DIY-Armbändchen zum Neon-Outfit – Teil 1

Ihr Lieben, erst mal Danke schön für die vielen netten Kommentare, die ihr mir letzte Woche zu meinem Neonshirt hinterlassen habt. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut!

Mir war ja schnell klar, dass ich zu meinem neuen Liebling im Kleiderschrank unbedingt noch ein paar Armbändchen brauche. Denn was wäre ein cooles T-Shirt ohne passenden Armschmuck? Und weil in meiner Sammlung partout nichts zu finden war, dachte ich mir mal wieder: Selber machen!!!

Also habe ich spontan alles zusammengesucht, was im Haushalt zu finden war und geeignet erschien: Stoffreste, Webbänder, Lederbänder, Jersey, Perlen, Druckknöpfe, Schlüsselringe, Neon-Garn – ganz wichtig!… Das kreative Chaos war riesig!!!

Ich muss im Kreativrausch gewesen sein, denn herausgekommen sind so viele Armbändchen, dass ich sie in einem Post gar nicht alle zeigen kann. Ich muss jetzt immer auswürfeln, welche Bändchen ich in welcher Kombination zu meinem Neonshirt anziehe… tsss, Luxusprobleme!!! *lach*… Es wird also noch mal irgendwann Teil 2 geben.

Das Schöne ist: Sie passen auch ganz toll zu blauen und grünen Sachen. Ich liebe einfach diese frischen Kombinationen aus Birnengrün, Swimmingpool-Blau, Türkis und Neongelb. Das ist für mich Sommer pur!

Eins meiner Lieblingsbändchen ist jetzt schon „Relax“. Es ist wieder eine kleine 80er-Jahre-Reminiszenz, aber auch ansonsten ein gutes Motto. Leider war im Buchstabensalat kein „E“ mehr zu finden, sonst hätte es noch ein Bändchen mit „Take on me“ gegeben. *grins*… „Happy“ habe ich aus der Webkante eines Hamburger-Liebe-Stoffes ausgeschnitten und auf den Birnenstoff von Farbenmix appliziert. Ansonsten waren noch aquablauer Chevron, Neon-Sternchen-Webband und der Sternchen-Zierstich meiner Nähmaschine mit im Spiel.

Tja, und jetzt fehlt mir eigentlich nur noch die passende Tasche…  Mal sehen, ob ich bei RUMS ein paar Anregungen bekomme.

☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆★☆☆★☆★☆

Lösungsbuchstabe Nr. 5 der Blog-Schnitzeljagd!

28 Kommentare

  1. Guten Morgen ; )
    die sehen klasse aus, besonders heute, das Wetter ist soooo trübe! Ehrlich: das ist doch das Schöne am Werkeln, was eigenes, manchmal auch was eiliges, aber immer etwas Schönes, unverwechselbares! richtig fein, die Sommer-bänder, liebe Grüße, JULE

  2. Ohhh, Katharina!

    Die sind ja toll geworden!

    Mal schnell überschlagen… Neongarn (hab ich), Sternchenstich (ja!!), nette Stöffchen (bestimmt).

    Tolle Idee!
    Du hast recht, es ist nicht so ganz einfach, zu den Neon-Shirts etwas Passendes zu finden.

    Umso besser, wenn man's selber machen kann und wenn es dann noch sooo schön wird! ♥

    Lieben Gruß

  3. Wow, da ist ja eins schöner als das andere. Super, wenn man zunm Shirt die passenden Armbänder hat. Gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Denise

  4. die sind ja sowas von toll geworden – gefallen mit absolut gut – oh oh – da wird schon wieder ein haben-will-reflex ausgelöst … seufz…
    lg von der numi

  5. Wunderbar! Und so was von sommerlich, ich bin begeistert. Ich hab es ja nicht so mit dem Neon-Trend, aber dieses Leuchten ist schon ziemlich genial ;o)

    GLG, Luci

  6. sehr schön. ich finde auch frau kann nie genug geschmeide haben. ich muss auch mal wieder ein paar passende bänder nähen.

    liebe grüße,
    nina

  7. Muss ich unbedingt nachmachen, die Armbänder sind soooo schön und ich ein Armbandjunkie! Lieben Gruß Britta

    • greenfietsen

      Aber klar doch! 🙂 Hast du gesehen, dass ich eine Sommer-Armbändchen-Linkparty ins Leben gerufen habe? Vielleichst hast du ja Lust mitzumachen…

  8. greenfietsen

    Danke schön, Jana! Und ich bin verliebt in dein Monster-Piraten-Armband! :-)) Liebe Grüße, Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du kommentierst, beachte bitte, dass die von dir eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar genutzt wird. Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Wundere dich nicht, dass dein Kommentar nach dem Abschicken nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.