Senna Tote – Eine Sommertasche zum Verlieben

Werbung
Kennst du das, wenn man eigentlich gar keine großen Erwartungen an eine Sache hat und dann komplett überrascht wird? So ging’s mir gestern mit der Senna Tote. Was für eine geniale Tasche! Simpel zu nähen, aber durch den Umschlag raffiniert und schick. Ich bin total verliebt.

Senna Tote - Eine Sommertasche zum Verlieben

Der Schnitt stammt von LBG Studio und wurde von Annika von Näh-Connection ins Deutsche übersetzt. Annika hat mir das E-Book vor einiger Zeit kostenlos zum Testen angeboten, und natürlich konnte ich nicht Nein sagen, nachdem ich wunderschöne Designbeispiele gesehen hatte.

Senna Tote - Raffiniert mit Klappe

Aus dem roten Riley-Blake-Stoff ist es eine richtig schöne Sommertasche geworden. Wie gut, dass ich mich für die Blumen entschieden habe. Zwischenzeitlich dachte ich ja, ich hätte doch lieber eine von meinen anderen Ideen umsetzen sollen. Aber nein, die Tasche ist genau richtig so! Ich bin sicher, das wird eine Lieblingstasche.

Senna Tote - Raffiniert mit Klappe

Boden und Henkel sind aus dem Taschenstoff PISA in Hellbraun. Innen ein unspektakulärer, roter Stoff mit weißen Pünktchen. Bei der Verstärkung habe ich mich an die Empfehlung im E-Book gehalten: H 630 auf die Außenstoffe, S 320 auf die Innenstoffe. Die Henkel habe ich so genäht, wie ich es in meinem Tutorial erkläre, allerdings ohne Verstärkung. Die Tasche hat einen sehr guten Stand, lässt sich schön umklappen. Auch hier: Würde ich genauso wieder machen.

Work in progress: Senna Tote von LBG Studio/Näh-Connection

Mit der Anleitung bin ich gut zurechtgekommen. Sie ist ausführlich und erklärt jeden Schritt ganz genau. Fotos gibt es keine, dafür aber viele präzise Illustrationen. Das gefällt mir richtig gut, denn Zeichnungen sind ja oft viel klarer als Fotos. Nicht so ganz optimal finde ich das 2-spaltige Layout der Anleitung, aber das ist wahrscheinlich auch Geschmackssache. Ich hatte dadurch manchmal Orientierungsprobleme. Aber da es nicht meine erste Tasche ist, war mir doch schnell klar, welches Bild zu welchem Arbeitsschritt gehört.

Work in progress: Senna Tote von LBG Studio/Näh-Connection

Gerade als erfahrene Taschennäherin neigt man ja manchmal dazu, Anleitungen nur zu überfliegen, weil man ja eh schon weiß, wie’s geht und worauf’s ankommt. Von wegen, das kann manchmal ganz schön ins Auge gehen. Die Designerin hat sich schon etwas dabei gedacht, wenn z. B. ein Henkel nur bis zu einer bestimmten Stelle angenäht werden soll. Wenn du bei der Senna Tote die Henkel weiter als bis zu einem bestimmten Punkt annähst, kannst du später den Taschenrand nicht mehr umklappen. Gut, dass mir dieser Zusammenhang noch rechtzeitig aufgegangen ist.

Senna Tote - Eine Sommertasche zum Verlieben

Übrigens: Nicht, dass du denkst, ich hätte die Tasche gestern in einem Rutsch genäht. Nein, nein! So schnell bin ich nicht. Die meisten Schnittteile lagen hier schon eine Weile als UFO auf meinem Tisch, ein paar waren sogar schon verstärkt. So konnte ich gestern beinahe direkt mit dem Nähen beginnen. Und ich wurde sogar noch rechtzeitig fertig, um ein paar schöne Fotos im Garten zu machen. Das hat mal wieder richtig viel Spaß gemacht.

Senna Tote - Eine Sommertasche zum Verlieben

Die Tasche ist etwas kleiner, als ich dachte: etwa 35 cm hoch, oben 47 cm breit und unten 37 cm. Auf den Fotos wirkt sie größer, aber ich finde die tatsächliche Größe gut. Ich bin froh, dass sie nicht größer ist. So eignet sie sich auch prima als Handtasche. Einziges Manko: Die Henkel hätten ruhig etwas länger sein dürfen – vielleicht 15-20 cm – damit man sie bequem über der Schulter tragen kann. Das ist bei mir ein bisschen eng.

