Schlagwort: meine Linkpartys

Linkparty | Unsere Schätzchen – Nähmaschine, Overlock & Sticki

Welche Nähmaschine, Overlock- oder Stickmaschine soll ich mir kaufen? Soll ich mir das günstige Discountermodell holen oder doch lieber auf das teure Schätzchen sparen? Welche Funktionen brauche ich? Für welche Marke entscheide ich mich? Vor diesen schwierigen Fragen steht jeder, der vom Nähvirus infiziert ist und eine gute Maschine sucht.

In dieser Linksammlung findest du ein wenig Orientierung im Angebotsdschungel, du kannst auf die Erfahrungsberichte versierter Nähbloggerinnen zurückgreifen und erhältst persönliche Empfehlungen. Mit einem Klick auf eines der Bilder gelangst du zum jeweiligen Blog.


Alle Blogger/-innen sind herzlich eingeladen, mitzumachen und ihren Erfahrungsbericht hier zu verlinken. Auch ältere Beiträge sind gerne willkommen. Über einen Backlink zu meinem Blog würde ich mich sehr freuen. Das Linkbildchen darf natürlich wie immer mitgenommen werden. 

Also: Wie sind eure Erfahrungen mit Nähmaschine & Co.? Würdet ihr sie noch einmal kaufen oder habt ihr eine Montagsmaschine erwischt, die ständig Ärger macht? Was liebt ihr an eurem Schätzchen? Spart ihr auf ein Upgrade? Habt ihr in einem Nähgeschäft gekauft oder im Internet bestellt? Musste sie schon einmal zur Reparatur? Lust und Frust mit Nähmaschine, Overlock & Sticki – Erzählt auf eurem Blog darüber und verlinkt euch hier!

——–
Datenschutz-Hinweis: Bevor du deinen Blogpost verlinkst, beachte bitte die Hinweise zum Datenschutz! Wenn du das hier installierte Verlinkungstool nutzt, um deinen Blogpost zu verlinken, erklärst du dich damit einverstanden, dass InLinkz deine Daten speichert, um seinen Service zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen findest du in der Privacy Policy (Datenschutzerklärung) von InLinkz. Wenn du damit nicht einverstanden bist, verzichte bitte auf eine Verlinkung! 

Fuchs-Linkparty verlängert !

Fuchs, du hast mein Herz gestohlen, und deshalb halte ich dir weiterhin fest die Treue! Mögen noch so viele niedliche Elefanten um die Ecke schleichen – ob knuffige Bären, drollige Piepmätze oder zuckersüße Pandas –  Keiner ist wie duhuu…

Am 1. Mai würde die Fuchs-Linkparty eigentlich zu Ende gehen, aber ich bringe es nicht über’s Herz, die Tore zu schließen. So viele wunderschöne Sachen habt ihr verlinkt, und ich selbst habe auch noch ein paar Ideen. Eine Tasche aus dem tollen Flora Fox schwebt mir vor, mein Freebie auf einer Handtasche… Nein, es geht einfach nicht! *seufz* Die Fuchs-Linkparty ist für mich noch nicht zu Ende, und ich hoffe, ihr seid bei einer zweiten Runde auch gerne dabei!?

* Die Postkarte „Juhu, wie toll“ habe ich hier gekauft.

♥ Die Fuchs-Linkparty ♥ … 1001 kreative Fuchsidee

Hast du schon einmal nachts in der Stadt Füchse gesehen? Auf der Frankfurter Zeil soll es tatsächlich welche geben. Und bestimmt nicht nur dort… Wo ich in letzter Zeit viele Füchse sehe, ist auf Kleidung, Taschen und Kissen. Sie begegnen mir in Form von Stofftieren, als Schmuck oder Schlüsselanhänger. Das Wildtier hat sich in das Herz vieler Kreativer geschlichen, auch in meines. Deshalb lade ich dich und alle anderen Fuchsfans ein, unter diesem Post die eigene kreative Fuchsidee zu verlinken.


