work in progress | Sommerdecke und neues E-Book

Schwuppdiwupp, so schnell kannst du gar nicht gucken, ist Sommer! Ja, das geht jetzt ganz schnell. Also ich gehe davon aus, dass der Sommer 2020 genau wie die letzten beiden heiß und anstrengend wird. Da möchte ich wenigstens nachts unter einer kühlen Sommerdecke schlafen. Und die nähe ich mir jetzt aus blauen und grünen Stoffstreifen. Dünn und federleicht soll meine Decke werden.

Sommerdecke aus Stoffstreifen

Mein Vorbild ist die wunderschöne Patchworkdecke aus dem Buch „Sunday Morning Quilts“ von Amanda Jean Nyberg und Cheryl Arkinson. Amanda Jean ist in der Quilterszene besser bekannt als Crazy Mom Quilts. Wenn du dich für Patchwork interessierst, hast du bestimmt schon von ihr gehört. Amanda Jean zeigt auf beeindruckende Weise, wie man Scraps zu traumhaften Quilts zusammenfügen kann. Was ich dabei so toll finde: Es gibt keine strengen Regeln, sondern viel Freiheit und kreativen Spielraum.

Auf dem Buchcover: „Candy Coated“ – Die Inspiration für meine Sommerdecke aus Streifen

Im Buch findet man zwar den Zuschnitt für die abgebildete Decke, aber im Grunde kann man die Streifen zusammensetzen, wie man möchte. Was man eben gerade da hat. Ausschlaggebend für den Look ist, dass unterschiedlich breite Streifen zu Reihen zusammengenäht werden. Durch die unregelmäßigen Streifen und die verschieden breiten Reihen ergibt sich ein sehr interessantes Design.

Schon seit Monaten sammle ich für dieses Projekt Stoffstreifen im blaugrünen Farbspektrum. Nun habe ich damit begonnen, sie zusammenzunähen. Ende Mai / Anfang Juni soll die Decke fertig sein. Mal sehen, ob das klappt. Schließlich habe ich in diesem Monat auch noch ein anderes größeres Projekt, das ich endlich angehen möchte.

Neues E-Book: Mini-Täschchen

Ich spreche von einem E-Book für die Mini-Täschchen mit Schlaufe! Ich habe sie letztes Jahr hier im Blog gezeigt und denke seitdem darüber nach, eine Nähanleitung dazu zu schreiben. Es ist so ein tolles, kleines Nähprojekt – ganz und gar plastikfrei und für viele Dinge zu gebrauchen.

Mein Mann benutzt eins für seinen Fahrradcomputer. Dank einer zusätzlichen Schlaufe an der Seite und einem Karabiner kann er es an seinen Schlüsselbund hängen. Man könnte ein Mini-Täschchen aber auch als Visitenkarten-Etui verwenden oder im Urlaub für Pinzette, Nagelknipser, Haargummis oder Schmuck. Kondome würden auch ziemlich gut reinpassen. Natürlich kann man es auch verschenken, mit einem kleinen Notizbuch & Bleistift oder gefüllt mit ein paar schönen Nähutensilien. Es gibt so viele Ideen!

Das sind die beiden Projekte, auf die ich mich im Mai konzentrieren möchte. Außerdem freue ich mich im Mai auf eine Woche Urlaub. Eigentlich wären wir ja auf Verwandtenbesuch nach Österreich gefahren. Das geht im Moment natürlich nicht. Wegen Corona fällt auch unser großer Fahrradurlaub im Juni ins Wasser. Sehr schade! Wir wollten eigentlich den Königssee-Bodensee-Radweg fahren und waren schon mitten in den Planungen. Aber auch das: Nur aufgeschoben, nicht aufgehoben! Unser Ersatzprogramm wird sicher auch sehr schön: Fahrradausflüge in der näheren Umgebung, Waldspaziergänge, Spielenachmittage im Garten bei Kaffee und Kuchen. Wir werden uns das schon schön machen.

Wenn du keinen Blogartikel verpassen möchtest, folge mir gerne auf Bloglovin‘.
Neuigkeiten erfährst du immer auch auf Instagram und Facebook.

