weitere Osterideen im Hinterkopf, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Was soll ich sagen? Ich bin einfach verrückt nach hübschen, bunten Ostersachen! Es kann also sein, dass ich diese Sammlung in Zukunft noch ergänzen muss.

Update: Noch mehr Nähideen für Ostern

 

11. Hasen-Stoffbeutel mit geknoteten Ohren

Oh, wie bin ich verliebt in diese süßen Stoffbeutel! Der Clou daran sind die langen Ohren, die geknotet werden und dann drollig zur Seite abstehen. Gefüllt mit Naschereien, Teebeutel, einer Garnrolle oder einem Stück Stoff sind sie ein entzückendes Geschenk. In meinem Blogpost findet du ein paar Nähtipps dazu. Die kostenlose Anleitung für die „Bunny Treat Bags“ gibt’s hier ➜ Tutorial (Stitched by Crystal)

Hasen-Stoffbeutel {Bunny Treat Bags}

12. Mini-Stoffkörbchen für Ostern

Du suchst ein Schnittmuster für ein kleines Oster-Stoffkörbchen? Dann habe ich genau das Richtige für dich. In meiner kostenlosen Nähanleitung zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du so ein süßes Mini-Körbchen selber nähst. Du findest das Tutorial hier im Blog. ➜ Tutorial (greenfietsen)

Tutorial | Mini-Körbchen nähen für Ostern

13. Ei-Anhänger für den Osterstrauß

Stell ein paar Zweige in eine Vase und dekoriere sie mit diesen bunten Osterei-Anhängern! – Schon ist der Frühling bei dir eingezogen. Für diesen Osterschmuck brauchst du nur ein paar Stoff- und Filzreste und etwas Vlies. Wenn du magst, kannst du die Anhänger zusätzlich mit Knöpfen, kleinen Schleifen oder einer Häkelborte verzieren. Die Nähanleitung inklusive Ei-Vorlage zum Herunterladen und Ausdrucken findest du hier im Blog. ➜ Tutorial & Freebie (greenfietsen)

Diese Liste wird von Jahr zu Jahr ergänzt. Fortsetzung folgt…

Wenn du keinen Blogartikel verpassen möchtest, folge mir gerne auf Bloglovin‘. Neuigkeiten erfährst du immer auch auf Instagram und Facebook.

10 Nähideen für Ostern

Hase & Karotte – Säckchen mit Tunnelzug für Ostern nähen

Werbung
Hast du schon mal was Niedlicheres gesehen als diese Säckchen? Also ich nicht! Ich liebe den Frühling, und ich liebe es, hübsche, kleine Ostersachen zu nähen. Wer braucht schon Nikoläuse und Tannenbäume, wenn er bunte Hasen, Karotten und Hühner nähen kann? Das macht doch viel, viel mehr Spaß! Im Garten strecken Krokusse, Narzissen und Tulpen ihre Blätter aus der Erde, alles erwacht aus dem Winterschlaf und wird endlich wieder bunt. Hach, das ist doch die schönste Jahreszeit!

Hasen-Täschchen | Drawstring Bunny Bag

Hinweis: Dieser Artikel ist als Werbung gekennzeichnet, weil er Affiliate-Links zu Partner-Shops enthält.

Auf der Suche nach neuen Nähideen für Ostern

Wie jedes Jahr war ich wieder auf der Suche nach ein paar neuen Nähideen für die Osterzeit. Bei Ashley (Make it & Love it) bin ich dabei auf zwei großartige Freebies gestoßen, die mich auf Anhieb überzeugt haben und die ich dir deshalb gerne empfehlen möchte: die süße Drawstring Bunny Bag und die Carrot Treat Bag.

Hasen-Täschchen | Drawstring Bunny Bag

Zwei Säckchen mit Tunnelzug: Hase & Karotte

Bei der Karotte entsteht der Tunnelzug durch zwei parallele Nähte, die seitlich aufgetrennt werden (so wie beim Storpung-Beutel). Beim Hasen hingegen werden zwei Streifen auf die Außenteile genäht, durch die dann die Bändchen geführt werden. Die Technik ist leicht unterschiedlich, aber funktioniert bei beiden super. Verschlossen werden die Säckchen mit zwei Bändern, die von beiden Seiten gegenläufig durch die Tunnelzüge geführt werden.