Ob eine Mütze aus Fuchsstoff, Broschen aus Bügelperlen, ob eine Laubsägearbeit, ein Origami-Fuchs, eine fuchsige Laterne, ob gehäkelt, gestickt, gefilzt, auf Porzellan gemalt, gezeichnet oder gedruckt – Willkommen sind alle kreativen Dinge, die selbst gemacht sind und einen Bezug zum Fuchs haben. Werke aus Fuchspelz sind ausgenommen! Mein Freebie Fuchs-Applikation steht euch natürlich auch zur Verfügung, ist aber kein Muss. Bis zum 06.12.2015 könnt ihr nach Herzenslust verlinken, gerne auch mehrmals. Am Ende wartet eine tolle Verlosung auf euch. Jeder Teilnehmer kann allerdings nur einmal in den Lostopf hüpfen, unabhängig von der Anzahl seiner Beiträge. So viel kann ich schon verraten. 😉

Und so geht’s…

Ay caramba!… Die Gewinner stehen fest!

Deutschland hat gewählt, die Losfee hat gezogen… Pünktlich zum Herbstanfang gestern ging unsere gemeinsame Sommer-Armbändchen-Linkparty zu Ende. Ich finde, wir haben alles gegeben, um dem Sommer noch ein paar Sonnenstrahlen abzutrotzen – so viele tolle Armbänder habt ihr verlinkt! 50 Stück an der Zahl! … Vielen lieben Dank, dass ihr euch von meiner Idee habt anstecken lassen und so zahlreich mitgemacht habt!!!


Nein, keine bunten Lockenwickler! Das sind eure Lose!  Ich habe jeden Beitrag, bis auf meine eigenen natürlich, als Zahl auf einen kleinen Zettel geschrieben, zusammengerollt und in eine Garnrolle gesteckt. 50 kleine Garnrollen hüpften fröhlich im Lostopf umher und warteten gespannt auf die Glücksfee.




„Du kannst kommen!“… Die Glücksfee saß gerade lesend auf der Couch, als sie, also eigentlich ER, von der aufgeregten Linkparty-Gastgeberin zur Losziehung in den Garten gebeten wurde. Gewissenhaft hat Mr. Greenfietsen erst einmal ordentlich geschüttelt, gerührt und gemischt, bevor er mit zum Himmel geschlossenen Augen hintereinander drei Garnrollen zog. Die erste war eine blaue, in der das Zettelchen mit der 27 steckte…

ambaZamba!!! Herzlichen Glückwunsch, liebe Jana! Das monstermäßige Wickelarmband mit der Nummer 27 hat dir Glück gebracht! Ein Fat Quarter des „Simply Apples“ und ein Stück girls & friends-Webband gehören nun dir!

Für das zweite Päckchen mit Chevron-Stoff und Tulpen-Webband fischte die Glücksfee eine graue Garnrolle aus dem Lostopf. Darin die Nummer 5! Schnell in der Linksammlung nachgeschaut… Elli, das ist dein Armbändchen!… Glückwunsch, Nähliesel!!! 

Last but not least… grün, Nummer 47… Die neue Besitzerin des Blümchentraums in Türkis… Und das ist pedilu! Auch dir gratuliere ich ganz herzlich!

Jana, Elli, pedilu – Ihr hört bald von mir!… Alle anderen bitte nicht traurig sein! Ihr wisst ja, im Bloggerland wartet an fast jeder Ecke eine neue Chance, etwas zu gewinnen. Auch bei mir gibt es ganz sicher mal wieder ein Gewinnspiel! Ich hoffe sehr, ihr seid dann wieder dabei.

Sommer, bleib !!! … Blogger-Armbändchen & Verlosung

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm meine Armbändchen-Linkparty. Am 22.9. ist Schluss. Höchste Eisenbahn, den letzten genähten, gehäkelten oder geknüpften Armschmuck zu verlinken! Habt ihr noch etwas zum Zeigen? … Vielleicht lässt sich der Sommer ja von ein paar hübschen Armbändern zu einer kleinen Zugabe überreden. Ich versuche es mit meinen geknüpften Schätzchen, die doch wirklich ganz laut Sommer rufen, oder? 