In der Anleitung enthalten sind auch zwei Außentaschen-Varianten und eine Innentasche. Ich habe nur die Innentasche und die hintere Außentasche umgesetzt, und auch die gefällt mir echt gut. Durch die aufgenähten Träger sind es eigentlich drei Fächer. Das große Fach in der Mitte wird durch einen Kam Snap verschlossen.

Senna Tote - Rückseite mit Außenfächern

Jetzt freue ich mich darauf, dass am Wochenende der Sommer wiederkommen soll und ich meine neue Tasche ausführen kann. Bis dahin schaut sie bei RUMS, TT – Taschen und Täschchen und natürlich beim Taschen-Sew-Along 2016 JULI vorbei. Ich bin ein bisschen spät dran, aber schaffe es zum Glück noch. Die Linksammlung für Juli ist noch bis Sonntag, 14.8.16 geöffnet.

22 Kommentare

  1. Oh ja, das sieht nach einem tollen Schnittmuster aus! Und Deine Stoffwahl ist perfekt dafür! Deine neue Tasche gefällt mir super gut!
    LG,
    Alice

  2. Sehr schön geworden! Der Schnitt sieht wirklich ganz interessant aus und die Stoffe passen super zum Sommer! Mit meiner Sommertasche hat es bisher auch noch nicht geklappt, aber ich hoffe, dass das Wetter am Wochenende mitspielt und ich dann auch noch auf den letzten Drücker dabei sein kann.
    Ganz liebe Grüße,
    Ronja

  3. Hallo Katharina,
    ach es ist schon spannend, wie sich eine Tasche entwickelt und wie etwas am Ende besser wird, als man dachte. Geht mir auch oft so. Nähen ist so wunderbar und wird nie langweilig. Deine Tasche ist richtig toll geworden – wie alle deine Taschen. Viel Freude damit.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

  4. Die Tasche leuchtet richtig ♥ Eine wunderschöne Stoffkombi und ein wirklich feiner Schnitt!
    Gefällt mir richtig gut ♥

    Liebe Grüße
    Evelyn

  5. Die Tasche ist wunderschön, gefällt mir richtig gut. Den schönen Riley Blake Stoff habe ich auch bei mir liegen, ich weiß gar nicht mehr, wie der zu mir gekommen ist und warum?! Aber für eine Tasche reicht er definitiv nicht mehr. Ich wünsche Dir viel Spaß mit deiner neuen Tasche! LG Anja

  6. Wahnsinn! – ein Taschen Traum!
    Großartige Farbkombi…der Stoff ist der Hammer!
    Wunderschön, dass das *UFO* gelandet ist!
    Liebe Grüße
    Gabi

    • greenfietsen

      Danke dir, liebe Heike! 🙂 Das umgeklappte Teil hält durch die Träger, die darüber gehen. Es wird quasi eingeklemmt.

      Ganz liebe Grüße
      Katharina

  7. Was für eine wunderschöne Tasche, sie wär ideal für meinen Urlaub. Aber leider habe ich sie nicht schon eher gefunden.

    Liebe Grüße
    Heidi

  8. Oh. Die ist wirklich so toll geworden. Nichts anderes hatte ich erwartet ? Fröhlich sommerlich und doch schick. Klasse. Danke, dass du so ein tolles Beispiel für mich genäht hast. Freu mich wahnsinnig, dass dir der Schnitt so viel Freude macht!
    LG Annika

  9. Die Tasche ist wirklich total schön. 🙂
    Darf ich fragen woher du den roten Reißverschluss mit den silbernen Zähnchen hast? Ich finde oft nur gleichfarbige.
    LG Jenny

    • Vielen Dank für deine Antwort 🙂
      Kannst du mir auch noch sagen wie der stoffverbrauch war für den Blumenstoff sowie auch für den Taschenstoff inkl. Träger. Das wäre total lieb.
      Viele Grüße,
      Jenny

    • greenfietsen

      Gerne. 50 cm Stoffbreite reicht. Wenn du auch die beiden Außentaschen aus dem gleichen Stoff machen möchtest, brauchst du schätzungsweise 50 x 120 cm. Für das Taschenunterteil und die Träger brauchst du ca. 50 x 110 cm.

      Liebe Grüße
      Katharina

  10. Pingback: Mein schönes & kreatives Jahr 2016 - Ein kleiner Rückblick - greenfietsen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du kommentierst, beachte bitte, dass die von dir eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar genutzt wird. Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Wundere dich nicht, dass dein Kommentar nach dem Abschicken nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.