Hasenohrentäschchen & Drawstring Bunny Bag

Links Hasenohrentäschchen (Susanne/Nahtlust). Rechts Drawstring Bunny Bag (Ashley/Make it & Love it)

Das Hasen-Säckchen

Die Bunny Bag ähnelt den Hasenohrentäschchen von Susanne, die ich vor zwei Jahren rauf und runter genäht und an die ganze Familie verschenkt habe. Was mir bei Ashleys Bunny Bag so gut gefällt, ist der Zakka-Style mit dem gestickten Hasengesicht. Ich hatte erst Bedenken, ob ich das hinbekomme. Im Sticken bin ich kein Ass, aber es war überhaupt nicht schwer.

Die Augen habe ich mit schwarzem Buntstift aufgemalt, weil ich kein schwarzes Stickgarn zuhause hatte. Nase und Mund habe ich mit rosa Stickgarn gestickt. Wenn du bei der Nase oben anfängst und dich dann herunterarbeitest, klappt das sehr gut. Die Augen habe ich 7,5 cm von der unteren Kante entfernt aufgemalt. Außen habe ich einen schönen Leinenstoff genommen, für das Futter innen einen leichten Baumwollstoff. Die Kombi gefällt mir sehr.

Karotten-Säckchen / Carrot Treat Bag

Das Karotten-Säckchen

Sowohl im Hasen- als auch im Karotten-Säckchen lassen sich wunderbar Schokoeier und andere Süßigkeiten verschenken. Die Karotte misst nur etwa 14 cm bis zum Tunnelzug. Da passt also wirklich nur eine Kleinigkeit hinein, aber gerade deshalb gefällt sie mir so gut. Ich glaube, ich werde dieses Jahr einen ganzen Bund Möhren nähen und verschenken. Ich finde sie so toll! Das ist auch mal ein witziges Geschenk für Vegetarier… oder für Ernährungswissenschaftler. Davon hat doch jeder mindestens eine/einen im Freundeskreis, oder?

Karotten-Säckchen / Carrot Treat Bag

Ich bin gespannt, was meine Schüler davon halten. Ich möchte beide Projekte in meinen Näh-AGs ausprobieren. Ob die Kids auch so begeistert sein werden wie ich? Der Tunnelzug ist bei der Karotte etwas fummelig zu nähen und das Durchziehen des Bändchens kann eine Geduldsprobe sein, aber wenn man eine Schere zu Hilfe nimmt, klappt das eigentlich auch sehr gut. Mit etwas Unterstützung bekommen das auch Kinder garantiert hin.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich DIR Lust gemacht habe, Carrot Treat Bag und Bunny Bag nachzunähen. Die Anleitungen sind zwar auf Englisch, aber sie sind so ausführlich geschrieben und gut bebildert, dass man sie auch mit wenig Englischkenntnissen gut verstehen kann. Die Inch-Maße für die Karotte kannst du dir mit diesem Online-Rechner ganz einfach in Zentimeter umrechnen. Und falls dir die Stoffe, die ich verwendet habe, gefallen, habe ich hier noch ein paar Tipps für dich:

Stoffe:

  • Bunter Zickzack-Stoff bei Einfach bunt Quilts* erhältlich. (Affiliate-Link)
  • Trassel von Lotta Jansdotter, Essex Yard Dyed Flax von Robert Kaufman, Avignon Orange von Riley Blake, Chevron Orange von Riley Blake, Grün kariert aus der Serie „Vintage Picnic“ von Bonnie & Camille, Grün mit Punkten aus der Serie „Hello Darling“ von Bonnie & Camille

Andere Oster-Nähprojekte:

https://www.greenfietsen.de/2018/03/10-naehideen-fuer-ostern/

Zu meinem Blogartikel „10 tolle Nähideen für Ostern“ hier entlang (klick)

——-
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Sie führen dich zu Partner-Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung. 

Tutorial | Witziges Osterhuhn mit Nudelbeinen nähen

Letztes Jahr habe ich euch mein Osterhuhn gezeigt und versprochen, ein Tutorial dazu zu schreiben. Es hat ein paar Tage gedauert, aber hier ist sie: die Nähanleitung für das witzige Osterhuhn mit Nudelbeinen.