Eigentlich wollte ich diese Armbändchen ja während unserer Donau-Radtour knüpfen. Ich hatte mir extra ein schönes Handarbeitsmäppchen für die Reise genäht. Aber wie so oft kommt es anders, als man denkt. Keine Zeit, keine Lust, kein Elan. Exakt zwei Reihen habe ich im Urlaub geschafft. *lach*

Umso eifriger war ich letztes Wochenende, das bei uns recht verregnet ausfiel. Das Fischgrät-Armband habe ich nach der Anleitung aus der aktuellen Mollie Makes (6/2013) geknüpft. Das
Blogger-Armbändchen ist eine Eigenkreation. Mit Buchstaben und
Farbverläufen will ich unbedingt noch weiter experimentieren.

Die Inspiration zum Chevron-Bändchen mit Peace-Anhänger stammt von Frau Hamburger Liebe. Dieses Muster hat es mir besonders angetan. Es sieht toll aus, und das Knüpfen macht wegen der Richtungswechsel unheimlich viel Spaß. Auch die Sache mit den Schmuckverschlüssen finde ich klasse und wird noch nachgeholt. Kleiner Tipp: Schneidet die drei bunten Fäden unbedingt länger als 110 cm zu. Bei mir war’s nämlich am Ende ziemlich knapp.

Damit meine Sommer-Armbändchen-Linkparty nun nicht sang- und klanglos, sondern mit einem ordentlichen RUMS zu Ende geht, habe ich eine Überraschung für euch: Es gibt eine Verlosung! Für mich eine riesengroße Freude, denn eine Verlosung wollte ich schon immer mal machen. *hüpf* Als Dankeschön für’s Mitmachen verlose ich unter allen Teilnehmern, die bis zum Sonntag, 22.9.2013, 10:55 Uhr ihre Armbänder bei mir verlinken, drei liebevoll geschnürte Pakete.

Jedes Set enthält einen Fat Quarter eines Lieblingsstoffs aus meinem Stoffschrank, ein Stück Lieblingswebband und zwei silberfarbene Anhänger – für geknüpfte Armbänder, als Taschenanhänger oder was euch sonst so einfällt. Ich würde mich sehr freuen, irgendwann auf euren Blogs zu sehen, was ihr aus den Materialien gezaubert habt.

Zu den Regeln: In den Lostopf wandern nicht die Teilnehmernamen, sondern die Links. Das bedeutet, dass Bloggerinnen, die zweimal mitgemacht haben, auch eine doppelte Gewinnchance haben. Das erste Los, das gezogen wird, bekommt das erste Päckchen. Das zweite Los das zweite Päckchen, usw. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen, eine Barauszahlung nicht möglich. Die Losfee wird mein Mann spielen – korrekt, vertrauenswürdig, unbestechlich! *lach*

Wer einsteigen will… Zehn Tage ist die Linkparty (klick) noch geöffnet. Die Gewinner werden auf Facebook und natürlich hier auf dem Blog bekanntgegeben. Ich bin schon so gespannt… Und nun will ich mal schauen, ob es bei RUMS noch ein paar andere Armbänder gibt, die ganz laut rufen: „SOMMER, BLEIB!!!“

DIY-Armbändchen zum Neon-Outfit – Teil 2

Mit Armbändchen verhält es sich wie mit Taschen und Schuhen: Kann frau nie genug haben, oder? *zwinker* Deshalb hier der zweite Teil meiner Neon-Armbändchen-Kollektion. Teil 1 könnt ihr hier sehen. Und weil ich danach gefragt worden bin, zeige ich heute auch mal, wie ich meine Armbändchen verschlossen habe. Da gibt es ungefähr 1000 und eine Möglichkeit. 

Falls ihr euch fragt, wozu man eigentlich die Zierstichprogramme der Nähmaschine brauchen kann, hier die Antwort: Für viele tolle Armbändchen! Denn eigentlich braucht’s gar nicht mehr als Neon-Garn und einen schönen Zierstich. Man sollte allerdings das Zierstich-Nähen beherrschen… ähäm… Ja, ich werde das noch mal üben. *lach* Aber in der Natur sind Wellen ja schließlich auch nicht gaaanz gleichmäßig, oder?

