Schlagwort: greenlove

Glücksklee-Tasche mit ganz viel Entspannung

Diesmal wollte ich ganz in Grün zur Nadelwelt gehen. Perfekt auf mein Outfit abgestimmt habe ich mir deshalb vorher noch eine apfelgrüne Umhängetasche genäht. Und dann kam alles anders als gedacht. Eine fiese Erkältung hat mir in die Suppe gespuckt, und ich musste zuhause bleiben. So ein Ärger! Den ganzen Spaß hab ich verpasst. Aber ein kleines Trostpflaster bleibt mir: Ich hab jetzt eine wunderschöne Tasche, dir mir sofort gute Laune ins Gesicht zaubert, wenn ich sie nur anschaue.

Glückskleetasche

Hast du gewusst, dass Grün die erste Farbe auf der Welt war? Und dass allein der Anblick von etwas Grünem Stress reduziert und entspannend wirkt? Bestimmt ist das auch ein Grund, warum es uns im Frühling und Sommer besser geht als in den tristen, grauen Wintermonaten. Bei mir ist das auf jeden Fall so. Von unserem Wohnzimmer aus haben wir einen großen, weiten Blick in den Garten. Dort tagtäglich zu beobachten und hautnah mitzuerleben, wie das Grün explodiert, wie alles wächst und erblüht, wie sich Blätter im Wind wiegen, finde ich unglaublich entspannend. Das gibt mir eine große innere Ruhe.

Glückskleetasche

Der Glücksklee-Stoff von Graziela lag hier schon eine ganze Weile und wartete geduldig auf seinen Einsatz. Ursprünglich wollte ich die Träger aus dem gleichen grauen Taschenstoff nähen wie den Boden, aber dann fiel mir 4 cm breiter Baumwollgurt in die Hände, der farblich so toll zum Stoff passt, dass er das Rennen machte. Die Enden habe ich einfach mit einem grünen Zickzackstich versäubert, in transparenten Flüssigkleber getaucht, damit nichts ausfranst, und dann umgeklappt und gut festgenäht.

Glückskleetasche

Der Taschenschnitt ist ein alter Bekannter. Es ist der gleiche wie bei meiner Einkaufstasche mit Fiets, die ich immer noch sehr liebe, oder wie bei dieser blumigen Geburtstagstasche. Bloß diesmal nicht mit Henkeln, sondern mit einem Trageriemen. Vorne habe ich ein rechteckiges Fach aufgesetzt, das sich mit einem Herz-Druckknopf verschließen lässt. Innen befinden sich zwei weitere Fächer für Handy und Schlüsselbund.

Glückskleetasche

Als besonderen Clou habe ich mich diesmal an einem innenliegenden Reißverschluss versucht. Ich habe das bisher nur einmal gemacht, nämlich bei meiner Kurventasche. Dort hatte das prima geklappt, und seitdem finde ich diese Verschlussart ganz toll. Und auch hier kann ich sagen: Experiment geglückt! Mir gefällt’s sehr.

Glückskleetasche

Natürlich möchte ich auch noch festhalten, wie ich meine Tasche verstärkt habe. Ich habe diesmal gar nicht so viel Vlies reingepackt. Ich wollte die Tasche nicht so formsteif haben, sondern eher weich und flexibel, damit sie sich beim Quertragen schön an die Hüfte anschmiegt.

Auf den grau-melierten Taschenstoff London habe ich Volumenvlies H 630 gebügelt, auf den Kleestoff erst G 700, dann H 630. Der Futterstoff kommt ganz ohne Verstärkung aus, auch die kurzen Gurtstücke. Die Aufsatztasche ist mit H 630 verstärkt, die Blenden des innenliegenden Reißverschlusses mit G 700.

Glückskleetasche

Wie bei meiner Einkaufstasche mit Fiets habe ich auch hier wieder eine silberfarbene, glitzernde Paspel zwischen Boden und Stoff gesetzt. Das gefällt mir total gut. Abgesehen von meinem greenfietsen-Label war’s das! Mehr Schnickschnack hat die Tasche nicht und braucht sie auch nicht. So schicke ich sie heute zu Evelyns Taschen & Täschchen Linksammlung.

Ich hoffe, du fühlst dich jetzt nach dem Anblick meiner grünen Tasche ganz entspannt und hast ein fantastisch schönes Wochenende. Lass es dir gut gehen!

——-
PS: greenfietsen bekommt demnächst ein neues Zuhause. Ich werde mit meinem Blog auf meine selbstgehostete Webseite www.greenfietsen.de umziehen. Es dauert noch ein Weilchen, aber ich reibe schon mit den Händen, weil ich mich so sehr darauf freue. Hach, das wird schön! Ich hab mir das schon ewig gewünscht. Der neue Blog wird gar nicht so anders aussehen als der jetzige, aber viel mehr Struktur haben, so dass der Besuch bei mir noch angenehmer, informativer und inspirierender für dich sein wird. Wenn es hier also gerade etwas ruhig ist: Keine Sorge, ich werde wegen der kommenden Datenschutz-Grundverordnung nicht zumachen, ich arbeite hinter den Kulissen einfach nur fleißig am Blogumzug. Natürlich werde ich sofort Bescheid geben, wenn ich umgezogen bin, und dich zur neuen Adresse weiterleiten.

PopUp-Tasche von farbenmix mit einem Hauch Frühling

Ein winterlicher Februar, und ich genieße jede Minute, die es morgens früher hell wird, jeden Sonnenstrahl, jede kleine Frühlingsblume, die sich im Garten durch die gefrorene Erde schiebt, jedes Bienensummen und Vogelzwitschern. Kannst du es auch kaum erwarten, dass es endlich warm wird und alles wieder zum Leben erwacht?