Das Hühnchen ist nicht meine Erfindung! Es kursiert in hundert verschiedenen Varianten in Blogs, Zeitschriften, Büchern und auf YouTube und besteht immer aus einem ausgestopften Tetraeder. Das Huhn ist so einfach und schnell aus Stoffresten genäht, dass auch Kinder viel Spaß daran haben. Ich zeige dir jetzt Schritt für Schritt, wie ich es nähe:

Material – Das brauchst du für ein Huhn:

➜ 2 Stoffquadrate 13 x 13 cm (oder 5 x 5 Inch)
➜ 1 gelbes Stoffquadrat 7 x 7 cm für den Schnabel
➜ roten Filz für den Kamm
➜ 2 schwarze Perlen 4 mm für die Augen
➜ 2 Jerseynudeln 20 cm lang für die Beine
➜ Bastel-Füllwatte

Für den Körper und den Schnabel brauchst du Webware, also nicht-dehnbaren Stoff. Für die Beine habe ich einen ca. 2 cm breiten Streifen Jersey eingerollt. Weil das ein bisschen wie eine Makkaroni aussieht, nennt man das auch „Jerseynudel“. Besonders witzig sehen gestreifte Jerseynudeln aus.

Den Schnabel kannst du genau wie den Kamm aus Filz schneiden oder du faltest ihn aus einem gelben Stoffquadrat. Das geht so: Du faltest das Quadrat diagonal, so dass du ein Dreieck erhältst, und bügelst darüber. Dann faltest du die Spitzen aufeinander und erhältst ein kleineres Dreieck. Das wiederholst du noch einmal. Du faltest das Quadrat also insgesamt dreimal auf die Größe eines kleinen Dreiecks und bügelst dazwischen immer, um die Falten zu fixieren. Dann schneidest du das Dreieck zurecht, damit es mehr wie ein Schnabel aussieht.

Den Kamm kannst du einfach aus einem ca. 4,5 cm x 5,5 cm großen Filz-Rechteck schneiden. Die kleinen Augen-Perlen habe ich im Bastelladen gekauft und mit schwarzem Nähgarn angenäht. Du kannst alternativ zwei kurze Stecknadeln mit schwarzem Kopf hineinstecken. Meine Füllung ist waschbare Polyester-Füllwatte aus dem Nähladen.

Die Nahtzugabe beträgt 0,7 cm (oder 1/4 Inch). Du kannst die Nahtzugabe auch anders wählen, dann wird das Huhn eben etwas kleiner oder größer.

Schritt 1

Lege ein Stoffquadrat so hin, dass du auf die schöne Seite schaust. An der oberen Kante fixierst du innerhalb der Nahtzugabe den Schnabel. Die Schnabelspitze zeigt nach innen. Der Abstand A beträgt 2,5 cm. An der linken Kante fixierst du innerhalb der Nahtzugabe den Kamm. Auch hier zeigt der Kamm nach innen. Der Abstand B beträgt 2,0 cm.

Schritt 2

Dann legst du dein zweites Stoffquadrat rechts auf rechts auf das Stoffquadrat mit Schnabel und Kamm. Nähe die obere und linke Seite zusammen. Die Seiten, wo sich Schnabel und Kamm befinden, sind jetzt festgenäht.

Schritt 3

Markiere an der unteren Kante eine Wendeöffnung von 5 cm. Nähe die untere Seite bis auf die Wendeöffnung zusammen. Achtung! Hier musst du genau aufpassen, dass der Schnabel oben ist. Wenn du aus Versehen die andere Seite zusammennähst, sieht das Huhn am Ende anders aus.

Schritt 4

Jetzt ziehst du die rechte, offene Seite auseinander, legst die Nahtzugaben aufeinander und steckst sie mit zwei Nadeln fest. Das ist die Mitte. Mach im Abstand von 2,5 cm zur Mitte zwei Markierungen für die Beine. Stecke die Jerseynudeln in den Körper, lege die Bein-Enden direkt an die Stoffkante und fixiere sie mit Nadeln oder Klammern. Anschließend nähst du auch diese letzte Seite zusammen.

