FAQ zum Row by Row Quilt 2018 – Alles, was du wissen musst

Werbung
Neues Jahr, neuer Quilt! – Das dachten wir 6 Köpfe uns nach unserem Quilt-Along 2017, der viel größer und erfolgreicher wurde, als wir das selbst je für möglich hielten. Auch 2018 wollen wir deshalb wieder einen 6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt-Along veranstalten und die Teilnehmer jeden Monat mit einer kostenlosen Anleitung für einen Quiltblock überraschen.

Wir laden DICH und alle Patchworkfans ein, dabei zu sein und gemeinsam mit uns 12 Monate lang einen Quilt zu nähen. Auch Nähanfänger, die gern mal in die Welt des Patchworkens hineinschnuppern möchten, sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Anfänger liegen uns immer sehr am Herzen und bekommen eine ganz besonders intensive Betreuung von uns! *zwinker*

Weil uns in den letzten Tagen immer wieder Fragen erreichten, zum Ablauf des Quilt-Alongs, zu den Tutorials, der Stoffauswahl usw., gebe ich hier noch einmal kurz und knapp die wichtigsten Infos im Überblick.

➜ Beachte: Links mit einem Sternchen sind Affiliate-Links. Mehr darüber am Ende des Posts.

6 Köpfe 12 Blöcke Quilt-Along

Fragen & Antworten zum Row by Row Quilt 2018

Wer organisiert den Quilt-Along?
Der Quilt-Along ist eine gemeinschaftliche Aktion von 6 kreativen Köpfen: Dorthe (lalala patchwork), Verena (einfach bunt), Andrea (Quiltmanufaktur), Nadra (ellis & higgs), Gesine (Allie & Me) und Katharina (greenfietsen – das bin ich) Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, klick dich doch mal rüber zu unserem Interview bei sockshype. Dort haben wir uns 2017 näher vorgestellt.

Was ist ein Row by Row Quilt?
Row by Row heißt übersetzt „Reihe für Reihe“. Der gleiche Block wird mehrmals genäht und bildet eine Reihe. Unser Quilt besteht aus 12 Reihen und insgesamt 150 Blöcken.

Wie groß sind die einzelnen Blöcke?
Es gibt zwei Formate: 6 x 6 Inch und 4 x 4 Inch. Das ist die fertige Größe, nachdem die Blöcke aneinander genäht wurden! Das Herz (unser Januar-Block) ist vor dem Zusammennähen 6 ½ x 6 ½ Inch groß. Von ihm werden 10 Stück genäht. Vom 4 ½ x 4 ½ Inch großen Block werden 15 Stück genäht. Die einzelnen Blöcke werden, wie gesagt, immer direkt aneinander zu einer Reihe zusammengenäht. Im Layout, das wir vorschlagen, ordnen wir die 6 und 4 Inch großen Blöcke abwechselnd an und grenzen die Reihen mit Zwischenstreifen (Sashing) voneinander ab. Das sind in der Grafik die hellgrün eingefärbten Streifen zwischen den weißen Quadraten. Die Streifen werden 2 Inch breit zugeschnitten und haben fertig eine Breite von 1 ½ Inch.

Wie groß wird der fertige Quilt?
Der fertige Quilt hat eine Größe von 63 x 80 Inch. Das sind umgerechnet etwa 160 x 203 cm. Du kannst den Quilt aber auch verkleinern, indem du weniger Blöcke nähst und ein paar auslässt. Verena zeigt in diesem Blogartikel, wie du den Quilt sehr schön auf das Format einer Babydecke verkleinern kannst.  

Was bedeuten die Anführungsstriche hinter den Maßangaben?
Die Anführungsstriche “ sind die Abkürzung für Inch. Beispiel: 63″ x 80″ = 63 Inch x 80 Inch.

Wo finde ich die Tutorials zu den Blöcken?
Wir veröffentlichen immer am 1. des Monats ein Tutorial auf einem unserer Blogs. Dass erst nach und nach die Identität der Blöcke gelüftet wird, ist ein bisschen wie ein Adventskalender fürs ganze Jahr und macht den Quilt-Along besonders spannend. Hier der Fahrplan mit den Links zu den Monatsblöcken, die ich nach und nach ergänzen werde.