PopUp-Tasche von farbenmix / Taschenspieler 4

Mein inneres Grün-Thermometer hat sich offenbar schon umgestellt: von kühlem Winter-Teal auf sonniges Apfelgrün. Für meine PopUp-Tasche habe ich zum grünen Kirschenstoff aus der Serie Sew Cherry 2 von Lori Holt gegriffen. Das ist einer meiner liebsten Lieblingsstoffe. Dass ich ihn anschneide, ohne das Schnittmuster vorher zu kennen oder getestet zu haben, liegt an Farbenmix.

PopUp-Tasche von farbenmix / Taschenspieler 4

PopUp ist eine von 10 Taschen der Taschenspieler 4. Ich bin Fan der ersten Stunde und habe alle Taschenspieler-CDs von Farbenmix im Regal stehen. Viele Taschen davon habe ich genäht, nie bin ich eingegangen oder habe es bereut, einen schönen Stoff ver(sch)wendet zu haben. Deshalb habe ich auch diesmal vertrauensvoll und beherzt in meinen Lieblingsstoff geschnitten.

Die PopUp macht echt Spaß! Sie besteht aus nur einem großen Schnittteil (plus Reißverschluss-Enden), ist dadurch superschnell genäht und besticht durch ihre clevere Faltung. Das sieht nicht nur witzig aus, sondern ist auch praktisch. Denn wie der Name schon verrät, kann sich das Wunderding ganz flach machen oder zu einer geräumigen Kleinkram-Tasche aufplustern.

PopUp-Tasche von farbenmix / Taschenspieler 4

Ich kann mir vorstellen, dass das gerade auf unseren Fahrradreisen sehr praktisch sein kann. Deshalb habe ich die Tasche nur dezent gefüttert: mit H 630 auf den Außenstoff. Sie soll sich platt wie eine Flunder machen, wenn ich sie nicht brauche, damit ich sie gut in der Packtasche verstauen kann. Wenn ich die PopUp nur im aufgeplusterten Zustand verwenden wollte, würde ich sie noch etwas mehr verstärken, damit sie ein bisschen mehr Stabilität bekommt. In dem Fall würde ich vermutlich noch H 250 oder G 700 auf den Innenstoff bügeln. Aber so bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung, nur dünnes Volumenvlies aufzubügeln. Auch ohne Inhalt hat sie einen ganz wunderbaren Stand.

PopUp-Tasche von farbenmix / Taschenspieler 4

Ein paar Worte zur Anleitung: Sie scheint mir etwas reduzierter, als ich das von den bisherigen Taschenspielern gewohnt war. Aber dafür gibt‘s nun zu jeder Tasche ein Video-Tutorial, in dem Sabine von Farbenmix Schritt für Schritt mit viel Ruhe und Geduld erklärt, was zu tun ist. Wenn in der Anleitung also etwas nicht ganz deutlich geworden ist, das Video beantwortet bestimmt jede Frage. Ich würde sagen: Erfahrenen Taschennähern reicht die schriftliche Bilderanleitung, Nähanfängern kommt das Video-Tutorial sehr entgegen. Jeder eben so, wie er es gerne hat und braucht.

PopUp-Tasche von farbenmix / Taschenspieler 4

Toll finde ich auch, dass man das ganze Material, das auf der Taschenspieler-CD enthalten ist, auch als E-Book kaufen und downloaden kann. Viele von uns haben ja gar kein CD-ROM-Laufwerk mehr oder möchten aus ökologischen Gründen auf eine CD in Plastikhülle verzichten. Wer aber doch die CD gekauft hat, findet darin einen Code, mit dem er auf der Farbenmix-Webseite auch die PDFs herunterladen kann.

So, das war nun der erste Streich im Taschenspieler4-Sew-Along von Emma (Frühstück bei Emma), der gestern begonnen hat und zehn Wochen lang geht. Mal sehen, wie viele Taschen ich mitnähe. Ich habe mir keinen großen Plan gemacht, sondern entscheide von Woche zu Woche, worauf ich Lust und wofür ich Zeit habe.

Jetzt schaue ich erst mal bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge vorbei. Da poppen heute bestimmt noch einige andere PopUps auf. Ist deine auch dabei?

Lust auf Frühlings-Nähprojekte?
Hier findest du ein paar passende Blogposts und Tutorials:

Näh dir eine witzige Hühnerbande aus einem 5 Inch Charm Pack
Tutorial für Patchwork-Anfänger | Ein bunter Mug Rug zu Ostern
Petit Four Basket – Stoffkörbchen mit Fake-Binding
Zweierlei Osterhasen zum Nähen und Liebhaben
Mein Tulpen Mini Quilt zur Backyard Roses Blog Tour
Frühling is in the house – Trianglekissen „Sixty“ aus Osterstoffen