Das türkisfarbene Bändchen sah erst ziemlich langweilig aus. Auf der Suche nach etwas, mit dem ich es verschönern könnte, fiel mein Blick auf mein Nadelkissen mit den Herzchen-Stecknadeln. Schnell den Seitenschneider herbeigeholt und das grüne Plastikherz abgeknipst, ein bisschen abgeschliffen und mit Sekundenkleber auf das Bändchen geklebt. Macht doch gleich mehr her.

Auf dem Button meiner Sommer-Armbändchen-Linkparty sieht das grüne Herzchen auch ganz nett aus. Ich blogge ja noch nicht so lange – gerade mal einen Monat ungefähr. Deshalb haben mich eure tollen Kommentare zu meinen Neon-Armbändchen regelrecht umgehauen. Euer Feedback war so toll, dass ich mir dachte: Ich starte eine Sommer-Aktion, schmeiß‘ eine Party und lad‘ alle dazu ein. Wer Lust hat, kann ab sofort seine genähten, gehäkelten, geknüpften oder gebastelten Armbändchen bei mir verlinken. Wie das geht, könnt ihr hier (klick) nachlesen. Ich würde mich freuen, ganz viele neue Blogs kennen zu lernen und fantastische Inspirationen für noch mehr Armbändchen zu bekommen. 

Hier seht ihr, wie ich meine Armbändchen verschlossen habe. Unschlagbar einfach und ratzfatz anzubringen sind Kam Snaps. Die Lederarmbändchen rechts habe ich so geknotet, dass sie sich auf- und zuziehen lassen. Um die Enden des gedrehten Jerseybändchens habe ich einen Stoffstreifen gewickelt und festgenäht. Das weiße Lederbändchen steckt zwischen zwei Lagen Stoff, die ich mit einem engen Zickzack-Stich vernäht und anschließend um die Blume herum ausgeschnitten habe.

Alles, was ich ausprobiert habe, war improvisiert. Ihr kennt das ja: Manchmal will man JETZT seine Idee umsetzen – ohne großen Aufwand und mit Mitteln, die zur Verfügung stehen. In meinem Fall waren das zum Beispiel kleine Schlüsselringe. Die eignen sich prima für sehr schmale Bändchen. Einfach den Stoff umklappen und festnähen. Hat allerdings den Nachteil, dass man immer jemanden braucht, der einem das Bändchen an- und auszieht. Denn mit einer Hand die beiden Schlüsselringe ineinander zu haken, halte ich für ein ziemliches Kunststück! *lach*

Das Schöne ist, dass man sich relativ schnell ein paar einzigartige Armbänder kreieren kann, die Erinnerungswert haben. So kann man zum Beispiel ein altes Lieblingshemd recyceln oder ein Stück vom Lieblingsstöffchen benutzen. Auch alte Event-Bänder können verwertet werden. Das orangefarbene „Rock My Beach“-Bändchen erinnert mich nun immer an das gleichnamige Festival, das ich im Sommer 2010 besucht habe.


Und weil heute Donnerstag ist, will ich mal schauen, welche einzigartigen Liebhaberstücke heute bei RUMS vorgestellt werden.

Mach mit bei der Sommer-Armbändchen-Linkparty !

Endlich Sommer !!!
Die Sonne scheint, es ist warm, und wir können endlich unsere kurzen Sachen aus dem Schrank holen. Für mich gehören zu einem lässigen Sommeroutfit unbedingt ein paar schöne Armbändchen dazu. Weil ich zu meinem neuen Neon-Outfit keine passenden Armbänder hatte, habe ich mir selbst welche genäht. Euer Feedback dazu war großartig (Danke!!!) und hat mich auf die Idee gebracht, eine Sommer-Armbändchen-Linkparty zu starten.

Alle, die ich mit meinem Bändchenfieber angesteckt habe, möchte ich gerne zu dieser Linkparty einladen. Egal ob genäht, gestickt, gehäkelt, geknüpft oder sonstwie gebastelt, egal ob für euch selbst, eure Kinder oder die beste Freundin – hier könnt ihr bis zum Herbstanfang eure Sommer-Armbändchen verlinken. Mein Traum wäre, eine riesengroße, bunte Kollektion verschiedenster Armbändchen zu sehen, die allesamt zeigen: Endlich Sommer !!!

document.write(‚