Ablauf und Fahrplan:
Januar | Gesine – Allie & Me ➜ Anleitung zum Herz-Block
Februar | Nadra – ellis & higgs ➜ Anleitung zum Bright Hopes Block
März | Verena – einfach bunt ➜ Anleitung zum Wonky Stern-Block
April | Andrea – Quiltmanufaktur ➜ Anleitung zum Windrad-Block
Mai | Katharina – greenfietsen ➜ Anleitung zum Criss Cross Block
Juni | Dorthe – lalala patchwork ➜ Anleitung zum Half Rectangle Triangle
Juli | Gesine – Allie & Me ➜ Anleitung zum Zickzack Block
August | Nadra – ellis & higgs ➜
September | Verena – einfach bunt ➜
Oktober | Andrea – Quiltmanufaktur ➜
November | Katharina – greenfietsen ➜
Dezember | Dorthe – lalala patchwork ➜

Gibt es die Anleitungen auch als Pdf?
Nein, wir bieten keine Pdfs zum Herunterladen an. Wir möchten dich einladen, zum Lesen der Tutorials auf unsere Blogs zu kommen, wo dir unser ganzes Angebot, viele weitere interessante Artikel zum Nähen und Patchworken sowie Freebies und kostenlose Tutorials zur Verfügung stehen. Was wir aber jeden Monat als Pdf anbieten, ist ein Ausmalbild des jeweiligen Blocks, das dir bei der Planung hilft.

Wie viel Stoff brauche ich für den Quilt?
Bei einer Stoffbreite von 110 cm brauchst du grob übern Daumen gepeilt 4,5 Meter Stoff für den farbigen Teil der Blöcke und 4 Meter Stoff für den Hintergrund und die Zwischenstreifen. Du benötigst außerdem Stoff für die Rückseite, das Vlies und die Einfassung (Binding). Bei den Angaben ist etwas Verschnitt miteinkalkuliert.

Was genau ist mit Hintergrund gemeint?
Damit Motive wie das Herz schön wirken, sollten sie sich von einem Hintergrund abheben. Du kannst das Herz zum Beispiel aus rotem Stoff nähen und den Hintergrund aus weißem wie ich das hier bei meiner Herz-Mappe gemacht habe. Dann hast du ein rotes Herz in einem weißen Quadrat. Wenn du auch die Zwischenstreifen aus weißem Stoff nähst, hast du einen einheitlichen, weißen Hintergrund. Die Mengenangabe des Hintergrundstoffs bezieht sich auf den Hintergrund des Blocks und die Zwischenstreifen.

Ich werde meinen Row by Row Quilt in den Farben Beere, Pink, Teal, Petrol und Dunkelblau nähen. Für den Hintergrund verwende ich Low Volumes. Das sind helle, zart gemusterte Stoffe, die optisch zurücktreten.

Wo kann ich schöne Stoffe für den Quilt-Along kaufen?
Drei von uns sechs Köpfen führen selbst einen Stoffladen: Dorthe (lalala patchwork) in Bergisch Gladbach, Andrea (Quiltmanufaktur) in Frankfurt/Main und Verena (einfach bunt Quilts*) (Affiliate-Link) in Herrsching am Ammersee. Diese drei Shops kann ich dir sehr empfehlen. Sie bieten für diesen Quilt-Along spezielle Rundum-Sorglos-Stoffpackungen an und haben eine schöne Auswahl an Low Volumes. 

Worauf muss ich bei der Zusammenstellung der Stoffe und Farben achten?
Du solltest auf einen schönen Kontrast achten, damit sich die Blöcke gut vom Hintergrund abheben. Da die Blöcke mit 6 Inch bzw. 4 Inch recht kleinteilig sind, ist es schwierig, Motivstoffe in Szene zu setzen. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du Unis oder kleingemusterte Stoffe verwendest. Der Row by Row Quilt eignet sich hervorragend, um einen tollen Farbverlauf zu kreieren. Verena zeigt in diesem Blogartikel anhand verschiedener Grafiken, wie ein Quilt in Regenbogenfarben wirkt und wie du einen solchen Farbverlauf planen kannst. Einen interessanten Blogpost zum Thema Farben findest du außerdem bei Andrea. 