Ich bin infiziert. Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Mich hat’s erwischt. Ich hab’s ja schon länger geahnt und nun habe ich Gewissheit. Dass mir das Zunähen von Wendeöffnungen nichts ausmacht, war ein eindeutiges Indiz. Auch, dass ich ohne zu murren, Knöpfe und 8 Meter lange Quilt-Einfassungen von Hand annähe, hat ganz klar dafür gesprochen: Ich gehöre offensichtlich zu den Freaks, denen das Handnähen Spaß macht.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Schon in diesem Blogbeitrag habe ich erzählt, dass mich English Paper Piecing und vor allem Hexies faszinieren. Ich finde es sehr entspannend, kleine Stoffreste um Hexagon-Schablonen zu falten und mit ein paar Stichen zu heften. Für mich ist das genauso wie für andere Stricken oder Häkeln. Ich muss nicht groß dabei nachdenken und kann diese Handarbeit überall machen. Ich kann nähen, ohne Strom zu haben. Ich brauche keinen Tisch und keine Nähmaschine. Für das Nähen der Tasche natürlich schon! Die habe ich nicht mit der Hand genäht.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Bisher habe ich einfach nur Hexies geheftet und in einer leeren Knabberbox gesammelt, ohne was Richtiges draus zu machen – von diesem einen Mal abgesehen. Jetzt erst war die Zeit reif, und eine Idee hatte sich in meinem Kopf festgesetzt: Statt der geplanten Bogentasche wollte ich für den Taschen-Sew-Along einen Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix verkleinern und Hexies in einer meiner Lieblingsfarbkombis Smaragdgrün, Türkis und Nachtblau aufnähen.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Also habe ich das Schnittmuster auf 75 Prozent verkleinert und innerhalb weniger Stunden 37 Hexies mit ¾ Inch Kantenlänge geheftet und zu einem Stück zusammengenäht. Das ging erstaunlich schnell. Ich dachte, es würde länger dauern und zäher sein, aber wenn man einmal dran ist, will man immer weiternähen und die Hexie-Landschaft wachsen sehen. Für mich hat es auf jeden Fall Suchtpotenzial, zumindest bei so kleinen, überschaubaren Projekte wie diesem. Eine ganze Decke aus Hexies könnte ich mir im Moment nicht vorstellen.

English Paper Piecing | Hexies nähen für den Fünf-Fach-Organizer

Nach dem Entfernen der Papierschablonen und der Heftfäden habe ich die Hexies noch mal gut gebügelt und dann auf ein Haupt-Schnittteil aus dunkelblauem, dünnen Jeansstoff genäht. Oben die Spitzen habe ich mit der Maschine festgesteppt. Gequiltet habe ich nicht.

Mal wieder muss ich sagen: Alle Mühe hat sich gelohnt! Es ist sogar besser geworden, als ich es mir vorgestellt habe. Ich bin sehr verliebt in dieses neue Täschchen, das meine wandernde Wechseltasche sein wird. Die Größe ist perfekt für Tempos, Labello und Handcreme in der einen Taschenhälfte und Schreibzeug in der anderen. Alles schön sortiert, und weil der Reißverschluss so weit aufgeht, muss ich nicht lange wühlen, sondern habe meine Sachen immer griffbereit.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Ich bin ein großer Fan der Fünf-Fach-Tasche. Beim Adventskalender-Nähen von Farbenmix 2015 habe ich sie zum ersten Mal aus Schreibmaschinenstoff und kurz darauf noch mal als Reise-Organizer genäht. Jetzt muss ich sagen: Die verkleinerte Version gefällt mir sogar noch besser als die Originalgröße. Zum Vergleich: Das Original misst ca. 26,5 x 22 cm und eignet sich als Tablet- oder Büchertasche. Auf 75 % verkleinert ist die Tasche 19,5 x 16 cm groß und hat das schnuckelige Format einer Kosmetiktasche.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix im Original und auf 75 Prozent verkleinert

Auf einer Seite Hexies, auf der anderen Zebras. Darunter: Fünf-Fach-Organizer in Originalgröße.

Bei der Verstärkung habe ich mich zurückgehalten. H 630 auf die vier Hauptteile und G 700 auf den Zebrastoff für die Aufsatztasche reichen aus. Ich bin mehr als begeistert und glaube, in dieser Größe werde ich den Fünf-Fach-Organizer noch häufiger nähen. Vor allem bin ich jetzt endgültig mit dem Virus „English Paper Piecing“ infiziert.

Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix mit handgenähten Hexies

Nun verlinke ich mein Hexie-Täschchen schnell beim Taschen-Sew-Along 2017, wo im Mai das Thema lautete: „Liebling, ich habe die Tasche geschrumpft“. Schau gerne mal vorbei und lass dich von vielen tollen Taschen inspirieren!

https://www.greenfietsen.de/2017/05/taschen-sew-along-2017-geschrumpf/

PS: Wenn du beim Taschen-Sew-Along mitnähen möchtest: Hier findest du alle Themen im Überblick. Komm gerne auch in unsere Facebookgruppe, um dich zu informieren und mit mir, Katharina und anderen Taschennähbegeisterten auszutauschen.

Petit Four Basket – Stoffkörbchen mit Fake-Binding

Mit einem Haps sind sie genäht! – So hätte der Titel dieses Blogposts auch heißen können. Ich bin echt begeistert vom Petit Four Basket, das man in letzter Zeit überall bewundern konnte. Das ist aber auch ein süßes Stoffkörbchen!

Petit Four Basket - Stoffkörbchen nach der Anleitung von Annie Unrein & Fat Quarter Shop

Klein, aber fein! Mit einer Breite von 14 cm und einer Höhe von 6,5 cm ist das Körbchen perfekt geeignet für allerlei Kleinkram und Nähzubehör. Seine Stabilität verdankt es Soft & Stable, und in meinem Fall noch einer Lage G 700, das ich auf den dünnen Vichy-Karo gebügelt habe.

Petit Four Basket - Stoffkörbchen nach der Anleitung von Annie Unrein & Fat Quarter Shop

Die kostenlose Video-Anleitung zum Petit Four Basket stammt von Annie Unrein und dem Fat Quarter Shop und ist sehr gut und verständlich gemacht. Die Maße sind in Inch angegeben, sollten sich aber auch gut in Zentimenter umrechnen und aufrunden lassen, falls du kein Inch-Lineal zuhause hast. Gib einfach mal in deine Suchmaschine „Inch-Rechner“ ein.

