Schlagwort: Instagram-Rückblick

Instagram-Rückblick | Mein Oktober

Sich überschlagende Ereignisse, ein Haufen schöner Erlebnisse und tolle Begegnungen mit Bloggerfreunden machten meinen Oktober zu einem ganz besonderen Monat. 

Das erste Oktoberwochenende verbringen wir in Dessau, wo wir auf der Hochzeit lieber Freunde tanzen. Auf dem Nachhauseweg machen wir einen Abstecher zum Wörlitzer Park, bevor wir dann auf der A4 müde und hungrig im Stau stehen.

Ins Netz gegangen! Ich halte den Insta-Freunden meine neue Vlieseline-Mustermappe unter die Nase und verführe sie zum Kauf bis zur Portofrei-Grenze. Böses Mädchen! *lach*

Emma lädt zum Stoffabbau ein. Ich besteige meinen Mount Fabric, ziehe apfelgrüne, türkise und petrolfarbene Stoffe heraus und nähe ein Wellenmeer – inspiriert von der Nähanleitung der Patchworkelfe Gesine.

Time warp! Zurück in die Vergangenheit mit Retro-Schreibmaschine als Stoffbild! –  Verrückt in die Zukunft mit dem Kabarettisten Tobias Mann in der Frankfurter Käs! Auf meine Twitter-Nachricht „Seit heute bin ich Fan!“ bekomme ich doch glatt ein Retweet vom Künstler. 🙂

Im Oktober sind die Füchse los! Ein Stickrahmenbild für die liebe Helga entsteht, Fietsi Fuchs zieht als E-Book in meinen Shop ein, und die Blogger-Upcyclingaktion from trash to blog inspiriert mich zu einer Zettelbox aus Jeans-Hosentaschen.

Lange entgegengefiebert mache ich mich auf die Reise nach München, um dort gemeinsam mit Bloggerfreundinnen den Geburtstag von Marlies zu feiern. Zur Begrüßung weltbeste Apfel-Zimt-Hefeschnecken!

Eine fast Fußballmannschaft große Nähblogger-Bande stürmt das Stofflädchen „Quilt- und Textilkunst“ am Sebastiansplatz in München und macht reiche Beute. Leider kann ich die Mädels nicht nach Freising begleiten, um dort die Stoffmarkt-Prüfung abzunehmen, weil ich wegen des Bahnstreiks auf einen früheren Fernbus umbuchen muss. Schade aber auch! *zwinker*

Ein bunter Strauß Himbeerkamel-Mäppchen entsteht, die Materialien für mein erstes Probenähen werden zusammengesucht, und auf der Kreativ-Welt Messe in Frankfurt verbringe ich einen tollen Tag mit der lieben Sewing Tini. Als kleine Hommage an Contadinas Blind-Sew-Along stellen wir unsere Taschen nebeneinander und fragen mit einem Augenzwinkern in die Insta-Runde: „Wer hat’s genäht?“

*****

Das war mein bunter, erlebnisreicher Oktober! Ich habe viel gearbeitet – besonders an meinem ersten E-Book – und war ordentlich in der Weltgeschichte unterwegs. Viele tolle Menschen durfte ich kennen lernen und feststellen, wie sehr das Bloggen mein Leben bereichert.

Im November ist nun ein bisschen mehr Cocooning angesagt! Ich freue mich sehr darauf, mehr Zeit an der Nähmaschine zu verbringen, um für meinen ersten Weihnachtsmarkt zu nähen, um gut abgehangene Schnitte auszuprobieren und – Premiere! – das erste Mal selbst probezunähen. Und
wer weiß, vielleicht wird das im November ja auch endlich mal was mit
den herbstlichen Jersey-Shirts. *zwinker*


Instagram-Rückblick | Mein September

Der Herbst hat es schwer mit mir – jedes Jahr auf’s Neue! Ich brauche einfach immer ein paar Tage, bis ich ihm verzeihe, dass er den warmen, barfüßigen Sommer vertrieben hat und Vorbote des kalten, dunklen Winters ist. Irgendwann akzeptiere ich, was nicht zu ändern ist, und genieße die schönen, bezaubernden Seiten dieser Jahreszeit.