Was ist ein Fat Quarter?
Ein Fat Quarter ist ein Viertel von einem Yard Stoff, also ein Viertel von einem 36 x 42 Inch großen Stoffstück. In diesem Blogartikel zeigt Nadra anhand einer tollen Grafik, wie das gemeint ist. Wichtig für dich zu wissen: Ein Fat Quarter ist ein Stoffstück, das 18 x 21 Inch (ca. 46 x 54 cm) groß ist.

Muss ich die Stoffe vorwaschen?
Das ist eine persönliche Entscheidung und hängt maßgeblich von der Qualität der verwendeten Stoffe ab. Obwohl ich in der Regel nur hochwertige Stoffe verarbeite, wasche ich immer vor, natürlich mit Ausnahme von Precuts wie 5 Inch Charms. Für mich überwiegen die Vorteile des Vorwaschens. Dass das aber nicht alle 6 Köpfe so sehen und es auch gute Argumente gegen das Vorwaschen gibt, kannst du bei Gesine nachlesen. Was qualitativ hochwertige Patchworkstoffe auszeichnet, hat Andrea in diesem Blogartikel erklärt.

Bügelt man Nahtzugaben besser auseinander oder zur Seite?
Das ist ein Thema, das unter Quiltern leidenschaftlich diskutiert wird, denn auch hier herrscht keine Einigkeit. Während die einen aufs Auseinanderbügeln schwören, behaupten die anderen: „Nahtzugaben müssen zur Seite gebügelt werden! So erhält man das beste Ergebnis.“ In diesem Blogartikel stelle ich beide Positionen vor und verrate dir, zu welcher Fraktion ich gehöre.

Mit welcher Nahtzugabe wird im Quilt-Along genäht?
Wir nähen grundsätzlich mit einer Nahtzugabe von einem Viertel Inch, außer es ist in der Anleitung anders angegeben.

Muss ich die Nähte am Anfang und am Ende verriegeln? 
Nein, beim Patchworken ist das in der Regel nicht nötig, außer es wird ausdrücklich empfohlen. Da genähte Einheiten meist zugeschnitten und weiterverarbeitet werden, ist Verriegeln nicht sinnvoll. Wichtig ist aber, dass du eine kurze Stichlänge wählst.

Mit welcher Stichlänge sollte ich am besten nähen?
Ich empfehle dir eine Stichlänge von 2,0.

Was, wenn ich keinen Inch-Nähfuß habe? Wie kann ich mir behelfen?
Ein Viertel-Inch-Nähfüßchen ist eine tolle Sache, besonders wenn er noch eine Führungsschiene hat. Aber nicht für jede Nähmaschine gibt es dieses nützliche Zubehör. In meinem Blogartikel Wie du auch ohne Inch-Fuß mit 1/4 Inch Nahtzugabe nähst zeige ich dir Alternativen. Auch Gesine gibt in diesem Blogartikel Hilfestellung. Dorthe stellt in diesem Artikel ihren Viertel-Inch-Fuß von Bernina vor und erklärt, wie man ihn benutzt.

Welches Nähzubehör brauche ich, um mitmachen zu können?
Nähmaschine und Bügeleisen sind selbstverständlich. Darüber hinaus brauchst du ein Inch-Lineal, eine Schneidematte, Rollschneider, Schere, Trickmarker und Stecknadeln. Für Nadra ist auch Sprühstärke ein wichtiges Hilfsmittel. In diesem Blogartikel erklärt sie uns, warum sie ihre Stoffe immer mit Stärke behandelt. Ich selbst verwende keine Sprühstärke.

Was, wenn ich kein Inch-Lineal habe? Wie kann ich mir behelfen?
Tut mir leid, aber hier gibt’s meiner Meinung nach keine echte Alternative. Beim Patchworken ist Präzision alles, deshalb sind selbst gebastelte Inch-Lineale oder Umrechnereien in krumme Zentimeter keine zufriedenstellende Lösung. Glaub mir: Es lohnt sich, das Geld in ein oder zwei gute Inch-Lineale zu investieren. Du wirst es nicht bereuen.

