Nähen fürs Baby | Knistertuch zum Spielen

Endlich hat es mal geklappt! In unserem Urlaub im April haben wir liebe Freunde besucht, die ein paar hundert Kilometer entfernt wohnen und letztes Jahr ein Baby bekommen haben. Felia heißt die kleine Maus, ist zuckersüß und gerade schwer damit beschäftigt, die Welt zu entdecken und auf die eigenen Beine zu kommen. Sie krabbelt wie ein Weltmeister, hält mit ihren kräftigen Händchen alles fest, was Mama ihr wegnehmen will und testet dann auch gerne mal, wie laut sie ihren Protest hochschrauben kann.

Nähen für die Kleinen | Baby-Knistertuch zum Spielen

Felia lacht über das ganze Gesicht, wenn sich Papa – Töröö! – die Nase schnäuzt oder wenn jemand mit hoher Stimme „Kikerikiiiiii“ ruft. Toll findet sie es auch, wenn das Spielzeug-Auto vom Kinderstuhl auf den Fußboden fällt. Boah, wie das knallt! Selbstverständlich muss das Auto umgehend aufgehoben und zurückgegeben werden, damit Feli ausprobieren kann, ob es beim zweiten, dritten, vierten, hundertsten Mal immer noch so schön laut aufschlägt. Ein tolles Spiel!

Geräusche aller Art findet die Kleine unheimlich spannend. Deshalb war auch mein selbst genähtes Knistertuch ein Geschenk, das gleich neugierig begutachtet, geknäult und in den Mund gesteckt wurde. Für die Vorderseite habe ich einen fröhlichen Giraffenstoff ausgesucht. Die Rückseite besteht aus türkisfarbenem Frottee. Rundherum sind Webbänder, Schlaufen, Baumwollkordel und ein geknoteter Jerseyzipfel zum Greifen, Tasten und Spielen eingefasst.

Nähen für die Kleinen | Baby-Knistertuch zum Spielen

Noch interessanter würde Feli es bestimmt finden, wenn noch ein, zwei Glöckchen am Tuch befestigt wären. Aber meine Bedenken sind zu groß, dass die Babys solche Kleinteile abreißen und verschlucken. Deshalb verzichte ich bei Knistertüchern lieber darauf. Innen drin sind für das Knistergeräusch zwei Lagen Bratschlauch eingenäht, die ich vorsichtshalber mit der Schere eingeschnitten habe, damit Luft durchkommt, wenn Felia sich das Tuch mal aufs Gesicht legt. Um dann noch auf Nummer Sicher zu gehen, dass kein Bändchen herausgerissen werden kann, habe ich das Tuch nach dem Wenden rundherum mit einem Dreifach-Geradstich abgesteppt.

Nähen für die Kleinen | Baby-Knistertuch zum Spielen

Größe des Knistertuchs: ca. 21 x 21 cm

Mir hat es mal wieder viel Spaß gemacht, ein Knistertuch zu nähen. Es ist immer ein schönes Geschenk, wobei ich empfehlen würde, es schon Kindern ab 6 Monaten zu geben. Vielleicht ist Felia mit ihren 10 Monaten schon ein Tick zu alt dafür. Mal sehen, wie oft sie damit spielt. Ich bin gespannt, was ihre Mama mir berichtet.

Das kunterbunte Knisterbuch aus Giraffenstoff von Riley Blake wandert heute zu Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Sew Mini und Kiddikram.

16 Kommentare

  1. Hallo,
    das ist eine sehr schöne Idee.
    Da das Babyzimmer meines ersten Enkelbabys liebevoll mit vielen kleinen Giraffen eingerichtet ist, würde mich interessieren, was das für ein niedlicher Stoff ist?
    LG
    Petra

    • greenfietsen

      Hallo Petra!

      Das ist wirklich ein toller Stoff. Er heißt "Giraffe Crossing" und ist von Riley Blake. Ich habe ihn mal in einem DaWanda-Shop gekauft, aber dort ist er nicht mehr zu finden, deshalb habe ich ihn nicht verlinkt.

      Liebe Grüße
      Katharina

  2. Einen tollen Stoff hast du für das Knistertuch gewählt. Und ich glaube nicht, dass die Kleine mit 10 Monaten schon zu groß ist. Das gebit es bestimmt noch genug zu entdecken!

    Gruß Marion

  3. Das ist wirklich ein tolles Knistertuch! Der farbenfrohe Stoff macht es besonders hübsch anzusehen und wird der Maus auch mit zehn Monaten bestimmt Koch Freude bereiten!

    Liebe Grüße,
    Katja

  4. Das Knsitertuch ist sehr schön geworden. Hattest du beim Bügeln keine Probleme mit dem Bratschlauch? Ich habe vor kurzem ein Knistertuch genäht und beim Bügeln ist der Bratschlauch total geschrumpft.
    LG, Britta

    • greenfietsen

      Nö, eigentlich gar nicht. Ich habe das Knistertuch nach dem Wenden auch glattgebügelt, und es ist nichts geschrumpft.

      Liebe Grüße
      Katharina

  5. Oh wie schön! Ich sammle gerade Baby-Ideen für den Kleinen meiner Schwester :-).
    Bratschlauch…aha…
    Super gute Idee und so schön gemacht, Katharina!

  6. Ich bin gerade am Babygeschenke nähen, da kommt dein Post gerade recht! Danke für die schöne Idee!
    Liebe Grüße von Claudia

  7. Liebe Katharina,
    dein Knistertuch sieht klasse aus…ich finde nicht das Feli dafür zu "groß" ist…schließlich wird jetzt noch alles in den Mund gesteckt und erkundet und die ersten Zähne sind auch schon da ….und wollen beschäftigt werden!? 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

  8. Wow! Ganz toll! Meine kleine Nichte ist 5 Monate alt. Ich würde es sehr gerne für sie als Ostergeschenk nachnähen. Hast du eine Anleitung für den süßen Jersey-Zipfel?
    Danke ? und ganz liebe Grüße,
    Katharina

    • greenfietsen

      Hallo Katharina,

      ich hatte mir auf ein DinA4-Blatt ein Schnittmuster gezeichnet, von der Form her wie ein halbes Surfbrett :-D, dann zwei Jersey-Schnittteile rechts auf rechts gelegt, zusammengenäht und gewendet. Anschließend habe ich es beim Nähen des Knistertuchs miteingefasst. Das ist jetzt die Kurzfassung. Ich hoffe, es hilft dir trotzdem ein wenig weiter.

      Liebe Grüße
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.