Schritt 5

Wende das Huhn auf die schöne Seite und drück mit einem Stift oder Kantenformer die Ecken heraus. Jetzt musst du es nur noch mit etwas Füllwatte ausstopfen und die Wendeöffnung von Hand mit einem Leiterstich schließen. Augen annähen und fertig ist dein Osterhuhn!

Ruckzuck hast du eine ganze Hühnerschar genäht! Wenn du Schnabel und Kamm in Schritt 1 vertauscht annähst, ist dein Huhn vorne nicht flach, sondern spitz. Dann kannst du zwar keine Nudelbeine annähen, das sieht aber auch sehr süß aus.

Ich würde mich sehr freuen, wenn dir mein Tutorial gefällt. Hinterlass mir gerne einen Kommentar. Und wenn noch etwas unklar geblieben ist, nur raus mit der Sprache! Ich beantworte gerne deine Fragen.

Natürlich darfst du diesen Post auch bei Facebook, Instagram oder Pinterest teilen. Vielleicht haben deine Freunde ja auch Spaß daran.

10 Nähideen für Ostern

Zu meinem Blogartikel „10 tolle Nähideen für Ostern“ hier entlang (klick)

Wenn du keinen Blogartikel verpassen möchtest, folge mir gerne auf Bloglovin‘. Neuigkeiten erfährst du immer auch auf Instagram und Facebook.

Näh dir eine witzige Hühnerbande aus einem 5 Inch Charm Pack

Auf der Suche nach einem schönen Projekt für meine Nähschüler bin ich auf diese Hühner gestoßen. Sind die nicht witzig? Es gibt unzählige Anleitungen dafür auf Youtube, in Blogs, Zeitschriften und Büchern. Bestimmt hast du die Hühner schon mal gesehen oder sogar selbst welche genäht. Ich habe mich von den verschiedenen Tutorials inspirieren lassen und meine eigene Hühnerkreation daraus gemacht.

Näh dir Hühner aus einem 5 Inch Charm Pack!

Das Prinzip ist immer dasselbe: Aus zwei Stoffquadraten wird ein Tetraeder genäht und mit Watte, Granulat oder Reis gefüllt. Sieht kompliziert aus, macht Eindruck, ist aber in Wahrheit super einfach und total geschnell genäht.

Huhn aus zwei Stoffquadraten

Noch schneller als schnell sind sie genäht, wenn du ein 5 Inch Charm Pack aufmachst und die Quadrate daraus verwendest, anstatt sie selbst zuzuschneiden. Lazy Chicken sozusagen. Das Charm Pack, das wir im Februar beim Taschen-Sew-Along verlost haben, ist perfekt dafür! Wie wunderbar, dass die liebe Andrea mir eins geschenkt hat.

Näh dir eine witzige Hühnerbande aus einem 5 Inch Charm Pack

Was für Farben! Rufen die nicht ganz laut Frühling? Aus einem Charm Pack mit 42 Quadraten kannst du einen ganzen Stall voll Hühner nähen: 21 Stück. Was du noch brauchst: Füllwatte, zwei schwarze Perlchen (4 mm) und kleine Filz- oder Stoffreste für Schnabel und Kamm.

Witzige Hühner nähen

Soll dein Huhn Beine haben, brauchst du noch Kordel oder Bänder. Ich habe hier zwei 20 cm lange Jerseynudeln genommen und Knoten hineingemacht. Kennst du Jerseynudeln? Das sind schmale Jerseystreifen, die sich ringeln. Ich bin total begeistert, wie lässig das Huhn aussieht.

Witzige Hühner nähen

Wenn du mal darauf achtest, siehst du, dass das grün-blaue Huhn anders ist als die geblümten Hühner. Es hat vorne einen flachen Körper mit Beinen, während die anderen beiden unter dem Schnabel spitz zulaufen. Das hat damit zu tun, wo Kamm und Schnabel angenäht werden.

Hühner nähen aus einem 5 Inch Charm Pack

Beim geblümten Huhn wird der Schnabel links in der Nahtzugabe fixiert und der Kamm oben. Beim
grün-blauen ist es umgedreht: Kamm links und Schnabel oben. Das ist der ganze Trick. Ansonsten werden sie gleich genäht, mit dem kleinen Unterschied, dass beim grün-blauen noch die Beine dazwischengeschoben werden.