Welche Inch-Lineale soll ich mir kaufen?
Ich empfehle dir zwei Standard-Lineale, mit denen du für diesen Quilt-Along gut ausgerüstet bist: ein quadratisches Patchwork-Lineal 8 ½ x 8 ½ Inch und ein langes, rechteckiges 6 ½ x 24 ½ Inch* (Affiliate-Link). Ich bin ein sehr großer Fan der Creative Grids Non Slip Rulers, die auf den Fotos oben abgebildet sind, und kann sie dir uneingeschränkt empfehlen. Warum wir überhaupt mit Inch arbeiten und was ein gutes Patchworklineal ausmacht, darüber schreibt Andrea in diesem Blogartikel.  

Was ist der Unterschied zwischen einem Inch-Lineal und einem Zentimeter-Lineal?
Ein Inch entspricht etwa 2,5 cm und ist in 8er-Schritten unterteilt. Während wir in unserem dezimalen System 10er-Schritte haben, wie 0,1 cm, 0,2 cm, 0,3 cm, messen die Amerikaner in Brüchen: 1/8, 1/4, 1/2. Der Vorteil des Inch-Lineals ist, dass es viel weniger Striche hat und die Striche weiter auseinander liegen. Dadurch gehen das Anlegen des Lineals und das Zuschneiden viel schneller. Also keine Angst vorm Inch-Lineal! Du gewöhnst dich ganz schnell daran und wirst es nicht mehr missen wollen.

Patchworklineal - Inch und Zentimeter

Links: Inch-Lineal / Rechts: Geodreieck mit Millimetern und Zentimetern

Der Zuschnitt dauert bei mir so lange. Gibt es Tricks, damit das schneller geht?
Der Mensch ist faul und der Patchworker erst recht. Deshalb sind wir immer auf der Suche nach cleveren Methoden, schnell und effektiv zuzuschneiden. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel zwei oder drei Stoffe aufeinanderzulegen und gleichzeitig zuzuschneiden. Natürlich muss man da gut aufpassen, dass einem nichts verrutscht. Eine andere Technik ist das „Kette nähen“, das Verena in diesem Blogartikel wunderbar erklärt. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, Arbeitsschritte zusammenzulegen, wenn du Zeit sparen möchtest. 

Wie wird der Quilt später fertiggestellt?
Ein klassischer Quilt besteht aus drei Lagen: Vorderseite (Top), Vlies (Batting) und Rückseite (Backing). Diese Lagen werden durch Steppnähte miteinander verbunden. Das nennt man Quilten. Anschließend werden die offenen Kanten mit einer schmalen Umrandung (Binding) eingefasst. Ausführliche Tutorials über die Fertigstellung eines Quilts findest du bei Nadra, Andrea und Dorthe. Kein Tutorial, aber viele Bilder und Infos findest du in meinem Blogbeitrag Making of | Mein 365-Tage-Quilt und wie er entstand.  

Welche Vlies-Einlage empfehlt ihr?
Beim Vlies hat jeder sein eigenes Rezept. Das ist ganz stark Geschmackssache. In diesen Blogartikeln erklären wir 6 Köpfe, für welches Vlies wir uns beim Sampler Quilt 2017 entschieden haben und warum. Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung weiter: Empfehlungen von Dorthe, Nadra, Verena, Andrea, Gesine und Katharina (das bin ich). Ende 2018 werden wir sicher erneut auf das Thema eingehen und Vlies-Empfehlungen für den Row by Row Quilt geben.