Sonnenuntergang nach einem wunderbaren Altweibersommertag. Hey, Entdeckung der ersten Kastanien während eines Spaziergangs! Anschließend wird mir klar: Ich brauche unbedingt ein paar Herbstshirts! Weil jede Reise mit dem ersten Schritt beginnt, klebe ich schon mal das Schnittmuster „Frau Madita“ zusammen.

Ein letztes wehmütiges Sommerfoto, bevor ich mich an die Bestellung schöner Jerseystoffe mache. An „Magic Wood“ von Cherrypicking komme ich nicht vorbei. Wie ein kleines Eichhörnchen sammle ich Jerseys und finde doch nicht die Zeit, sie zu vernähen. 

Wenn ich mich an Weihnachten in meinen 365-Tage-Quilt kuscheln möchte, muss ich unbedingt weiter an ihm arbeiten. Ich schneide 80 Quadrate zu, puzzle alles zusammen, nähe 5 neue Reihen an meine Decke und genieße dabei die pastellbunte Farbenpracht.

Ich betrete Neuland und erstelle meine ersten beiden Nähanleitungen. Während das Legespiel aus Filz und Stoff noch auf das begehrte Kinderleicht-Zertifikat wartet, macht sich Fietsi Fuchs auf die Suche nach kreativen Probenäherinnen. Mein Besuch auf dem Frankfurter Stoffmarkt am 7. 9. zieht eine ganze Serie von Blogartikeln nach sich, unter anderem: 10 Tipps für einen erfolgreichen Stoffmarkt-Besuch.

Ein Stoffmarktschnäppchen wird spontan verlost und findet zwei begeisterte Abnehmerinnen. Schneller als ein Tagesschausprecher die Lottozahlen aufsagen kann, nähen Lee und Jana zwei wunderschöne, pinke Fernseh-Leseknochen.

Auch ich wurde reich beschenkt: ein tolles Bild von Christiane und allerlei Nützliches, Schönes und Leck’res von Janin. Unbezahlbar: Ulk und Insta-Quatsch mit Helga und Sabine. Die Debatte, ob auf dem Stoff „Cattitude“ wirklich nur Katzen abgebildet sind, konnte leider nicht abschließend geklärt werden. *lach*

Ob es wohl am rosa Geekly-TV-Stoff oder am süßen Fahrrad-Notizblock von Rebecca lag? Gemeinsam mit Mr. Greenfietsen verbringe ich einen Bastelsonntag. Wir schwelgen in Pink und Rosa und kreieren ein Hochzeitsgeldgeschenk für liebe Freunde. Wie dieses Geschenk aussah, was meine Probenäherinnen zu meinen Fietsi-Fuchs-E-Book sagten, ob das noch mal was wird mit mir und dem Jersey und was ich mir für eine neue Runde „From trash to blog“ ausgedacht habe – Das verrate ich euch im Oktober!

Bis dahin, ihr Lieben!
Habt eine schöne Zeit und lasst es euch gutgehen! 

Instagram-Rückblick | Mein August

Mein August war voller Höhepunkte. Neben unserem Sommerurlaub an Strand und Meer war das Treffen mit meinen lieben Bloggerfreundinnen Sabine, Ina, Gesine und den Elfenkindern ein wunderbares Highlight.

Ein Fußfoto muss natürlich immer sein, wenn man einen tollen Tag zusammen verbracht hat und die altehrwürdige Bloggertradition pflegen möchte: vier Bloggerinnen, drei Elfenkinder, ein Mr. Greenfietsen und noch ein kleines Füßchen hat sich mit auf’s Bild gemogelt. Seht ihr es? 

Welch eine Ehre! Das Blogger-Poesiealbum der fahrradfrau Christiane machte bei mir Station und wurde von der Insta-Gemeinde zunächst für ein magisches Zauberbuch gehalten. Statt Liebestrank-Rezept, Zeitumkehrer-Zauber und ein Heilmittel gegen Hühneraugen enthielt es kreative Collagen vieler toller Bloggerinnen.

Gelacht über ein kleines Späßchen mit Steffi, der ich an ihrem Bad Hair Day die passende Antwort schickte. Geärgert über einen Nähpatzer. Riesig gefreut über meinen Gewinn bei Christine.