Näh dir Hühner aus einem 5 Inch Charm Pack!

Wenn du dazu gerne eine ausführliche Anleitung hättest, schreib mir das gerne in den Kommentar. Es gibt zwar schon etliche Hühner-Tutorials, aber vielleicht es ja trotzdem interessant für dich,
Schritt für Schritt zu sehen, wie ich sie nähe. Und nun ab mit der Hühnerschar zu Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge!

Nachtrag März 2018: Hier findest du ein ausführliches Tutorial zum Osterhuhn!

Das könnte dich auch interessieren:

 

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Ich behaupte mal, in der Nähwelt gibt es zwei große Schreckgespenster. Errätst du, welche ich meine? Klar: Reißverschluss einnähen und Patchwork. Oder hast du gerade an etwas anderes gedacht? Ich habe den Eindruck, es sind genau diese beiden Nähtechniken, die viele meiden wie der Teufel das Weihwasser. Kissen immer nur mit Hotelverschluss, bloß keinen Reißverschluss.

Patchwork & Quilting? – Hilfe, das ist doch nur was für Profis. So exakt kann ich doch nie im Leben nähen! – Damit meine Nähschüler gar nicht erst auf so einen Gedanken kommen, haben wir uns im Anfänger-Nähkurs gleich mit beidem beschäftigt. Den Reißverschluss haben wir uns für den Schluss aufgehoben, aber mit dem Patchworken haben wir gleich nach der Nähmaschinen-Einführung losgelegt. Das war unser allererstes Projekt: ein bunter Mug Rug in Ei-Form.

Die Idee habe ich auf Pinterest entdeckt. Eine Anleitung für den Tassenuntersetzer brauchte ich nicht. Mir war gleich klar, wie ich ihn im Kurs nähen möchte. Für die Ei-Schablone habe ich auf dieses kostenlose Ausmalbild zurückgegriffen und so vergrößert, dass das Ei 24 cm lang und 18 cm breit ist. Das passt auf ein A4-Blatt und lässt sich super ausdrucken.

Materialbedarf:

Wenn du das Ei nacharbeiten möchtest, brauchst du 6 Stoffstreifen (ca. 6 x 22 cm), die du mit einer Nahtzugabe von 1 cm rechts auf rechts aneinandernähst. Das können ganz bunte Stoffe sein. Im Kurs haben wir aber festgestellt, dass es auch toll aussieht, wenn man verschiedene Stoffe von nur einer Farbe nimmt. Die Nahtzugaben auf der Rückseite bügelst du auseinander.

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Auf Thermolam stecken und diagonal quilten.

Der gepatchte Stoff wird mit Nadeln auf ein passendes Stück Thermolam gesteckt und dann füßchenbreit diagonal abgesteppt. Natürlich kann man hier auch einen Zierstich wählen oder freihandquilten. Für meine Kursteilnehmer war das Geradenähen und dabei die Abstände einzuhalten aber Übung genug.

Wenn du kein Thermolam hast, kannst du notfalls auch eine alte Fleecedecke recyceln oder du nimmst ein dickes, weißes Bodenputztuch. Fang mit dem Absteppen am besten in der Mitte an und arbeite dich zu den Seiten vor. Stichlänge: 3,0. Nimm die Stecknadeln beim Nähen heraus und streiche den Stoff immer mal wieder glatt.

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Umriss auf den Rückseitenstoff zeichnen und alle Lagen rechts auf rechts zusammenstecken

Als nächstes legst du die Schablone auf die linke Seite des Rückseitenstoffs, also auf die blasse, nicht so schöne Seite.  Bei meinem roten Uni-Stoff ist das gehoppt wie gedoppt. Beide Stoffseiten sehen gleich aus. Dann zeichnest du mit einem Bleistift den Umriss des Eis nach. Lass dich bitte nicht davon irritieren, dass der Stoff im rechten Bild lachsfarben und nicht rot ist. Ich habe das Foto mit einem helleren Stoff gemacht, damit du den Umriss besser sehen kannst. Stell ihn dir einfach in Rot vor.