Wo kann ich meine Quilt-Blöcke zeigen und mich darüber austauschen?
Du kannst deine Blöcke jederzeit bei Instagram und Facebook zeigen. Wir 6 Köpfe sind dort alle vertreten. Wir haben letztes Jahr außerdem extra für den Quilt-Along eine Facebookgruppe gegründet, die mittlerweile rund 2.500 Mitglieder zählt (Stand: Januar 2018). Du findest uns ebenso bei Flickr und Pinterest. Blogger können ihre genähten Quilt-Blöcke außerdem bei unserer Linkparty verlinken. Die Monats-Linkparty findest du immer am Ende des aktuellen Tutorials auf dem jeweiligen Blog (siehe Fahrplan oben). Falls du nicht weißt, wie das mit dem Verlinken funktioniert, schau gerne in meine Anleitung Wie du deinen Blogpost bei einer Linkparty verlinkst.

Wie kann ich eurer Facebookgruppe beitreten?
Du musst kein Mitglied unserer Facebookgruppe werden, um an diesem Quilt-Along teilzunehmen. Es ist lediglich ein Angebot. Aber natürlich freuen wir uns, wenn du dazustoßen möchtest. Unsere Facebookgruppe ist eine geschlossene Gruppe. Du musst eine Beitrittsanfrage stellen, die von einer von uns geprüft und dann freigeschaltet wird. Wir sechs Köpfe sind alle Administratoren. Sobald du Mitglied bist, lies bitte aufmerksam unsere Gruppenregeln durch. Du findest sie in den Dateien.

Welche Hashtags benutze ich am besten?
Wir benutzen die gleichen Hashtags wie 2017: #6köpfe12blöcke und für den jeweiligen Monatsblock #12blöckejanuar #12blöckefebruar #12blöckemärz usw.

Wenn jetzt noch irgendwelche Fragen offen geblieben sind, nur raus damit! Ich werde sie gerne beantworten und hier in der Liste ergänzen.

Ich freue mich, wenn du Lust hast, bei unserem diesjährigen Quilt-Along mitzumachen und wünsche allen Teilnehmern viel Spaß!

————
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung.

18 Kommentare

  1. Das beste FAQ, die ich je gelesen habe! Perfekt zusammengestellt und informativ zu lesen. Ich kann nichts finden, was zu unserem QAL an FRagen noch offensteht! Super, Katharina 🙂

  2. Ganz herzlichen Dank für diese ausführliche Zusammenstellung! Es gab ja bei Facebook ein wildes Durcheinander an Fragen, oftmals auch dieselben. Nun steht's hier nochmal kompakt. Das ist toll und sehr hilfreich!
    Ich finde die Idee des "Adventskalenders fürs Jahr" wunderbar und danke Euch für die ganze Mühe, die Ihr Euch für uns macht! Und das auch noch sozusagen "ehrenamtlich"!! Das ist wirklich klasse!
    Auch wenn einige bemängeln, das man ja gar nicht richtig entscheiden kann, weil man noch so wenig weiß: Das ist ja SINN der ganzen Akion! Fertige Anleitungen gibt es viele; wer die Überraschung nicht mag, kann sich ja dort bedienen! 😉
    Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich komplett mitmache, finde es aber wunderbar, jeden Monat eine tolle Anleitung zu bekommen, bei der ich immer wieder etwas dazulernen kann. Bin in Sachen Patchwork (außer Quadrat an Quardat zu reihen) noch völlig unbeleckt und freue mich auf jeden Monatsanfang! Letztes Jahr habe ich nur zugeguckt, dieses Jahr werde ich aktiv.
    Ob es nun eine ganze Decke wird oder viele kleinere Projekte, wird sich noch rausstellen. Das ist ja auch das Wunderbare an Eurer Aktion: jeder kann sich das rausziehen, was er mag. Ein reich gedeckter Tisch für Viele! 🙂
    So, und nun werde ich weiter träumen, planen und in Gedanken Stoffstückchen nach Farben arrangieren. Das geht ganz wunderbar, wenn man krank aufm Sofa rumliegen muss! 😉
    Ganz liebe Grüße an Euch Sechs, Ihr seid toll!!
    Natalie

    • greenfietsen

      Oh je, erst mal gute Besserung, liebe Natalie! Ich hoffe, du bist schnell wieder fit und kannst mit dem Herz-Block anfangen. 🙂 Ich danke dir sehr, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir hier diesen schönen Kommentar zu hinterlassen. "Ein reich gedeckter Tisch für Viele" – dieses Bild gefällt mir sehr. Ich freue mich, dass du 2018 selbst mitmachen möchtest und würde mich freuen, wenn du auf diesem großen Tisch ganz viel entdeckst, das dir zusagt und Spaß macht. Toll, dass du mitmachst! 🙂