Petit Four Basket - Stoffkörbchen nach der Anleitung von Annie Unrein & Fat Quarter Shop

Der Clou ist für mich der Körbchenrand, der auf den ersten Blick wie ein klassisches, von Hand angenähtes Binding aussieht. Tatsächlich wird der Innenstoff aber größer als der Außenstoff zugeschnitten, etwa 1 cm hochgezogen und unterhalb des Innenstoff-Streifens festgesteppt. Wenn du mal genau hinschaust, siehst du, dass es nur ein „Fake-Binding“ ist.

Petit Four Basket - Stoffkörbchen nach der Anleitung von Annie Unrein & Fat Quarter Shop

Ich bin verliebt in mein sommerliches Kirschen-Körbchen und schicke das süße Ding heute mit großer Freude zum 100. Handmade on Tuesday. Meine Güte, schon zum hundertsen Mal richte ich zusammen mit Kati Malamü die Dienstags-Linkparty aus. Kaum zu glauben. Dann würde ich sagen: Hoch die Tassen (oder Körbchen)! Auf die nächsten 100 DIY-Partys! Wir hoffen, ihr habt weiterhin viel Spaß daran, eure kreativen Werke bei HoT zu zeigen.

Verlinkt auch bei Farbenspiel.

Kimono Tee – Das Shirt für faule Socken

Bevor ich mal einen Jersey aus dem Schrank ziehe und ein Shirt zuschneide, muss schon einiges passieren. Es ist wie verhext… Mir kommt einfach IMMER was dazwischen… Meistens ist es eine Tasche.

Kimono Tee - Freebook von Maria Denmark

Zwei Tage vor einer Verabredung fällt mir dann ein: Du könntest dir doch eigentlich mal was Schönes zum Anziehen nähen. Aus einem witzigen Stoff, den nicht jeder hat. Hm, aber welcher Schnitt?

Kimono Tee - Freebook von Maria Denmark

Ein Kimono Tee! – Geht schnell, passt super und fühlt sich immer gut an. Ich bin ja weiß Gott nicht die Schnellste, aber für dieses Shirt brauche selbst ich nur anderthalb Stunden.

Kimono Tee - Freebook von Maria Denmark

Kein Wunder, es besteht ja auch nur aus 2 Teilen. Die Säume bügle ich am liebsten nach innen um und steppe sie mit einem einfachen Geradstich ab. Ja, nenn mich ruhig faule Socke!

Kimono Tee - Freebook von Maria Denmark

So hatte ich fix ein schönes Shirt für unseren 1. Nähblogger-Stammtisch in Frankfurt. Ich freue mich immer wieder darüber, dass ich in der Lage bin, mir selbst so knallige, lustige T-Shirts zu nähen. Könnte ich eigentlich öfter mal machen.

*******
Das Kimono Tee ist ein kostenloser Schnitt von Maria Denmark. Ein paar kleine Anpassungen habe ich vorgenommen: den Halsausschnitt verkleinert, die Ärmel um ca. 1 cm verlängert und um die Hüften etwas dazugegeben. Schau dir hier meine anderen Kimono Tees an.

Verlinkt bei RUMS.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Emmas Taschenspieler-Sew-Along ist in vollem Gange und in der 5. Woche steige ich nun auch ein. Die Kuriertasche ist an der Reihe – ein Schnitt, der mir von Anfang an sehr gefallen hat. Schule und Uni sind bei mir zwar schon ein paar Semester her, aber ich mag solche Taschen. Die Entscheidung für Stoff und Stil fiel mir diesmal sehr leicht: Limettengrün, frühlingshaft, schlicht, reduziert, aber doch ein Eyecatcher.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Gleichzeitig ist diese Tasche mein Beitrag zur März-Challenge des Taschen-Sew-Along 2016. Die perfekte Alltagstasche ist dort in diesem Monat gefragt. Ob diese Umhängetasche wirklich eine perfekte Alltagsbegleiterin ist, muss sich noch herausstellen, aber ein wichtiges Kriterium erfüllt sie schon mal: Sie passt farblich sehr gut zu meiner Garderobe und zu einigen Jerseys, die noch in meinem Stoffschrank liegen. Sogar zu einem ganz einfachen, weißen Shirt und blauer Jeans sieht die Tasche super aus.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Ein dicker Ordner passt zwar theoretisch rein, aber sehr viel mehr dann auch nicht. Wunderbar geht ein dünner Ringordner. Dann ist auch noch Platz für Notebook, Vorlesungsverzeichnis, Brötchen oder Stifte. Allerdings habe ich festgestellt: Je leichter die Tasche ist und je weniger Gewicht sie tragen muss, desto schöner sieht sie aus. Wenn sie schwer beladen ist, verzieht sie sich. Der Träger drückt sich dann hinter die Tasche und die Klappe fällt vornüber – bei meiner jedenfalls.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Um das zu vermeiden, müsste man vielleicht noch mehr Vlieseinlage einarbeiten oder festere Taschenstoffe verwenden. Ich habe hier alle Außenteile mit H 640 verstärkt und den Innenstoff mit S 320. Der gepunktete Stoff ist ein Canvas, den ich vor zwei Jahren auf dem Stoffmarkt entdeckt und bis heute gut gehütet habe. Der grüne ist der leichte Taschenstoff Pisa in Lime.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Innen einer meiner Lieblingsstoffe: Yummy Pear von farbenmix. Für ein bisschen Kleinkram wie Labello und Handcreme habe ich eine kleine Klappentasche eingebaut, die sich mit einem perlmuttfarbenen Druckknopf schließen lässt.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Aus der Webkante des Innenstoffs habe ich das Wort „Yummy“ ausgeschnitten und unter den Trägerschlaufen als Weblabel angenäht. Schon seit ewigen Zeiten möchte ich mir greenfietsen-Labels machen lassen, aber bisher konnte ich mich für kein Design entscheiden. Vielleicht ist limettengrüne Schrift auf Weiß gar keine schlechte Idee.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Manchmal entpuppen sich Notlösungen als echt genial! Weil der grüne Taschenstoff nicht mehr für den Träger reichte, habe ich mich für Korkstoff entschieden. „Entweder das wird jetzt ein Desaster oder richtig, richtig gut“, hab ich mir gedacht. An einem kleinen Probestück habe ich mein Vorhaben getestet und gemerkt: Am besten wird’s, wenn man den Korkstoff einfach wie Schrägband faltet und absteppt. Also nicht noch vorher verstärken! Das wird zu dick! Meine Brother Innov-is 35, die mir immer wieder zu verstehen gibt, dass dicke Stofflagen nicht ihr Ding sind, kam mit dem vierfachen Korkstoff erfreulicherweise gut zurecht. Sie hat ihn super mit dem ganz normalen Nähfüßchen transportiert, und da der Kork an den Kanten nicht ausfranst, musste ich ihn auch nur einmal umklappen und festnähen.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Ich habe die Kuriertasche vor ein paar Tagen auf der h+h cologne zum ersten Mal ausgeführt und war sehr gespannt, ob ich mich mit dem Korkträger wohl fühlen würde. Hätte ja sein können, dass er zu hart und unbequem ist. Aber nö, war okay. Natürlich tut einem am Abend ein wenig das Schlüsselbein weh, wenn man den ganzen Tag lang eine Umhängetasche mit Inhalt quer getragen hat, aber ich finde, das ist auch bei gekauften so. Da hat der Korkträger für mich nicht besser oder schlechter abgeschnitten.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Mit der Anleitung bin ich gut zurechtgekommen, bis es auf Seite 7/8 ans Annähen der Klappe ging. Da stand ich echt auf dem Schlauch und habe erst dann kapiert, wie die Erklärungen gemeint sind, als ich bei Emma ein Foto von der Rückseite ihrer Kuriertasche sah. Die Klappe ist natürlich das Raffinierte an dieser Tasche. In der Außentasche auf der Rückseite verstaue ich meine Wertsachen wie Geldbeutel und Handy, denn, wie dir vielleicht aufgefallen hast: Meine Kuriertasche hat keinen Verschluss. Weder Steckschloss noch Druckknopf haben mir gefallen, deshalb habe ich den Verschluss einfach weggelassen. Wenn jemand meint, er müsse mir mein Brötchen aus der Tasche klauen, bitte schön! Die wirklich interessanten Sachen sind im Hauptfach nicht zu finden.