10 Kommentare

  1. Britta

    Hallo Katharina,
    eine Anleitung zu so einem Täschchen findet man in dem Buch von Aneela Hoey ‚Stitched – Sewing Organizers‘.
    LG, Britta

    • Hallo Britta,
      ja, das weiß ich. In meinem Blogpost 2019 habe ich darauf hingewiesen, dass die Inspiration von Aneela Hoey stammt. Allerdings habe ich ein eigenes Schnittmuster und eine eigene Nähtechnik entwickelt. Meine Nähschritte sind komplett anders als bei Aneela Hoey. Ich nähe sie aus 4 Schnittteilen mit versteckter Wendeöffnung im Futter. Ich werde außerdem in meinem E-Book auch andere Formate anbieten.
      Liebe Grüße
      Katharina

  2. Sabine Jacobi

    Liebe Katharina, das Buch „Sunday Morning Quilts“ ist sehr schön und dein Quilt wird es sicher auch! Allein durch die Farbauswahl wirkt das Top schon kühlend finde ich. – Ich möchte dir gern mal ein dickes Dankeschön für deinen Blog aussprechen! Er ist für mich immer wieder sehr inspirierend- ich habe schon einige Sachen nachgenäht. Besonders in dieser gerade bedrückenden Zeit postest du ja fleißig alle paar Tage etwas, da freue ich mich schon immer drauf! LG- Sabine

    • Liebe Sabine,
      vielen Dank für dein Lob. Darüber freue ich mich sehr. Das ist so lieb von dir. Wenn meine Blogposts in dieser bedrückenden Zeit, wie du sagst, ein bisschen Abwechslung bieten, dann freut mich das wirklich sehr.
      Liebe Grüße
      Katharina

  3. Hallo Katharina,
    auch ich muss Dir unbedingt heute mal ein dickes Lob aussprechen. Dein Blog ist so toll geschrieben, sehr inspirierend, hab schon vieles davon auch gleich nach genäht, Dein E-Book Nadelbuch gekauft, EPP mag ich auch gern, das Buch „Sunday Morning Quilts“ gleich bestellt, aus Resten einen Quilt nähen, der nicht danach aussieht…einfach alles, was und wie Du es machst, gefällt mir sehr gut, mach bitte weiter so und lass uns daran teilhaben.
    Liebe Grüße aus dem Hohen Norden (mit den vielen Schafen auf den Deichen)
    Lydia

    • Danke, liebe Lydia! Wenn du jetzt hier wärst, würdest du sehen, wie ich lächle und mich freue über dein großes Lob. Danke dir!

      Übrigens, durch unsere Nordsee-Radtour 2018 habe ich direkt ein Bild vor mir, von vielen Deichen und ungefähr einer Million Schafen. 😀 Es war so schön bei euch im Hohen Norden. ♥

      Liebe Grüße aus dem hessischen Hügelland
      Katharina

  4. Die Decke sieht toll aus und die Quilts in dem Buch (die ich in der Vorschau sehen kann) sehen wunderschön aus. Sicherlich wird deine Decke schön kühl – blau, grün … das klingt super und die Stoffe, die ich sehe sind alle mega. Ich frage mich schon immer, wie du alle diese besonderen Stoffe findest.
    Liebe Grüße Ingrid

    • Das werde ich oft gefragt und habe keine richtige Antwort darauf. Offenbar bin ich doch eine Stoffjägerin und -sammlerin und finde über die Jahre in vielen verschiedenen Shops und auf Messen immer mal was Schönes. Früher habe ich viel auf DaWanda gestöbert, jetzt auf Etsy. Freut mich, dass dir mein Quiltprojekt gefällt. 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina

  5. Die Decke wird bestimmt wundervoll! Alleine der Streifen sieht wirklich toll aus. Ich schlafe im Sommer unter einer gekauften Strickdecke, die aber manchmal einfach ein bisschen zu kurz ist in den Nächten, in denen ich mich öfter drehe. Vielleicht sollte ich das auch mal probieren? Im Nähkeller sind ja so viele Stoffe und vielleicht wäre das mit den Streifen mal ein schönes Patchworkprojekt, das schon lange mal auf meiner Nähwunschliste steht. Mmh…. 😀
    Vielen Dank für die Inspiration!
    LG Jana

    • Liebe Jana,

      ich denke, das ist auf jeden Fall ein tolles Anfänger-Patchworkprojekt. Es kommt nicht auf 100%ige Genauigkeit an, und man kann viele Stoffreste verwerten. Ich plane eine Länge von 220 cm. Hab’s nämlich auch ganz gerne, wenn man die Füße einschlagen kann. 😉

      Liebe Grüße
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wundere dich nicht, dass dein Kommentar nach dem Abschicken nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.