      Herzliche Grüße
      Katharina

  3. Ich finde die Aktionen der 6 Köpfe wundervoll, auch ch habe letztes Jahr mitgemacht, meine Decke ist gerade beim Quilten, allerdings nur im Hintergrund.Auch habe ich viel gelernt, obwohl ich schon einige Jahre Patchwork mache.Vielen Dank an die 6 Köpfe, auch ich mache wieder im Hintergrund mit und war heute Stoff einkaufen.

  4. Vielen Dank für die tolle Übersicht.
    Ich überlege noch mitzunähen, aber die Inch schrecken mich ab. Und ich bin mit dem Rollschneider nicht so firm…

  5. Oje, mir schwirrt der Kopf vor lauter Fragen und Antworten… noch ist mein Quilt 2017 nicht mal annähernd fertig und die Entscheidung ob ich dieses Jahr dabei bin oder nicht heute Dank meinem Lieblingsschatz gefallen… Stoffe sind bestellt und falls ich noch Fragen habe lese ich erst mal hier bei dir nach, ob es nicht schon eine ausführliche Antwort gibt, bevor ich nochmal nachfrage… Vielen Dank für die Zusammenstellung :o)

    Liebe Grüße
    Martina

  6. wupp, jetzt hast du mich angesteckt… und schon hab ich mir das fehlende Werkzeug zugelegt, dafür wird beim Stoffkauf gespart und alles vernäht und zerschnipselt, was sich in den Kisten befindet und zusammenpasst. Hussa , das wird ein Spaß, vor allem, weil ich ja immer nur eine Reihe "planen" kann… bin gespannt, ob ich durchhalte, hoffentlich! Danke für die ausführlichen Beschreibungen, da steckt viel Erfahrung, Zeit zum aufschreiben und Herzblut drin! VIELEN, VIELEN DANK! – liebe grüße, Jule

  7. Vielen Dank für die FAQ, die sind wirklich hilfreich! Ich habe eine Frage zu den inch-Linealen: Du schreibst 8 ½ x 8 ½ Inch und 6 ½ x 24 ½ Inch. Ist bei beiden der 1/2 inch wichtig? Insbesondere das zweite, lange, gibt es wohl oft mit 6 x 24 Inch. Was ist der Vorteil von 6,5×24,5 Inch?
    Vielen lieben Dank,
    Lisa

    • greenfietsen

      Hallo Lisa,

      nein, der 1/2 Inch ist nicht zwingend notwendig. Das ist eine Eigenart der Creative Grids Lineale, die ich verwende. Auf den Linealen gibt es eine Einteilung in ganzen Zahlen und halben. Dadurch ergibt sich das. Du kannst dir aber genauso gut ein Lineal 6 x 24 Inch oder 8 x 8 Inch zulegen.

      Liebe Grüße
      Katharina

    • greenfietsen

      Ach so, der Vorteil: Ich habe mich sehr an die Einteilung der Creative Grids Lineale gewöhnt und schätze sehr, dass ich z. B. auch 1 1/2 Inch oder 5 1/2 Inch sehr schnell finde, weil sie extra auf dem Lineal abgebildet sind. Auch wegen der Rutschfestigkeit arbeite ich nur mit Creative Grids Linealen. Hier in diesem Blogartikel habe ich sie ein bisschen näher vorgestellt: http://greenfietsen.blogspot.de/2016/07/ananas-mini-quilt.html Falls du dir auch ein solches Lineal zulegen möchtest, wirst du vielleicht bei Verena (www.einfach-bunt-quilts.de) fündig.

  8. Pingback: Drei auf einen Streich! - Meine Quiltblöcke von Mai, Juni & Juli - greenfietsen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du kommentierst, beachte bitte, dass die von dir eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar genutzt wird. Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Wundere dich nicht, dass dein Kommentar nach dem Abschicken nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.