Taschenspieler 3 | Die Kuriertasche von farbenmix mit Korkträger

Der Blogger-Button ist aus Holz und war letztes Jahr auf der Blogst in der Goodiebag von Alles für Selbermacher. Ich finde, es ist ein witziges Detail, das gut mit dem Korkträger harmoniert.

Wie sieht nun mein Gesamtfazit zur Kuriertasche aus? Optisch finde ich sie absolut gelungen. Genau mein Ding! Mit den Trageeigenschaften bin ich nicht hundert Prozent zufrieden. Dass sie sich schnell verzieht und ihre schöne Form verliert, finde ich schade. Die nächste werde ich in verkleinerter Form (vielleicht 90 %) und aus festeren Taschenstoffen nähen. Grundsätzlich finde ich sie aber toll und werde sie jetzt im Frühling sehr gerne als Alltagstasche mit leichtem Inhalt tragen.

https://www.greenfietsen.de/2016/03/taschen-sew-along-2016-maerz/

Verlinkt bei Emmas Taschenspieler-Sew-Along und dem Taschen-Sew-Along 2016 hier im Blog, außerdem bei TT – Taschen & Täschchen… und bei Tinis Linkparty Sew corklicious.

Meine Sporttasche | 3 Dinge, die ich beim nächsten König anders machen würde

Der Februar wird knackig! Thema „Sport & Fitness“ steht beim Taschen-Sew-Along 2016 auf dem Plan, und ich wusste, der König von der Taschenspieler 1 soll es werden. Der König hat es mir nicht leicht gemacht oder besser gesagt: Ich hab’s mir beim Nähen nicht leicht gemacht. Es hat ewig gedauert, bis ich eine Vorstellung davon hatte, wie meine Sporttasche aussehen soll.

Da mein inneres Farbthermometer längst wieder in Richtung Frühlingsgrün umgeschlagen ist, kam es nicht in Frage, für meine Sporttasche einen petrolfarbenen, robusten Taschenstoff zu nehmen. Obwohl es sicherlich praktischer gewesen wäre. Aber es geht ja auch darum, eine Tasche zu nähen, die motiviert! Nach etlichem Hin und Her hatte ich dann meine Sporttaschen-Vision: eine uni-hellgrüne Tasche mit bunten Trägern und meinem Label als Hingucker. Den tollen Peacock-Feathers-Stoff, aus dem ich schon meinen Geldbeutel „MoneyBag“ genäht habe, fand ich perfekt dafür.

Meine Sport- und Reisetasche "König" von Farbenmix (Taschenspieler 1)

Der fertige König kommt schon recht nah an meine Vision heran, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, aber ein paar Dinge würde ich beim nächsten Mal anders machen.

1. Tipp: Taschenstoff statt Canvas

Ich habe mich für den grünen Canvas entschieden, weil ich noch einen großen Vorrat davon im Schrank hatte und ihn schon lange mal vernähen wollte. Dieser helle, unifarbene Canvas hat aber drei blöde Eigenschaften: 1. Er franst sehr stark aus, was extrem nervig ist. 2. Er ist total knitteranfällig, und 3. Du siehst jeden Pups! Eingenähte Falten und Knicke verspielen sich bei einem hellen, einfarbigen Stoff natürlich nicht so gut wie bei einem gemusterten mit großen Blumen.