Jetzt – Achtung! – wird das Ei nicht ausgeschnitten!

Nein, nein! Du legst den Rückseitenstoff rechts auf rechts auf deinen gepatchten Außenstoff. „Die schönen Seiten küssen sich“, sage ich an der Stelle immer zu den Mädchen in meiner Näh-AG. Das heißt: Du schaust jetzt auf den Rückseitenstoff mit dem angezeichneten Ei. Direkt darunter liegt der gepatchte Außenstoff mit der schönen Seite nach oben. Das Thermolam ist die unterste Schicht deines Sandwichs. Stecke mit ein paar Nadeln alle Lagen zusammen und markiere dir an der rechten Seite eine 6 cm Wendeöffnung. (Siehe Foto oben rechts mit dem lachfarbenen Stoff.)

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Bleistiftlinie nachnähen und mit der Zickzack-Schere ausschneiden

Jetzt nähst du auf der Linie einmal die Ei-Form nach. Stichlänge: 2,0. Die Wendeöffnung lässt du frei. Am Anfang und am Ende verriegelst du deine Naht durch ein paar Rückwärtsstiche.

Nähtipp: So triffst du immer die Linie!

Hier habe ich auch einen guten Tipp für dich, wie du die Linie sehr leicht nachnähen kannst. Vielleicht hast du auf deinem Nähfüßchen genau wie ich in der Mitte eine kleine Kerbe. Das ist für mich der „Mittelstrich“. Wenn ich die Stichbreite meiner Maschine auf 3,5 einstelle, sticht die Nadel genau dort ein, wo dieser Mittelstrich ist. Das heißt: Ich kann beim Nähen den Mittelstrich genau auf der Bleistiftlinie laufen lassen und die Nadel sticht genau dort ein. Ich muss mich also nicht auf die dünne Nadel konzentrieren, sondern nur auf diese mittlere Markierung des Nähfüßchens. Und die kann ich viel besser sehen und kontrollieren. Mit diesem kleinen Trick gelingt es auch absoluten Nähanfängern spielend leicht, die Linie zu treffen und eine perfekte Ei-Form zu nähen.

Jetzt ist es so weit: Ausschneiden!

Im nächsten Schritt schneidest du das Ei mit der Zickzackschere aus, etwa 2-3 mm neben der Naht. Nicht in die Naht schneiden! Wichtig ist auch: An der Wendeöffnung lässt du etwa 1 cm Nahtzugabe stehen. Wenn du keine Zickzack-Schere hast, kannst du auch mit der normalen Schere kleine V-Schnitte machen. Dann wendest du das Ei durch die Öffnung, formst es schön aus und bügelst es glatt. Die Nahtzugabe der Wendeöffnung klappst du nach innen und bügelst auch hier fest darüber. Steck dir zur Sicherheit zwei Klammern, damit die Nahtzugabe nicht wieder herausspringt.

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Nach dem Wenden rundherum knappkantig absteppen

Jetzt nur noch einmal rundherum knappkantig absteppen (Stichlänge: 3,0) und fertig ist dein Mug Rug! Eine wunderschöne, fröhliche Osterdeko, für deine Kaffeetasse oder eine Holzfigur. Vielleicht magst du das Ei auch an die Wand hängen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Und natürlich ist es auch ein tolles Geschenk für Groß und Klein.

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Meine erwachsenen Nähschüler, die teilweise zum allerersten Mal an der Maschine saßen oder nur ganz wenig Erfahrung mitbrachten, haben tolle Mug Rugs genäht und waren selbst davon überrascht, wie einfach ihnen das gelungen ist. Deshalb weiß ich, dass dieses Patchworkprojekt absolut anfängertauglich ist.

Gerade nähen, Rundungen nähen, Abstände einhalten, rechts auf rechts stecken, wenden, knappkantig absteppen – Hier kannst du eine Menge Grundtechniken üben, die du auch bei anderen Nähprojekten immer wieder brauchen wirst.

Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen und frohe Ostern!

➜ Zu meinem Blogartikel  „10 tolle Nähideen für Ostern“ hier entlang

https://www.greenfietsen.de/2018/03/10-naehideen-fuer-ostern/