Nach fast einem Jahr bekommt das Kind einen Namen: Fietsi Fuchs! Die Namenstaufe wurde mit einigen verrückten Hühnern gebührend gefeiert. Erkenntnis des Online-Partyabends: Nach 300 Kommentaren kommt der Blog an seine Grenzen. *lach*

Taufrisch war ich am Morgen nach dem Wyclef-Jean-Konzert nicht gerade, aber um eine Erinnerung reicher. Danke an meine Lieben für den schönen Abend! ♥ Nachschub an Endlos-Reißverschluss traf ein und wurde gleich angeschnitten.

Ein ganzer Schwung Tetraeder-Täschchen entstand an einem langen Nähnachmittag und wurde größtenteils verschenkt. Ein Elefanten-Utensilo und ein paar andere neue Produkte wanderten in den Shop. Nun freue ich mich auf den September und bin gespannt, was er an Erlebnissen, Erfahrungen, Gedanken und Bildern bringt. Wir lesen uns!

Bis bald!
Eure Katharina

Instagram-Rückblick | Mein Juli

„New Insta-Love?“ habe ich in diesem Post vor drei Monaten gefragt und muss heute feststellen: Jaaa, ich liebe Instagram! – Schnell mal ein Foto mit dem Handy knipsen – von einem Nähwerk, das gerade entsteht, einem tollen, neuen Stoff oder einem schönen Gartenblümchen – und dann fix auf Instagram mit Freunden, Bekannten und Unbekannten teilen! Ich liebe das inzwischen sehr!

Es ist manchmal ein bisschen wie Plaudern mit lieben Kollegen auf’m Flur. Man erzählt sich gegenseitig, was man so treibt und was man erlebt hat, zeigt sich Urlaubsfotos, quatscht ein bisschen dummes Zeug, drückt sich mal kurz lieb und geht dann wieder an die Arbeit. Mal hat man mehr Zeit dafür, mal weniger. Oft ist es lustig, ganz oft zaubert es ein Lächeln ins Gesicht.

Inspiriert von Bine von ‚was eigenes‘ möchte ich gerne gegen Ende jeden Monats hier auf dem Blog einen kleinen
Instagram-Monatsrückblick bringen. Wie ihr sehen werdet, bin ich ein großer Fan von Handy-Fotoapps. Ja, ich liebe es, meine Fotos mit diversen Apps zu bearbeiten, Bildchen und Texte drüberzulegen und so kleine, kreative Fotowerke zu erschaffen. Weil ich vermute, dass die Frage bestimmt kommen wird: Hipstamatic, Rhonna und Rookie sind im Moment meine Lieblingsapps! *zwinker* Und ihr so? Seid ihr auch bei Instagram aktiv und liebt ihr wie ich die Spielereien mit den Fotoapps?



 Im Juli bin ich viel Fahrrad gefahren – mit Packtaschen zum Einkaufen oder einfach so ein bisschen vor der Haustüre, an bunten Gladiolenwiesen und goldgelben Feldern vorbei.
Nicht immer war Kaiserwetter, aber ein paar Tropfen warmer Sommerregen stören weder den Hibiskus noch die Radfahrerin. Ein besonderes Ereignis: Märchenbrunch mit der Familie.
 Wieder haben mich (Blogger-)Freunde mit Geschenken bedacht. Ein wunderbares Ostseeküstenpaket mit Paracord-Freundschaftsband von Gesine, ein toller, selbst genähter Geldbeutel von Ines und eine Wundertüte voll grüner Nähzutaten von Steffi. Hachz… ♥♥♥
Ich selbst habe auch einiges genäht, zum Beispiel eine Windeltasche für eine Freundin …
… und ein gepatchtes Chevronkissen nach der Anleitung von Allie & Me design. Es hat Spaß gemacht, fast jeden Schritt mitzufotografieren und den Instagramern zu zeigen. Dank der vielen lustigen und motivierenden Kommentare hat das Nähen doppelt Spaß gemacht!



Während ich auf meine Brother verzichten musste, habe ich meine Pfaff eingeweiht und auch hier festgestellt: „Nähen ist wie Zaubern können!“ *hihi* Die Lieferung der coolen Dinopunks und Hexastars musste unbedingt gezeigt werden. Was für tolle Farben!

 

Wer hat die größte Webband-Sammlung? Im spontanen Instagram-Duell mit Claudi glatt verloren! *lach* Mit einem kleinen Geburtstagsgruß die liebe Rebecca überrascht und mit einem Schnappschuss der nachtaktiven Wunderblume die Instagram-Gemeinde verzaubert.

Das war mein Juli.