Wenn du es dir einfacher machen möchtest, greif lieber zu richtigen Taschenstoffen. Es gibt mittlerweile sooo tolle auf dem Markt. Sie sind fest, geben der Tasche Stand, du musst sie kaum noch verstärken, und sie sind in der Verarbeitung total unkompliziert. Vom Steppstoff Moskau bin ich zum Beispiel sehr begeistert. Ich habe ihn bei der Comic-Multitasche vernäht und finde ihn absolut grandios. Auch der Taschenstoff Rom macht einen sehr guten Eindruck. Ich war erst mal vorsichtig und hab nur einen halben Meter in Petrol bestellt, aber als ich das Päckchen aufmachte und den Stoff anfasste, hab ich gleich gedacht: „Ach Mann, hättste doch auch den kiwigrünen noch mitbestellt!“ … Die zweite Bestellung ist schon unterwegs.

Meine Sport- und Reisetasche "König" von Farbenmix (Taschenspieler 1)

2. Tipp: Erst verstärken, dann zuschneiden!

Der grüne Canvas ist nicht soo fest, deshalb habe ich ihn mit H 250 plus H 640 verstärkt. Das war bei den vielen, großen Einzelteilen ziemlich viel Arbeit und hier und da auch unter der Nähmaschine problematisch. Im Endeffekt führte es auch nicht zu dem Ergebnis, das ich mir gewünscht hatte. Halbwegs fest und formstabil sieht die Tasche nur deshalb aus, weil ich sie fürs Foto mit kleinen Kissen gefüllt habe. Im leeren Zustand sackt sie in sich zusammen. Vom Guck her hätte ich sie mir formstabiler gewünscht, aber das ist bei einer so großen Tasche schwer zu erreichen. Der Vorteil ist aber: Mit ein bisschen Drücken und Knautschen passt sie auf jeden Fall in den Spind im Fitness-Studio.

In einem Buch habe ich letztens gelesen, man soll Stoffe sage und schreibe 3-mal vorwaschen! Damit sie garantiert nicht mehr einlaufen. Machst du das? Also ich wasche sie einmal vor und bügle sie vor dem Zuschneiden ordentlich mit Dampf. Meistens reicht das. Hier allerdings sind mir die Schnittteile beim Vlieseline-Aufbügeln doch noch eingegangen, und ich hatte am Ende das Problem, ungleiche Teile zusammenfügen zu müssen. Deshalb habe ich mir hinter die Ohren geschrieben: Bei der nächsten Tasche wird erst Vlieseline aufgebügelt und dann zugeschnitten! Dann ist die Nahtzugabe zwar mit Vlies, aber die einzelnen Teile sind auf jeden Fall gleich groß, was bei Taschenschnitten mit Seitenstreifen wie dem König oder der Kosmetiktasche Rot extrem wichtig ist.

Wenn’s dir auch so geht und Seitenstreifen und Hauptteil  nicht zusammenpassen wollen, dann hab ich einen Tipp für dich: Näh von der Taschenmitte aus Richtung Boden und „schiebe“ den überflüssigen Stoff dorthin, wo er am wenigsten auffällt: unter die Tasche! Trick 17: Was ins Auge fällt, schön nähen, und Fehler dort hinschieben, wo sie kein Mensch bemerkt! Ist natürlich nicht optimal, aber immer noch besser, als die Tasche vor Frust aus dem Fenster zu werfen. Ja, als Nähmonk muss man manchmal auch pragmatisch sein.

Meine Sport- und Reisetasche "König" von Farbenmix (Taschenspieler 1)

3. Tipp: Den Seitenstreifen aus Außenstoff verstärken 

In der Anleitung steht, bei den Reißverschlussstreifen wird der Innenstoff verstärkt, nicht der Außenstoff. Ich weiß zwar nicht, warum, aber ich hab mich daran gehalten. Würde ich bei der nächsten auf jeden Fall andersherum machen. Optisch und auch von der Stabilität her fällt es auf, dass die Reißverschlussteile aus Außenstoff nicht verstärkt sind.

Meine Sport- und Reisetasche "König" von Farbenmix (Taschenspieler 1)

Absolut zufrieden bin ich mit meinen selbst genähten Trägern und den silberglänzenden Qualitäts-Karabinern, D-Ringen und Schiebern.

Wie ich meine Taschenträger nähe und welche Vlieseline ich dafür verwende, das möchte ich dir demnächst in einem ausführlichen Tutorial zeigen.

Näh-Tutorial | Wie du den perfekten Träger für deine Tasche nähst

Jetzt aber erst mal schnell zu den anderen Sporttaschen beim Taschen-Sew-Along 2016 – Februar, zu RUMS und zu Evelnys Taschen & Täschchen Linkparty.

https://www.greenfietsen.de/2016/02/taschen-sew-along-2016-februar-spor/

Sew Together Bag | Das „Kleine Taschendiplom“ für mutige Schneiderlein

Ich fühle mich, als hätte ich das „Kleine Taschendiplom“ erworben. So wie damals, als der vierte Weisheitszahn draußen war und meine Zahnärztin aufmunternd sagte: „Du hast es geschafft, Katharina! Was soll jetzt noch kommen!?“ … Die Königin unter den Organizer-Täschchen ist geknackt!  Jippie, ich freu mich wie Bolle und bin megastolz auf meine erste Sew Together Bag! Was hatte ich einen Respekt vor diesem amerikanischen Taschenschnitt!

Sew Together Bag - Die perfekte Tasche für deine Nähutensilien

Wieso eigentlich? Dank der hervorragenden Foto-Anleitung von Marlies, die letztes Jahr auf ihrem Blog Gmacht in Oberbayern den legendären German-Sew-Together-Bag-Sew-Along veranstaltet hat, war es wirklich ein Kinderspiel. Ich hab ehrlich gesagt kaum in die englische Anleitung von Sew Demented reingeschaut, sondern mich hauptsächlich bei Marlies und bei Barbara herumgetrieben. Auf Barbaras Blog Das mach ich nachts hatte ich die Sew Together Bag 2014 zum ersten Mal bewundert und mich sofort in das raffinierte Ding verliebt. Damals war ich aber noch längst nicht bereit, mich an die Königin der Organizer heranzuwagen.

Sew Together Bag | Das "Kleine Taschendiplom" für mutige Schneiderlein

Schließlich mürbe gemacht haben mich die vielen schönen Exemplare, die Gesine auf ihrem Blog Allie & Me gezeigt hat. Ich glaube, kaum jemand hat sich bisher so sehr an dem Schnitt ausgetobt wie Gesine. Na, und wenn nicht jetzt beim Taschen-Sew-Along 2016, wann denn sonst sollte ich die Sew Together Bag nähen? Schließlich steht im Januar das Thema Gut organisiert ins neue Jahr“ auf dem Plan. Da passt sie doch perfekt dazu.

Sew Together Bag - Das Raumwunder-Täschchen

Grün sollte man immer draußen fotografieren und nicht an grauen Januartagen bei schlechtem Licht. Seufz. Ich hoffe, du kannst erahnen, wie schön die Stoffe und Farben in echt aussehen. Ich habe hier meinen gut gehüteten Stoff „Kaleidoscope“ von Free Spirit (Joel Dewberry) mit einem Basic-Stoff von Cotton + Steel kombiniert. Innen „Tent stripe“ in Zitrus aus der Serie „Elizabeth“ von Tula Pink und „Oval Elements“ in Knallgrün von Art Gallery. An den Seiten ein tealgrüner, leicht marmorierter Baumwollstoff.

Sew Together Bag | Das "Kleine Taschendiplom" für mutige Schneiderlein

Der Schnitt von Sew Demented ist nichts für Leute, denen das Geld im Portemonnaie klebt. Ich glaube, ich habe letztes Jahr um die 11 Euro dafür bezahlt. Aber es lohnt sich wirklich! Ich hab das von vielen gehört und kann es nur bestätigen. Der Schnitt ist wirklich was Besonderes! Such dir tolle, hochwertige Stoffschätze für deine Sew Together Bag aus, nimm dir Zeit dafür, geh die einzelnen Schritte ganz in Ruhe an, und du wirst ein wunderbares Näherlebnis und am Ende eine einzigartige Tasche haben.

Sew Together Bag | Das "Kleine Taschendiplom" für mutige Schneiderlein

Die gemütliche Nähschildkröte in mir hat auch darauf bestanden, dass das Binding wie bei meinem 365-Tage-Quilt komplett von Hand angenäht wird. Nun ja, ich glaub, bei der nächsten probiere ich es dann doch mal mit der Maschine. Durch das H 630 und die vielen Lagen Stoff war es recht mühsam, und die eine Stelle, wo ich mir das Nadelöhr seitlich in den Fingernagel gerammt habe, tut immer noch ein bisschen weh. Jaa… Du darfst jetzt ruhig „Ooohhh!“ sagen.

Sew Together Bag - das Raumwunder-Täschchen

Ein Schneider kennt keinen Schmerz, wo geschnitten wird, da fallen Fäden, und das „Kleine Taschendiplom“ wird einem eben auch nicht hinterhergeworfen! So ist das!

Ich bin sehr verliebt in mein grünes Raumwunder-Täschchen, aber die nächste wird auf jeden Fall bunt und gequiltet. Das weiß ich jetzt schon. Scheren, Handmaß und Garnrollen habe ich hier nur zu Demonstrationszwecken in die Tasche gelegt. Ich werde eher meine, in kleinen Tütchen sortierte, Sammlung Druckknöpfe darin aufbewahren. Mal sehen. Im Moment ist sie noch ein Kunstwerk, das ich bestaune, und keine Tasche, die ich benutze.

Sew Together Bag - Die perfekte Tasche für deine Nähutensilien

Ich habe noch so viele Fotos vom Entstehungsprozess meiner Sew Together Bag, dass ich in einem zweiten Blogpost ein Making-of bringen werde. Da berichte ich noch etwas ausführlicher, wie ich die Tasche genäht habe, und gebe ein paar Tipps.

Bis dahin wandert die „STB“ erst mal zu RUMS, Taschen & Täschchen und natürlich zur Januar-Sammlung des Taschen-Sew-Alongs 2016, wo sich schon viele tolle Ordnungshüter tummeln. Mal schauen, ob noch ein Plätzchen für mich frei ist.

Taschen-Sew-Along 2016 | Januar - Gut organisiert ins neue Jahr

My cuddle me in traumschönem Grün mit Elefanten

Fräulein Smilla hat ein Gespür für Schnee. Ich dagegen kenne zig verschiedene Grüntöne. Petrol, Smaragd, Lucite Green, Mint, Türkis, Teal, Jade und viele mehr – Allein die Namen dieser Schönheiten sind Poesie in meinen Ohren! Je nach Stimmung und Jahreszeit zieht es mich zu einer bestimmten Farbpalette hin. Im Moment sind es die bläulichen, ruhigen Grüntöne, die bei mir ein „Hachz“ auslösen und an denen ich mich einfach nicht sattsehen kann.

My cuddle me | Cardigan aus grünem Biojersey mit Elefanten

Der Designer der wunderschönen Serengeti-Kollektion muss um die entspannende, beruhigende Wirkung von Teal wissen, nicht umsonst hat er diese Farbe so passend mit Elefanten-Motiven kombiniert. Elefanten schreiben wir ja auch Eigenschaften wie Gelassenheit und Sanftmut zu.

Die Qualität ist – wie soll’s bei Birch auch anders sein? – herausragend! Die Stoffe haben ihren Preis, aber sind aus 100 % Bio-Baumwolle. Diese Qualität macht schon beim Nähen große Freude, erst recht, wenn man das Kleidungsstück anschließend trägt. Seidig-kuschelig ist auch der Bio-Unistoff in Mid Blue, den ich zum The Herd Teal kombiniert habe. Ein Traumpaar!

My cuddle me | Cardigan aus grünem Biojersey mit Elefanten

Den Schnitt hab ich bestimmt als allerletzte in der Nähbloggerherde genäht: My cuddle me von Schaumzucker. Der Cardigan war schon Anfang des Jahres schwer angesagt. Ja, manchmal hab ich auch die Ruhe weg und schau mir die Trends erst mal eine Weile an, bevor ich auf den Zug aufspringe.

Genäht in L, und irgendwie mal wieder eine Nummer zu groß. Hat ein bisschen was von Karate Kid, oder?… Es hilft nichts: Ich kann nicht automatisch von der Größe meiner Kauf-Klamotten ausgehen. Ich muss mir angewöhnen, Maß zu nehmen und Schnittmuster auf meinen Körper anzupassen. Wenn ich an Hüfte und Poppes ein bisschen was dazugebe, dann reicht bei vielen Schnitten bestimmt auch Größe M. Vielleicht würde die „My cuddle me“ dann bei mir weniger wie eine Karatejacke oder ein Morgenmantel aussehen. Aber ich mag sie trotzdem sehr!

My cuddle me | Cardigan aus grünem Biojersey mit Elefanten

Das E-Book ist superschön gemacht. Alles ist sehr ausführlich und verständlich beschrieben. Die einzelnen Schritte werden anfängerfreundlich erklärt. Es gibt zahlreiche Tipps und Hinweise, so dass bei mir keine Frage offen geblieben ist. Perfekt!

Meine Ovi hat auch gut mitgespielt. Vielen Dank für die Tipps, dir ihr mir bei meiner Lady Bella gegeben habt. Es hat wirklich geholfen, an den Einstellungen zu drehen. Der Stoff wird jetzt besser transportiert und wellt sich nicht mehr. Allerdings stehen die Schlaufen am Rand immer noch über. Ich denke, ich muss sie zur Inspektion schicken und mal saubermachen lassen.

My cuddle me | Cardigan aus grünem Biojersey mit Elefanten

Und nun ab damit zu RUMS – Rund ums Weib am Donnerstag. Ich freue mich, dass ich mal wieder mit einem genähten Kleidungsstück an Muddis wunderbarer Linkparty teilnehmen kann. Auch bei der Ich-näh-Bio-Party von Keko-Kreativ lässt sich mein schöner Elefanten-Cardigan gemütlich nieder.

PS: Danke, liebe Ina, fürs Erinnern! Hab ich doch glatt vergessen, die MCM zu Contadinas Elefanten-Linkparty zu schicken. So was aber auch! Schnell mal nachgeholt.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen – Ja, mit Eulen!

Ja, ja, ich weiß schon, was du sagen willst. Da wettert sie immer gegen die ollen Rentnereulen, posaunt heraus, der Fuchs sei die neue Eule, und dann näht sie eine Windeltasche aus? Eulenstoff! Jetzt hab ich aber echt ein Glaubwürdigkeitsproblem, was!? Aber zu meiner Verteidigung kann ich vorbringen: Ich habe diese Baby-Windeltasche im Auftrag genäht, und wenn die frisch gebackene Mama Eulen so gerne mag, dann bekommt sie natürlich Eulen. Ist doch klar.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen - Reißverschlusstasche

Ehrlich gesagt – aber das würde ich jederzeit vor Gericht abstreiten! *zwinker* – hat es einen Riesenspaß gemacht, diese kunterbunte Eulen-Tasche zu nähen. Ich finde, die rot-grün-bunten Stoffe passen toll zusammen und machen richtig gute Laune.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen - Innenfächer

Der Schnitt ist Marke Eigenbau und hat sich seit der türkisen Windeltasche für Weltmeisterkinder bewährt. Innen bieten drei große Fächer Platz für Windeln, Feuchttücher und Wickelunterlage. Cremes und Tuben können in vier abgenähten Fächern verstaut werden.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen - Innenfächer

Besonders begeistert bin ich wieder vom grünen Knopflochgummiband, das die Tuben vor dem Herausrutschen sichert und zusammen mit den Lollipop-Knöpfen ein hübscher Hingucker ist.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen - Reißverschlusstasche

Außen auf der Rückseite ein Reißverschlussfach für Wegwerftütchen oder was sonst noch nötig und nützlich ist. Den tollen Stoff mit den bunten Kreisen habe ich übrigens mal bei Nanes Stoff-Flohmarkt gekauft. Er gefällt mir unheimlich gut zu den Eulen. Da ich weder Stickmaschine noch Plotter besitze, personalisiere ich meine Windeltaschen gerne mit Buchstabenperlen, die ich mit einer Kordel an den Reißverschluss-Zipper knote.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen

Zugeklappt und ohne Inhalt misst die Tasche etwa 19 x 30 cm, hat also XL-Format. So ist sie auch bei 1- oder 2-Jährigen und entsprechend größeren Windeln noch gut zu gebrauchen und platzt nicht aus allen Nähten.

Nähen fürs Baby | Windeltasche mit Eulen

Die Windeltasche schicke ich heute zu Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Kiddikram, und zum ersten Mal – Premiere! – zur tollen, neuen Linkparty Sew Mini, wo selbst genähte Sachen für die ganz Kleinen gezeigt werden dürfen.

http://www.sew-mini.blogspot.de/